hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Einladung wegen beruflicher Situation während Elternzeit + unbefristeten Beruf  (Gelesen 2257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hartzer mit Herz

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Halloooo ihr lieben Mit-Leidgeplagten  :cool: :blum: :flag:!

Ach man, irgendwas ist aber auch immer  :weisnich: :nea:   

Heute flatterte für mich eine Einladung wegen Besprechung der beruflichen Situation rein- ich werd das Gefühl nicht los, der Herr von der Arbeitsvermittlung hat mich ein wenig auf den Trichter  :heul: ich kann mir nicht erklären, was er will!

Nochmal die Eckdaten: zum einen befinde ich mich noch über 2 Monate in Elternzeit, zum anderen kehre ich danach wieder in meinen Beruf zurück, den ich habe- wir bekommen lediglich aufstockend Hartz 4.

Ich habe 30 Stunden im Vertrag, meist sind es aber mehr Stunden. Die Stelle ist unbefristet, ich arbeite da schon seit Jahren.  :ok:

im Januar, kurz nachdem meine Elternzeit began, schickte er mir einen Vorschlag mit 20 Stunden, befristet und 40% weniger Geld. Ich hab ihm dann einen gesalzenen Brief geschrieben, mit der Bitte um Rückmeldung, was der Vorschlag soll. Kam natürlich nichts- bis jetzt. Ursprünglich wäre meine Elternzeit schon vorbei, habe aber verlängert. Weiß er aber bestimmt nicht- deshalb denke ich, er will mir jetzt eins auswischen.  :grins:

In den letzten Jahren wurde ich noch nie zu so einem Gespräch eingeladen, bis auf kurz vor Ablauf meiner Befristung, da wollte sie halt wissen, ob es da weiter geht. Ich hab angerufen und Bescheid gegeben, wird unbefristet und außerdem fällt der Termin in meine Arbeitszeit- wurde anstandslos akzeptiert. Es kam eine EGV mit dem Ziel, die Arbeit zu erhalten und nach Möglichkeit auszubauen. Die ist auch noch aktuell und bis 2018 gültig. Dann wechselte der Berater, tja und der jetzige scheint ein wenig übereifrig  :coffee:

Er wird für mich keine bessere Stelle haben, als ich sie derzeit habe- ich verstehe das nicht. Meine Frau ist noch für gut 3 Jahre in Mama Zeit durch Geburt unseres 2. Kindes, ist aber selbstständig. Beide Verdienste reichen nicht aus, um und aus Hartz zu bringen. 

Gibt es irgendeine Chance da aus der Nummer raus zu kommen? 10% Sanktion bei nicht-erscheinen sind natürlich angedroht.

Freue mich über jeden Ratschlag!! Gruß  :flag:

Online BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4965
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Zitat von: Hartzer mit Herz am 14. März 2017, 15:31:59
Gibt es irgendeine Chance da aus der Nummer raus zu kommen?
Ja, hingehen und Situation besprechen. Wo ist das Problem?
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16979
  • Optionskommune
Elternzeit bei Dir heißt Du stehst dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung, denke mal ja?!
Er will bestimmt über das sprechen was in zwei Monaten los ist von daher macht es wenig Sinn hin und her zu schreiben. Oder eine neue EinV da wird ja gerne die berufliche Situation vorgeschoben.
Mit deiner AZ wird der Termin ja nicht kollidieren von daher hingehen und die Fahrtkostenerstattung nicht vergessen ist ja bestimmt mit den Meldeparagrafen versehen.
Ansonsten kannst Du es nur umgehen wenn die AZ in den Termin läuft.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9499
du gehst hin und meldest dich "arbeitend". Du bist ja in Arbeit und hast einen AG.
Deine Frau ist wenn sie sich drei Jahre selbst beurlaubt nichts, zumindest nicht selbständig, es sei denn sie ist Inhaberin und lässt ihre Angestellten fleißig für sich mitarbeiten. Spätestens im zweiten Jahr der selbstgewählten Elternzeit kann ein selbständiger eigentlich nicht mehr auf sein Einkommen verzichten- Krankenversicherungsbeiträge, laufende Kosten des Betriebs...Wenns ein gut gehendes Geschäft wäre, dann hätte sie trotzdem Einkommen durch die Angestellten. 

Ihr beide als Leistungsbezieher seid verpflichtet alles zu tun um die Hilfebedürftigkeit zu beenden. Wenn ihr als Elternpaar beschlossen habt, dass ein Einkommen reichen muss um euch alle über Wasser zu halten, dann ist derjenige der den außerhäusigen Arbeitspart übernimmt gehalten sein Einkommen so zu verbessern, dass es für alle reicht- also besseren Arbeitsplatz suchen.

Offline Hartzer mit Herz

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Zitat von: Hartzer mit Herz am 14. März 2017, 15:31:59
Gibt es irgendeine Chance da aus der Nummer raus zu kommen?
Ja, hingehen und Situation besprechen. Wo ist das Problem?

Ich will nicht? Verschwendete Zeit.  :grins:

Zitat
Elternzeit bei Dir heißt Du stehst dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung, denke mal ja?!

So ist es! Setze komplett aus.

Zitat
Er will bestimmt über das sprechen was in zwei Monaten los ist

Oh man..

Zitat
die Fahrtkostenerstattung nicht vergessen

Danke für den Tip! Aber: hab ne Monatskarte ..  :scratch: geht das trotzdem?

Zitat
Wenn ihr als Elternpaar beschlossen habt, dass ein Einkommen reichen muss um euch alle über Wasser zu halten, dann ist derjenige der den außerhäusigen Arbeitspart übernimmt gehalten sein Einkommen so zu verbessern, dass es für alle reicht- also besseren Arbeitsplatz suchen.

Ich weiß, ist auch sonnenklar- im Augenblick ist das realistisch betrachtet jedoch kurzfristig, wohl auch mittelfristig, nicht möglich.

Zitat
Oder eine neue EinV da wird ja gerne die berufliche Situation vorgeschoben.

Hm .. kann ich mich nicht auf die aktuelle berufen? Generell muss ich nicht unterschreiben, richtig?

Zitat
du gehst hin und meldest dich "arbeitend". Du bist ja in Arbeit und hast einen AG.

Ok  :clever:

Danke euch bis hier hin!  :flag:

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Eine EGV nimmst Du zur (fachkundigen) Prüfung (10-14 Tage) mit.
Wie lange läuft die vorige noch?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hartzer mit Herz

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Ok, klingt gut! Bis März 2018 noch..

wie sieht es mit Fahrgeld trotz Monatskarte aus?

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Wenn keine extra Kosten anfallen.....
Bei Öffies wird meist der Fahrschein verlangt.
--------
Dann ist die vorhergehende EGV gerade erst abgeschlossen worden?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hartzer mit Herz

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Guten morgen!  :sehrgut:

Muss mich korrigieren, hab grad mal geschaut: im Oktober 16 zuletzt bis Oktober 17 verlängert! Hab ich mit dem Bewilligungsbescheid verwechselt.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16979
  • Optionskommune
Wenn es wirklich um eine EinV gehen sollte hat das JC schlechte Karten da deine noch gültig ist, also einfach mal machen wie von coolio geschrieben.

Bei der Fahrtkostenerstattung wollen die ja Belege wie es da mit Karte ausschaut weiß ich nicht.
Ich würde einfach zwei Tickets vom Bus oder der Haltestelle aufheben, liegen ja gerne rum.
Allerdings fahre ich eh mit dem Auto.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Online BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4965
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Zitat von: Fettnäpfchen am 15. März 2017, 11:17:23
Ich würde einfach zwei Tickets vom Bus oder der Haltestelle aufheben, liegen ja gerne rum.
:wand:
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline Hartzer mit Herz

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Das ist doch mal ein super Tipp mit den Fahrscheinen  :grins:  ok dann warten wir mal ab, was Maestro will. Ich rechne mit reiner Schikane!  :cool:

Hab übrigens jetzt doch noch mal ganz genau geschaut: meine aktuelle EGV ist bis September 2018!! gültig.. er hat das letztes Jahr für 2 Jahre gemacht. Gibt nicht wirklich Veranlassung das jetzt neu aufzusetzen, denke ich.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16979
  • Optionskommune
außer er kommt auf die Idee das eine EinV auf zwei Jahre gar nicht zulässig ist.

Tip >Fahrscheine > ich weiß nur das ich geschrieben habe > ich würde .... machen, aber ich fahre ja Auto
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Hartzer mit Herz

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
außer er kommt auf die Idee das eine EinV auf zwei Jahre gar nicht zulässig ist.

Ups  :grins:.. warum macht er es dann?!

Naja, selbst bei einem Jahr, hätte ich noch n halbes.. mal abwarten!  :flag:

Offline Hartzer mit Herz

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
So, auch hier Rückmeldung von uns, wie es gelaufen ist: sehr gut!  :grins:

Ich hatte richtig Bauchschmerzen, je näher der Termin rückte, desto schlimmer wurde es.

Aber: es lief prima  :cool:. Mein AV meinte, tja, warum hab ich Sie denn eingeladen? Ich sage das wüsste ich auch gerne  :grins:. Er schaute dann in seinen PC, und meinte "ah, das hat sich irgendwie mit der Elternzeit überschnitten, aber Sie arbeiten ja sozialversicherungspflichtig"  :coffee:. Das wars! Er hat sich dann für die Einladung entschuldigt. Wir nutzten noch die Gelegenheit und besprachen 1,2 Dinge.

Insgesamt mega überrascht. Termin lief gut, er war freundlich, es war ein Versehen- sagt er zumindest  :teuflisch:.

Wegen Fahrgeld: er drückte mir am Ende noch eine Fahrkarte in die Hand- als Entschuldigung  :grins:.

Danke euch, hier sind wir fertig!  :flag:

Edit: ach ja, er meinte noch um die EGV kommen wir aber nicht drumherum.. ich sagte, haben wir ja noch .. er guckte und nickte ab!