Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente  (Gelesen 3420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Theodor

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 125
5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« am: 26. November 2016, 19:30:14 »
Hallo,

ich beziehe volle Erwerbsminderungsrente (unbefristet) und dazu Grundsicherung.
Nun ist es ja wohl so, dass man als EM-Rentner nur unter 3std./Tag arbeiten darf ((3std. oder unter 3std. (also 2:59min)? Auch die DR konnte mir am Telefon keine genaue Antwort geben)).
Jetzt würde ich gern ein Ehrenamt annehmen, bei dem man einen Tag in der Woche 5std. "arbeitet" (Freizeitgestaltung mit autistischen Kindern).
Nun weiß ich nicht, wie ein Ehrenamt in Hinsicht auf die Arbeitsdauer/Tag bewertet wird. Gilt auch für Ehrenämter max. 3std./Tag oder kann man in Ehrenämtern länger als 3std./Tag arbeiten?

Und falls das Ehrenamt als "normale Arbeit" zählt: ist es so, dass vielleicht auch bei "normaler Arbeit" von der Regel max. 3std./Tag abgewichen wird, wenn man nur einen Tag 5 Stunden arbeitet?


Weitere Frage: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass bei Angabe von drei Ehrenämtern (Arbeitsaufwand 1. ca. 5 Std./Woche, 2. 30min/Woche, 3. 2std./Woche, insgesamt also 7,5std./Woche) meine Arbeitsfähigkeit neu überprüft wird und ich evtl. meinen Rentenstatus verliere? Ich leide übrigens an psychosomatischen Problemen bei bei zu viel Arbeit, daher beziehe ich volle, unbefristete EM-Rente.

Offline NewLifePro

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 164
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #1 am: 26. November 2016, 21:43:16 »
Von Belang ist wie viele Stunden du die Woche arbeiten kannst.

Ich kenne jemanden mit Asperger der 3 Tage die Woche 5 Stunden arbeitet.
Auch er ist dauerhaft erwerbsunfähig. Ihm gibt es etwas mehr Geld und eine Struktur im Leben und einen Sinn. Alternativ würde er zuhause verwahrlosen.

So wie du das schreibst, wirst du das dürfen.

Offline Elfe 02

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4794
  • NRW
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #2 am: 27. November 2016, 09:36:39 »
Ehrenamt ist nicht gleichzusetzen mit Arbeit, deshalb heisst es ja auch Ehrenamt.


Ein Ehrenamt wird mit Aufwandsentschädigung ausgeglichen.


Stundenanzahl gibt es da eher nicht.


3 Ehrenämter hast Du?
Mit Aufwandsentschädigung?
Wie geht das?

 
geb.: JA  wohnhaft: JA  Kinder: JA
Beruf: FRAU - in Vollzeit
ständig in WEITERBILDUNG aller Bereiche

Offline Turbo

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2207
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #3 am: 27. November 2016, 10:06:59 »
Zitat von: NewLifePro am 26. November 2016, 21:43:16
Von Belang ist wie viele Stunden du die Woche arbeiten kannst.Ich kenne jemanden mit Asperger der 3 Tage die Woche 5 Stunden arbeitet.
Auch er ist dauerhaft erwerbsunfähig. Ihm gibt es etwas mehr Geld und eine Struktur im Leben und einen Sinn. Alternativ würde er zuhause verwahrlosen.
So wie du das schreibst, wirst du das dürfen.
Nein, von Belang ist die tägliche Arbeitszeit. Voll erwerbsgemindert sind Versicherte, deren Leistungsvermögen unter den üblichen Bedingen des allgemeinen Arbeitsmarktes auf unter 3 Stunden täglich herabgesunken ist.
Du magst jemanden kennen, der damit durchkommt, es gibt aber auch Leute, denen dadurch ihre Rente gekürzt oder sogar ganz entzogen wurde.

Zitat
Einkünfte aus ehrenamtlichen Beschäftigungen oder Tätigkeiten sind
als Hinzuverdienst im Sinne der §§ 34, 96a SGB VI zu berücksichtigen, und zwar in der Höhe, in der
sie Arbeitsentgelt im Sinne des § 14 SGB IV oder Arbeitseinkommen im Sinne
des § 15 SGB IV darstellen.
Steuerfreie Einnahmen nach § 3 Nr. 26 und 26a EStG (z. B. die sog. Übungsleiter-
Pauschale) gelten nach § 14 Abs. 1 S. 3 SGB IV nicht als Arbeitsentgelt.

Wird keine Aufwandsentschädigung gezahlt, ist auch kein Hinzuverdienst zu berücksichtigen.

Bei einer Tätigkeit von weniger als 3h/Tag, die sich innerhalb des Restleistungsvermögens befindet, könnte der Rentenanspruch nicht gefährdet sein. Ob dies der Fall ist, sollten Sie vorab vom Rentenversicherungsträger klären lassen.
https://www.ihre-vorsorge.de/drv-forum.html?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=17077

Offline Theodor

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 125
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #4 am: 27. November 2016, 18:36:05 »
Vielen Dank an alle.




3 Ehrenämter hast Du?
Mit Aufwandsentschädigung?
Wie geht das?

 

Was meinst du mit "wie geht das"? Noch habe ich keine drei Ehrenämter. Und wie schon im ersten Beitrag beschrieben, würde jedes Ehrenamt im Schnitt pro Woche 2Std. "Arbeit" bedeuten. Also sechs Stunden/Woche.

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3479
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #5 am: 27. November 2016, 19:22:02 »
Vielleicht liest du den Beitrag von @Turbo nochmals genauer durch und schaust dir mal den Link an. Dort hat sich nämlich auch die DRV zur Thematik geäußert.
Er hat schon versucht, dir mitzuteilen, dass es offenbar nicht auf die Gesamtstundenzahl in der Woche ankommt, sondern auf die tägliche Stundenzahl.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline Theodor

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 125
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #6 am: 28. November 2016, 15:27:25 »
Ich habe nun bei der Rentenvers. angerufen und die Antwort erhalten, dass die Stundenanzahl bei ehrenamtlicher Tätigkeit unerheblich ist (die Stundenanzahl sei nur bei "normaler Arbeit" relevant). Relevant sei nur dass 450€ Hinzuverdienst nicht überschritten wird.

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3479
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #7 am: 28. November 2016, 15:37:33 »
Auch bei EU-Rente? Oder gilt das nur für die Altersrente?

Wenn du diese Auskunft erhalten hast, dann notier dir noch Name und Datum des Telefonats und beware das gut auf, für den Fall dass es doch relevant sein könnte.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7592
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #8 am: 28. November 2016, 15:45:40 »
Zitat von: BigMama am 28. November 2016, 15:37:33
Auch bei EU-Rente?

Siehe hier: http://www.eurente.org/hinzuverdienst-erwerbsminderungsrente/

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3479
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #9 am: 28. November 2016, 16:01:03 »
Danke für den Link

Meine Frage bezog sich eher darauf, dass die Stundenzahl eines Ehrenamtes laut Telefonat des TE mit der DRV egal sind und dass es nur auf den Hinzuverdienst ankommt.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline Theodor

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 125
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #10 am: 29. November 2016, 10:57:24 »
Auch bei EU-Rente? Oder gilt das nur für die Altersrente?



Es ging um volle Erwerbsminderungsrente.

Offline Rumpel

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 102
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #11 am: 30. November 2016, 08:09:29 »
Du solltest wirklich aufpassen! Jemand von der DRV ist vermutlich auch nicht der richtige Ansprechpartner.

Wenn deine EM Rente unbefristet ist und du den nächsten Antrag stellst, könnten die deine volle Erwerbsminderung in Frage stellen, wenn du in der Lage bist 5 Std am Stück zu " arbeiten"

Denn eigentlich kannst du das nicht und hast darum die volle EM Rente bekommen

Offline Theodor

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 125
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #12 am: 01. Dezember 2016, 00:30:22 »
Wer außer der DRV sollte denn sonst der richtige Ansprechpartner sein? Es muss möglich sein Rechtssicherheit zu erhalten.
Ich habe die DRV nun nochmal schriftlich befragt, aber noch keine Antwort erhalten.

Offline Rumpel

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 102
Re: 5std./Tag (1x Woche) Ehrenamt bei voller EM-Rente
« Antwort #13 am: 02. Dezember 2016, 11:34:38 »
Wer außer der DRV sollte denn sonst der richtige Ansprechpartner sein? Es muss möglich sein Rechtssicherheit zu erhalten.
Ich habe die DRV nun nochmal schriftlich befragt, aber noch keine Antwort erhalten.

Naja, das ist ein bisschen so, als würdest du die Polizei fragen, ob klauen erlaubt ist.. :clever:

Die DRV dreht dann mal ganz schnell einen Strick draus, indem sie die erwerbsfähigkeit neu überprüft. Wenn jemand volle EM Rente bekommt, weil er nur unter 3 Stunden arbeiten kann und dann aber 5 Stunden am Stück mit autistischen Kindern arbeiten kann, könnte evtl. unglaubwürdig erscheinen.

Ich würde ein unabhängigen Berater aufsuchen ( beispielsweise die Sozialverbände)