Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Hartz 4 abmelden und Wohngeld beantragen  (Gelesen 2942 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 987654

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Hartz 4 abmelden und Wohngeld beantragen
« am: 09. März 2017, 14:23:05 »
Hallo zusammen,
ich habe am 1.2. eine Teilzeitstelle angetreten und erhielt nun nur noch ca. 125 Euro Hartz4.

Nun würde ich mich gerne abmelden und Wohngeld beantragen.
Geht das so einfach?
Was muss ich machen, außer den Wohngeldantrag auszufüllen?

Danke für jeden Hinweis.

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2302
Re: Hartz 4 abmelden und Wohngeld beantragen
« Antwort #1 am: 09. März 2017, 14:24:52 »
Nun, ich würde die Berechnung der Wohngeldstelle abwarten.
Je nach dem welcher Anspruch höher ist.......
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline 987654

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Hartz 4 abmelden und Wohngeld beantragen
« Antwort #2 am: 09. März 2017, 14:31:57 »
Hat mn bei der Wohngeldstelle auch so viel Papierkram?
Ich  muss alle 12 Wochen einen Weiterbewilligungsantrag für H4 ausfüllen. Wegen laufenden Einnahmen aus Selbständigkeit ständig alles haarklein nachweisen und ich habe die Zeit einfach nicht dafür.
Ich tue mich mit Zahlen usw. sehr schwer und brauche ewig dazu. Kaum habe ich den einen Papierberg erledigt, kommt schon die Forderung nach den konkreten Angaben rückwirkend.

Ich hoffe, dass ich diese Bürokratie mit Wohngeld einfach nicht habe. Oder geht es da genauso weiter? Ich krieg ja eh kaum noch was...


Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2302
Re: Hartz 4 abmelden und Wohngeld beantragen
« Antwort #3 am: 09. März 2017, 14:44:45 »
Dort geht es genauso weiter.
Dort spielt dein Einkommen (in Jahressummen) eine ähnliche Rille wie im SGB II-Bereich.
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline 987654

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Hartz 4 abmelden und Wohngeld beantragen
« Antwort #4 am: 09. März 2017, 14:57:50 »
Ok, wenn das so ist, hab ich lieber meinen Seelenfrieden und verzichte auf die 125 Euro...
Das Einkommen beträgt keine 500 Euro im Jahr...

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Hartz 4 abmelden und Wohngeld beantragen
« Antwort #5 am: 10. März 2017, 01:32:39 »
Gegen die 3 Monate WBA-Frist würde ich massiv was unternehmen.
Bei wechselndem Einkommen, kann das JC allenfalls auf 6 Monate verkürzen (begründet).
Generell gilt ein Bewilligungszeitraum von inzwischen 12 Monaten.
Die EKS läuft über den Bewilligungszeitraum - auch hier Minimum 6 Monate von der vorausschauenden bis zur abschliessenden.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline 987654

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Hartz 4 abmelden und Wohngeld beantragen
« Antwort #6 am: 10. März 2017, 06:56:03 »
Im Januar hatte man mir den Bescheid bis Juli geschickt, da hatte ich mich schon gefreut mal endlich ein wenig Ruhe zu haben. Im Februar hab ich die Stelle angetreten und das gemeldet und gleich kamen wieder Papierberge... Das macht mich fertig, mir fehlt die Zeit an anderen Stellen. Damit ich die ganzen Anforerungen erfüllen kann, muss ich mein Kind außer Haus von Nachbar usw. versorgen lassen, damit ich das in Ruhe machen kann. Ich brauche einige Tage für den Kram und kann das nicht eben nebenbei machen und es ist so kein Zustand...

Wie kann ich denn dagegen angehen?

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 36702
Re: Hartz 4 abmelden und Wohngeld beantragen
« Antwort #7 am: 10. März 2017, 07:45:21 »
Hat mn bei der Wohngeldstelle auch so viel Papierkram?


Beim ersten Mal ja, danach nicht mehr. In der Regel wird gleich für ein Jahr bewilligt und als Grundlage für das Einkommen aus selbständiger Tätigkeit wird der Steuerbescheid genommen, alternativ eine EÜR.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Meine Grundrechte sind weder bedroht noch eingeschränkt. Aber ich fühle mich bedroht von Beschränkten und Rechten.