Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht  (Gelesen 1678 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MOMOlein

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 124
neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« am: 03. März 2017, 12:27:03 »
 :teuflisch:
Hallo ihr Lieben,

habe heute eine neue EGV erhalten. Bitte schaut mal drauf.

3 Bewerbungen auf geringfügige Arbeitsstellen werden gefordert - aber Kosten für Bewerbungen soll ich nur auf versicherungspflichtige Bewerbungen erhalten.   (Sie meinte.. Bewerbungen auf geringfügige Beschäftigungen können nicht bezahlt werden ) :schaem:

Es wurde ein Gutachten letztes Jahr erstellt   - gefordert vom ehemaligen JC-Mitarbeiter.  Dieses liegt auch vor und auch habe ich den Grad der Behinderung feststellen lassen.
Bei mir liegt ein Behinderungsgrad von 40 vor  (bin alsosehr eingeschränkt, was Arbeitsstellen und die Suche damit auf sich hat)
davon wird nix erwähnt.  Von daher finde ich 3 Bewerbungen schon sehr viel, eben durch die gesundheitlichen Einschränkungen.
Sollte sowas nicht auch in der EGV auftauchen ?

Ich soll mindestens 3 Bewerbungen schreiben -  hinzu dann noch die Vermittlungsvorschläge ? und das alles ohne ein Pfennig von denen dafür zu bekommen.  Was meint ihr  dazu ? was kann ich dagegen argumentieren ?  :help:

Im letzten Absatz das mit der Arbeitsunfähigkeit...  (bli-bla-blub)  muss doch auch nicht nochmal in der EGV stehn (oder) ?

Bitte um sachliche Hilfe und eventuell eben auch handfeste Argumente.. danke

MOMOlein

PS ... EGV ist im Anhang*


*Datei restanonymisiert & als PDF neu hochgeladen. / Wolf27

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]
« Letzte Änderung: 03. März 2017, 17:20:37 von Wolf27 »

Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6291
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #1 am: 03. März 2017, 12:54:42 »
Bei Eingliederungsbemühungen steht noch dein Name.  :sad:

Offline MOMOlein

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 124
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #2 am: 03. März 2017, 12:56:16 »
danke
aber kann ich jetzt wohl nicht mehr ändern  :wand:

Offline scire

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 166
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #3 am: 03. März 2017, 13:01:28 »
Hallo,
die Anzahl der Bewerbungen wird u.a. von der beruflichen Qualifikation und vom erlernten Beruf abhängig gemacht. Wer beispielsweise ohne Ausbildung und ohne langjährige Berufserfahrung ist, findet vermutlich nur bei Dienstleistern eine unterbezahlte Stelle. Es gibt verschiedene Gerichtsurteile dahingehend, als ein "Ungelernter" mehr Möglichkeiten der Jobsuche hat als ein "Qualifizierter" und daher 3-5 Eigenbewerbungen p.M. gefordert werden können.
Eine Behinderungsgrad  von 40 sagt nicht zwingend aus, dass man generell für keine Stelle mehr geeignet ist; es kommt auf die Form der Behinderung an.

Die Ablehnung von Bewerbungskosten bei 450€-Jobs ist usus, da man sich vorangig um sozialvers.Pfl. Beschäftigung zu bemühen hätte.

3 Eigenbemühungen sind am unteren Rande und die Vermittlungsvorschläge vom JC sind zu vernachlässigen, denn da kommt höchsten einmal alle 2 Monate ein Vorschlag.
Mehrere Bemühungen die EGV hochzuladen geht bei mir leider nicht.
V.E

Offline MOMOlein

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 124
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #4 am: 03. März 2017, 13:39:13 »

Es gibt verschiedene Gerichtsurteile dahingehend, als ein "Ungelernter" mehr Möglichkeiten der Jobsuche hat als ein "Qualifizierter" und daher 3-5 Eigenbewerbungen p.M. gefordert werden können.
Gerichtsurteile ??

Vermittlungsvorschläge vom JC sind zu vernachlässigen, denn da kommt höchsten einmal alle 2 Monate ein Vorschlag.
Mehrere Bemühungen die EGV hochzuladen geht bei mir leider nicht.

was auch immer du tust.. vernachlässigen sollte man sowas niemals -  versteh deine Antwort eh nicht wirklich, was willst du mir damit nun konkret sagen :weisnich:

Bitte um Antworten von Menschen, die sich tatsächlich mit EGV´s auskennen  DANKE :sehrgut:


Gast27131

  • Gast
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #5 am: 03. März 2017, 18:40:54 »
Zitat von: scire
... die Vermittlungsvorschläge vom JC sind zu vernachlässigen, denn da kommt höchsten einmal alle 2 Monate ein Vorschlag.

Vermittlungsvorschläge seitens des JC werden in der Regel nicht als Eigenbemühungen anerkannt. War vielleicht etwas unglücklich von @scire formuliert.

Die anfallenden Kosten für Stellenrecherchen via Internet und Zeitung sind nicht geregelt.

Die Kosten für die Vorlage Deiner Nachweise (Eigenbemühungen) sind ebenfalls nicht geregelt usw...

Wie Du richtig erkannt hast, hat die Abgabe einer AU nichts in einer Eingliederungsvereinbarung zu suchen. Bei verspäteter Abgabe könnte man Dich mit 30% sanktionieren.

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2117
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #6 am: 03. März 2017, 20:47:39 »
Die Ablehnung von Bewerbungskosten bei 450€-Jobs ist usus, da man sich vorangig um sozialvers.Pfl. Beschäftigung zu bemühen hätte.

Ändert aber nichts an Rechtswidrikeit von diesem Passus. Der LE ist verpflichtet jede Möglichkeit die Hilfsbedürftigkeit zu verringern zu nutzen daher sind die Berwebungskosten auch bei minijobs zu erstatten.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10810
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #7 am: 03. März 2017, 22:42:04 »
 :offtopic:

Zitat von: Gast27131 am 03. März 2017, 18:40:54
Wie Du richtig erkannt hast, hat die Abgabe einer AU nichts in einer Eingliederungsvereinbarung zu suchen.
Das wurde mit der Gesetzesänderung ab 01.08.2016 entsprechend erweitert.

§ 56 SGB II --> https://dejure.org/gesetze/SGB_II/56.html

Allerdings muss in der EinV ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass hierzu § 31 Abs. 1 SGB II (Pflichtverletzung) keine Anwendung findet. --> https://dejure.org/gesetze/SGB_II/31.html
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)

Offline MOMOlein

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 124
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #8 am: 04. März 2017, 18:25:37 »
Hallo oldhoefi,

danke für die Info..

aber widerspricht sich dieses hier dann nicht mit dem was ich vermutet habe, eben dass die AU nicht in die EGV gehört?

kopiert aus deinem ersten Link

§ 56
Anzeige- und Bescheinigungspflicht bei Arbeitsunfähigkeit

(1) Die Agentur für Arbeit soll erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts beantragt haben oder beziehen, in der Eingliederungsvereinbarung oder in dem diese ersetzenden Verwaltungsakt nach § 15 Absatz 3 Satz 3 verpflichten,
   1.    eine eingetretene Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich anzuzeigen und
   2.    spätestens vor Ablauf des dritten Kalendertages nach Eintritt der Arbeitsunfähigkeit eine ärztliche Bescheinigung über die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer vorzulegen.

da heisst es *soll verpflichten....
gehört es nun rein oder nicht? was kann ich schreiben, damit ich die EGV aus diesem Grund nicht unterschrieben habe?
und über die Rechtsfolgen wurde *nicht erläutert.. nicht mal ansatzweise erwähnt. Diese waren nur an die EGV angeheftet, als ich diese über den Tisch geschoben bekam.  Belehrt wurde ich also nicht.
Wäre schön wenn oldhoefi mir nochmal antworten kann, DANKE !!!

Gast27131

  • Gast
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #9 am: 04. März 2017, 19:01:40 »
@oldhoefi, Danke :ok:.

@MOMOlein, kurz und knapp wie @oldhoefi es geschrieben hat. Der Passus mit der AU soll=muss (JC-Jargon) seit 01.08.2016 in Eingliederungsvereinbarungen als Pflicht verankert werden, allerdings dürfen Dir keine Nachteile im Falle einer Pflichtverletzung entstehen. Deshalb muss in der Eingliederungsvereinbarung festgehalten werden, dass in dem Fall nach § 31 Abs. 1 SGBII nicht sanktioniert werden darf.

Beanstande dass diese Regelung in der Rechtsfolgenbelehrung fehlt.
   

Offline MOMOlein

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 124
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #10 am: 05. März 2017, 10:57:02 »
@stormbringer
  :ok:  danke dir

Jetzt habe ich es auch verstanden :flag:  und werde es dann so auch formulieren.
Melde mich, sobald ich eine *eventuelle Antwort oder eine neue EGV bekommen werde.

DANKE :ok:
LG MOMOlein

Gast27131

  • Gast
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #11 am: 05. März 2017, 17:39:16 »
@MOMOlein, vielleicht hilft Dir das:
"...wird die Kostenübernahme für ausgedruckte Stellenangebote und Bewerbungsnachweise mit 40 Cent pro Seite + 10 Cent pro Briefumschlag veranschlagt. Sollte das Jobcenter diese Nachweise per E-Mail wünschen, so bitte ich um die Übersendung eines zertifizierten öffentlichen Schlüssels. Die Kosten für die Versendung von Stellenangeboten und Bewerbungsnachweisen werden mit 15 Cent pro E-Mail veranschlagt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der E-Mailversand von Bewerbungsbemühungen an das Jobcenter ...nur verschlüsselt erfolgt.
Sie werden gebeten mir die geänderte Eingliederungsvereinbarung schnellstmöglich zu übersenden."

Seitdem hatte ich keine Eingliederungsvereinbarung mehr.

Offline alfalfa

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 650
  • Bin dann mal weg...
Re: neue EGV bitte mal drüber schauen und Hilfe erwünscht
« Antwort #12 am: 05. März 2017, 18:41:59 »
"...wird die Kostenübernahme für ausgedruckte Stellenangebote und Bewerbungsnachweise mit 40 Cent pro Seite + 10 Cent pro Briefumschlag veranschlagt. Sollte das Jobcenter diese Nachweise per E-Mail wünschen, so bitte ich um die Übersendung eines zertifizierten öffentlichen Schlüssels. Die Kosten für die Versendung von Stellenangeboten und Bewerbungsnachweisen werden mit 15 Cent pro E-Mail veranschlagt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der E-Mailversand von Bewerbungsbemühungen an das Jobcenter ...nur verschlüsselt erfolgt.
Sie werden gebeten mir die geänderte Eingliederungsvereinbarung schnellstmöglich zu übersenden."

Das hab ich mir mal kopiert  :zwinker:
Mit dem Text laufen die bei uns im Jobcenter dann vermutlich Amok...  :grins: