Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Auto finanzieren mit Hartz IV  (Gelesen 5847 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast42551

  • Gast
Auto finanzieren mit Hartz IV
« am: 23. Februar 2017, 17:32:14 »
Hallo Zusammen,

ich beziehe seit 6 Jahren Hartz IV. Nun habe ich ein Jobangebot bekommen und könnte kurzfristig anfangen. Leider ist die Arbeitsstelle etwas ländlich gelegen, so dass ich mit Fahrrad oder öffentlichem Nahverkehr nicht hinkommen kann.

Ich bräuchte ein Auto, was ich aber mit eigenen Mitteln nicht finanzieren kann. Die Summe, die ich benötige, wären etwa 4000 Euro, damit es kein Schrottauto ist, was morgen auseinander fällt. Nun ist die Frage, woher ich ein Darlehen in der Höhe bekommen könnte. Die Bank wird abwinken, da der Job erstmal befristet ist.

Hab ich beim Jobcenter eine Chance?
Wenn nicht, an wen kann ich mich wenden?

Es wär wirklich blöd, wenn die Chance aufgrund des fehlenden Autos an mir vorbeizieht.


Online Kaffeesäufer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2902
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #1 am: 23. Februar 2017, 18:00:27 »
Manche JC geben einen Zuschuß in Höhe von 1500 Euro, höchste was ich bisher erfahren habe waren 2000 Euro, also 4000 wirste keine bekommen.  Und wenn man nen altes Auto holt und gut pflegt hält das auch ne ganze Weile, besonders wenn nicht soviel Elektronik drinnen ist^^  sofern natürlich die Grundsubstanz in Ordnung ist.

Offline bermar08

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #2 am: 23. Februar 2017, 18:17:19 »
das kommt auf den landkreis an der für dich zuständig ist. in der stadt bei uns gibts etwa 1000-1500 euro dazu. der angrenzende landkreis übernimmt wohl bis zu 5000 euro (laut aussage eine mitarbeiters. bevor man jedoch überhaupt einen antrag stellen kann, muss man nachweisen dass die stelle mit öffentlichen verkehrmitteln nicht innerhalb von 2,5h (1,25h je arbeitsweg) erreicht werden kann.


Offline CHIPI

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2856
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #3 am: 23. Februar 2017, 22:01:41 »
Also 5000,- gibt es nicht, im Höchstfall 2500,- . Einen Zuschuss den man nicht zurückzahlen muss, bekommt man auch nur für einen sozialversicherungspflichtigen Job der unbefristet ist. Aber leider ist es so, das JC ist weder verpflichtet einen Zuschuss noch ein Darlehen zu geben. Das JC macht es in manchen Fällen natürlich, es kommt halt auf den / die SB an. Gruß CHIPI

Gast42551

  • Gast
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #4 am: 24. Februar 2017, 15:08:13 »
Danke für die Antworten, ich werd dann mal nen Termin beim JC machen. Ein Zuschuss wäre ja noch besser. Der Job wäre befristet, aber mit Aussicht auf eine unbefristete Übernahme.

Drückt mir mal die Dauemen!

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3589
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #5 am: 24. Februar 2017, 15:10:51 »
Der Job sollte auf mindestens 12 Monate befristet sein. Sonst sieht's eher mau aus.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Gast42551

  • Gast
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #6 am: 27. Februar 2017, 13:07:33 »
Ich habe heute morgen mit dem Jobcenter telefoniert. Mit 1000 Euro Zuschuss kann ich rechnen, ein darüber hinaus laufendes Darlehen könne man mir aber nicht gewähren.

Es gibt ja das Urteil, dass das Jobcenter ein Darlehen gewähren muss, wenn der Arbeitsplatzverlust droht. Wäre da nicht auch im Umkehrschluss die Argumentation möglich, dass es praktisch ein Verlust ist, wenn ich aufgrund des verwehrten Darlehens den Job nicht annehmen kann? Also im Prinzip zeitlich umgekehrt aber gleiche Ursache und Wirkung.

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2381
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #7 am: 27. Februar 2017, 14:14:22 »
Da es nur ein befristeter Job ist, wirst du wenig Chancen haben.

Offline CHIPI

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2856
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #8 am: 28. Februar 2017, 01:22:14 »
Du musst uns mal aufklären wie lange der Job läuft. Sollten es nur 12 Monate sein, sind 1000,- schon viel für diesen kurzen Zeitraum ( da nur tel. Auskunft, ist es fragwürdig ). Sollte er 24 Mon. betragen besteht die Möglichkeit noch einmal schriftlich einen Antrag zu stellen. Hinzu kommt auch noch wie hoch der Verdienst ist und ob sich das rechnet. Das Urteil kann man nicht verallgeimeinern, da jeder Fall anders ist. Aber davon abgesehen telef. geht sowas eh nicht, Sinn ergibt das nur wenn es schriftlich eingereicht wird.

Gast42551

  • Gast
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #9 am: 01. März 2017, 09:40:20 »
Der Job ist befristet auf 1 Jahr, es ist aber sehr wahrscheinlich, dass ich übernommen werde. Mein Gehalt läge bei 2300 Euro brutto.

Beim Telefonat teilte mir die Sachbearbeiterin mit, dass 1000 Euro kein Problem sein sollten. Für mich ist das allerdings schon ein Problem, für 1000 Euro sehe ich keine Möglichkeit ein zuverlässiges Auto zu kaufen. Die 4.000 Euro sind mit der Befristung allerdings auch problematisch. Die Überlegung ist nun, den Zuschuss zu beantragen und wenn das tatsächlich durch ist wenigstens 1000 Euro Darlehen ohne eine Bank zu bekommen und das dann innerhalb eines Jahres zurückzuzahlen.

Meine erste Idee sind Kreditmarktpätze wo man Kredite von Privat bekommen kann. Laut https://www.autokreditevergleich.de/autofinanzierung-ohne-bank/ gibt es in Deutschland Lendico und auxmoney.

- Hat jemand Erfahrungen mit einem der Anbieter?
- Schade ich meinem Schufa-Score wenn ich bei beiden eine Anfrage starte?
- Kennt Ihr evtl. noch Alternativen?


Offline CHIPI

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2856
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #10 am: 01. März 2017, 14:27:13 »
Auf diese Art einen Kredit aufzunehmen wäre ich vorsichtig, habe da schon komisches gehört. Gut ob es stimmt weiß man natürlich nicht. Aber ohne Bank einen Kredit und nicht bei der Familie sondern von Fremden. Die 1000,- vom JC bekommst du doch sicherlich aus dem Vermittlungsbuget u. musst es nicht an den JC zurückzahlen, oder ? Wenn du es nicht zurückzahlen musst, würde ich wegen einem zusätzlichem Darlehen fragen. Du sagst einfach das die 1000,- nicht reichen um ein Auto zu bekommen was nicht so schnell kaputt geht. Du fällst sicher aus ALG2 raus bei dem Gehalt oder hast du noch Familie ? Klappt das alles nicht, versuche es bei der Barclays-Bank, sie geben auch ALG2 Empfänger einen kleinen Kredit. Ich hatte da schon 2 x einen gehabt und keine negative Erfahrungen gemacht.

Gast42551

  • Gast
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #11 am: 01. März 2017, 15:57:40 »
Super, Danke für die Tipps! Das hilft mir schon soviel weiter!  :sehrgut:

Bei der Familie habe ich leider keine Möglichkeiten mehr mir etwas zu leihen. Richtig, die 1000 Euro vom JC müsste ich nicht zurückzahlen. Werde dann beim Jobcenter mal versuchen, mit einem Darlehen mein Budget aufzustocken. Komisch, die Sachbearbeiterin hat davon gar nichts gesagt. Wäre das dann zinsfrei oder normal verzinst? Würde mir auch besser passen, den Kredit vom JC zu bekommen.

Danke auch für den Tipp mit der Barclays Bank, gut zu wissen, wo es gehen könnte, wenn JC nicht klappt. Hast Du das online gemacht oder sollte man als ALG2-Empfänger lieber telefonisch anfragen, um die Situation zu erklären?

Falls andere noch Erfahrungen mit anderen Banken haben, freu ich mich über weitere Hinweise.
« Letzte Änderung: 01. März 2017, 16:15:01 von Gast42551 »

Offline bermar08

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 60
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #12 am: 02. März 2017, 11:12:49 »
1000 euro aus dem vermittlungsbudget erscheint mir sehr wenig. ich hab letztes jahr bei arbeitsaufnahme 3 monate lang 150 euro (kilometerpauschale) bekommen. sind ja auch 450 euro gewesen für eine auf 4 monate befristet stelle.

ich hab zwar keinen  tipp wie du die 3000 euro differenz auftreibst, will dir aber einen rat mit auf den weg geben: ich finde es gut, dass du nicht versuchst für 1000 oder 1500 euro ein auto zu kaufen. spätestens wenn der tüv ansteht erwartet dich eine reparatur die so teuer ist, dass du am ende auch wieder bei 3-4000 euro landest, hast aber immer noch kein vernünftiges auto (nur gerade so ne plakette ergattert). für 4000 bekommt man was vernünftiges. da du bisher kein auto hast nehme ich an, das du es fürs privatleben auch nicht brauchst (ist bei mir auch so).

bei einer summe, von der man bisher 10 monate (über-)leben musste ist das nicht ganz leicht sie selbst zu stemmen. sie zu investieren für eine arbeitsaufnahme muss sich auf absehbare zeit amortisieren. da der job auf 12monate befristet ist, würde ich sagen in dieser zeit muss sich die anschaffung auch rechnen. ob das der fall ist, kannst nur du wissen, weil ich nicht weiß wie viel du jeden monat zurückzahlen kannst/willst. angenommene 3000 euro kredit, verteilt auf 12 monate sind 250 euro/monat (ohne zinsen). dazu kommt versicherung, steuern, spritt, reparaturen, tüv.

dein vertrag sieht erstmal nur 12 monate vor. wenn es danach weiter geht, super. aber damit kannst du heute nicht rechnen (eine firma würde das auch nicht tun). je nach fahrstrecke kannst du mit mind. 450 euro monatlicher belastung rechnen. diese summe investierst du nur, um arbeiten zu können.

warmmiete+regelsatz+450 euro vs. nettolohn: bist du bereit für die differenz aufzustehen? dann informiere dich bzl. kredit. wenn dir eine stinknormale bank keinen kredit geben will, dann weil das risiko zu groß ist. wenn das der fall ist, warum solltest du als privatperson diese risiko eingehen, während eine bank nicht bereit dazu ist? in dem fall machst du dich krumm, nur um arbeiten zu dürfen. damit gerätst du in eine abhängigkeit. stell dir vor, nach 6 monaten ist der job weg. muss ja nicht mal an dir liegen. firma kann pleite sein, oder "umstrukturiert" werden, oder oder oder.

ich will dir den autokauf nicht ausreden. aber überlege gut was du bereit bist zu investieren. und wenn eine bank sagst, du bist das risiko nicht wert, dann sollte man die investition mal kritisch hinterfragen.

Offline CHIPI

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2856
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #13 am: 02. März 2017, 12:42:05 »
Wenn du ein Darlehen beim JC bekommst ist dieses Zinsfrei. Bei der Barclays Bank habe ich es per Telefon gemacht, dann meldete sich der Kundenservice online und wollte meine Angaben haben.. Was auch geht ist eine Barclays - Kreditkarte mit verfügbarem Limit z.B. 1000,-  mit einer variabelen Rückzahlung, mal 50,- mal 100,- u.s.w. da sind die Zinsen halt höher als bei einem festgelegten Kredit. Du kannst dir erstmal Online die verschiedenen Möglichkeiten anschauen / informieren.

Gast42551

  • Gast
Re: Auto finanzieren mit Hartz IV
« Antwort #14 am: 03. März 2017, 12:48:18 »
Bermar08, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Darum, ob es das Wert ist, habe ich mir auch viele Gedanken gemacht. Und bin zu dem Punkt gekommen, dass es das für mich ist. Beim Autokauf Budget werde ich dann mal schauen, dass ich so um die 2.000 Euro was bekomme. 1000 Zuschuss und 1000 Darlehen. Die könnte ich selbst wenn es über eine Bank mit Zinsen sein muss, in einem Jahr zurückzahlen. Naja und dann eben auf die Übernahme hoffen, da bin ich aber recht zuversichtlich und wenn es nicht klappt, verkaufe ich den Wagen eben wieder. Bei einem 2000-Euro-Gefährt, kann der Wertverlust in einem Jahr ja nicht so hoch sein.

Den Satz, dass wenn die Bank mir keinen Kredit für ein Auto geben will, die Gründe so gravierend sind, dass ich es auch lassen sollte, kann ich ein Stück weit nachvollziehen. Und würde das auch voll unterstreichen, wenn ich mir nen schicken Fernseher oder nen Sportwagen kaufen wollen würde. Hier sehe ich das aber als nötige Investition in ein höheres Einkommen und für mich auch irgendwie erfüllteres Leben. Auch wenn das vielleicht etwas kitschig klingt.

Dass die Bank da strengere Massstäbe setzt, kann ich zwar nachvollziehen, aber ich wäre aus meiner Sicht bereit dass Risiko einzugehen. Irgendwie kann ich ja durch Engagement an der Weiterbeschäftigunsmöglichkeit mitwirken, was die Bank aber vielleicht nicht so nachvollziehen kann.

@Chipi Danke nochmal. Das mit der Kreditkarte ist auch ein guter Tipp. Man ist mit den Zahlungen etwas flexibler, aber ich denke, ich werde es zuerst mit dem JC probieren und dann mit einem Ratenkredit bei denen. Eine Kreditkarte gibt es für mich erst wenn ich unbefristet beschäftigt bin.  :grins: