Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: S 15 AS 1324/10 Urteil Fahrkosten  (Gelesen 1766 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nickname

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 123
S 15 AS 1324/10 Urteil Fahrkosten
« am: 05. November 2016, 20:54:25 »
Hallo Ihr da draußen,

ich such mir schon jetzt seit über ner Stunde den Wolf per Google, aber ich finde zu diesem Urteil nur Zusammenfassungen und Erläuterungen aus dritter Hand. Zeitungsberichte usw. Aber das eigentliche Urteil an sich oder Protokoll oder wie man das nennt, finde ich nicht. Ich war auch schon auf der Seite von Mainz, da müsste ich mir kostenpflichtig das Urteil zuschicken lassen. Hat irgendwer ne Idee wie man da rann kommt?

Ich hab schon alles an möglichen Seiten durch, aber da steht dann nur, ja das Urteil gibt es, da geht es um... usw. Ihr wisst schon, ich hätte gerne das "Original" Sorry für meine stümperhafte Ausdrucksweise. Aber ich hoffe Ihr wisst was ich meine. 1000 Dank schon mal.

Nickname

Offline unicon

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2030
Re: S 15 AS 1324/10 Urteil Fahrkosten
« Antwort #1 am: 05. November 2016, 21:43:22 »
Da gibt es kein Urteil.

Der Leistungsträger hat nach entsprechendem Hinweis des SG mit dem Kläger einen Vergleich geschlossen.

Bist du denn in einer ähnlichen Situation?

Offline mir reichts

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2569
Re: S 15 AS 1324/10 Urteil Fahrkosten
« Antwort #2 am: 05. November 2016, 22:06:38 »
Zitat von: Nickname am 05. November 2016, 20:54:25
aber ich finde zu diesem Urteil nur Zusammenfassungen und Erläuterungen aus dritter Hand.

Hier "erste Hand" Pressemitteilung vom SG Mainz :

http://www2.mjv.rlp.de/icc/justiz/nav/695/broker.jsp?uMen=6955453e-9a90-11d4-a735-0050045687ab&uCon=4f95a504-21a4-2414-acd0-e86077fe9e30&uTem=aaaaaaaa-aaaa-aaaa-aaaa-000000000042

Offline Nickname

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 123
Re: S 15 AS 1324/10 Urteil Fahrkosten
« Antwort #3 am: 06. November 2016, 01:27:34 »
Zitat
Der Leistungsträger hat nach entsprechendem Hinweis des SG mit dem Kläger einen Vergleich geschlossen.

Ah, ok. Das heißt, dass der Link für das Jobcenter reichen müsste?

Zitat
Bist du denn in einer ähnlichen Situation?

Ja, bin ich. Habe lange vor Hartz4 Antrag leider nur diesen einen Therapeuten gefunden, der sehr weit weg ist. Seitens Krankenkasse wurde die Therapie auch genehmigt. Da ich die Fahrkosten bisher selber wuchten konnte, hab ich das auch gemacht. Außerdem war ich mir sicher, dass die Fahrkosten von der KK nicht übernommen werden. Die Fahrkosten belaufen sich auf ca. 12% des Regelsatzes im Monat

Habe das als wegen laufender Kosten / Mehrbedarf beim Jobcenter am Tag des Erstantrages versucht geltend zu machen. Sollte laut Jobcenter erst mal den Entschluss der KK hinlegen. Ich hab also bei der KK den Antrag gestellt und eine Absage bekommen. Die hab ich dem Jobcenter nun nachgereicht und wiederum vom Jobcenter aber eine Abfuhr erhalten. Wegen Dritter und Unabweisbarkeit und blablabla.

Ich habe einen Spezialist als Therapeut und die Notwendigkeit habe ich schon bewiesen. Das Vertrauensverhältnis ist auch gegeben, da die Therapie ja nun schon länger läuft. Ich habe heute schon den Dritten Widerspruch gegen das Jobcenter verfasst. Und nun noch gegen den Bescheid der KK, weil ich rausgefunden habe, dass ich das auch noch muss.  :wand: :wand: :wand:. Ich bin so am Ende mit den Nerven. Drei? Unfassbar. bzw. nein vier Widersprüche an einem Tag. Hab heute schon Rotz und Wasser geheult vor Wut und Verzweiflung :coffee: Und da hätte ich in der selben Zeit schon vier Bewerbungen raushaun können...

übrigen @mir reichts  :ok: :sehrgut: Danke Danke Danke

Die letzten zwei Wochen insgesamt habe ich nun also schon wieder sechs  :mail: :mail: :mail: :mail: :mail: :mail: Widersprüche verfasst. Ich bin soo gottfroh, dass es das hier Forum gibt. Und ich bin so am Arsch. :sleep:

Offline Nickname

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 123
Re: S 15 AS 1324/10 Urteil Fahrkosten
« Antwort #4 am: 06. November 2016, 10:32:57 »
:( Oh, jetzt kann ich meinen Beitrag nicht mehr ändern.

Dir natürlich auch Danke @unicon

Bin gespannt, hab den Widerspruch an die KK nun per Mail abgeschickt (Den Antrag konnte ich auch per Mail stellen) Ich hab mich auf Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 SGB V  berufen. Mal sehen, was die dazu sagen.

Grüßle
Nickname