hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Nachweis von Eigenbemühungen und Zeitarbeitsbörse  (Gelesen 1473 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline niubie

  • neu dabei
  • Beiträge: 9
Nachweis von Eigenbemühungen und Zeitarbeitsbörse
« am: 22. März 2017, 09:25:46 »
Hallo zusammen...

Ich war neulich zu einer Zeitarbeitsbörse vom Amt geladen. Dort musste man sich bei Firmen persönlich vorstellen.
Man hat einen Laufzettel bekommen und die Firmen bei denen man dann war mussten abstempeln das man auch wirklich da war.
Dies gilt nun als Teilnahmebestätigung fürs Amt.

Nun meine Frage: Kann ich in die Liste "Nachweis von Eigenbemühungen" auch diese Vorstellungen eintragen und zählen die auch?
Da kämen dann ja gleich mal ein paar zusammen.
Wie seht ihr das? Und wie macht ihr das?

Viele Grüße

Offline DonOs

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 283
Re: Nachweis von Eigenbemühungen und Zeitarbeitsbörse
« Antwort #1 am: 22. März 2017, 12:22:34 »
Danach sind - wie das SG zutreffend ausgeführt hat - als Eigenbemühungen nicht nur konkrete formelle oder informelle Bewerbungen bei Arbeitgebern anzusehen. Auch die Auswertung von Stellenanzeigen in Zeitungen und anderen Medien, Besuche von Arbeitsmarktbörsen, Vorsprachen bei privaten Vermittlern etc. pp. fallen unter den Begriff der Eigenbemühungen ( vgl. Berlit in LPK-SGB II, a.a.O., § 15 Rdn.22).

Hartz IV Urteil: http://www.gegen-hartz.de/urteile/536596987209a8801.html

Ich würde es also eintragen.
Datenschutz funktioniert nur durch Datenvermeidung!

Offline Beluga

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 746
Re: Nachweis von Eigenbemühungen und Zeitarbeitsbörse
« Antwort #2 am: 22. März 2017, 12:28:29 »
Ich war neulich zu einer Zeitarbeitsbörse vom Amt geladen.
Kann ich in die Liste "Nachweis von Eigenbemühungen" auch diese Vorstellungen eintragen und zählen die auch?
Als "Eigenbemühung" zählen nur die selbst gesuchten Arbeitsstellen.



Offline DonOs

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 283
Re: Nachweis von Eigenbemühungen und Zeitarbeitsbörse
« Antwort #3 am: 22. März 2017, 12:34:02 »
Zitat
Als "Eigenbemühung" zählen nur die selbst gesuchten Arbeitsstellen.

Selbst ein VV ist eine Eigenbemühung:

Mit der Bewerbung wird aus einem VV eine Eigenbemühung

Wenn auch die Entgegennahme von Vermittlungsvorschlägen durch die Arbeitsagentur noch keine Eigenbemühung darstellen kann, so sind jedenfalls sich hieraus ergebende
Bewerbungen, Vorsprachen und Vorstellungsgespräche genauso dem Arbeitssuchenden obliegende und bei der Erfüllung der Eingliederungsvereinbarung zu beachtende Eigenbemühungen, wie die weiteren denkbaren Formen von Eigenbemühungen. Hierzu können die Nutzung der Stelleninformationsdienste der Bundesagentur für Arbeit, die Auswertung von Stellenanzeigen in Tageszeitungen und im Internet, der Besuch von (ggf. fachspezifischen) Arbeitsplatzbörsen, Initiativbewerbungen sowie die Vorsprache bei Zeitarbeitsunternehmen und privaten Arbeitsvermittlern gehören.

Pet 4-17-11-81503-036141
Arbeitslosengeld II
Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 27.06.2013 abschließend beraten und beschlossen
Datenschutz funktioniert nur durch Datenvermeidung!

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3782
Re: Nachweis von Eigenbemühungen und Zeitarbeitsbörse
« Antwort #4 am: 22. März 2017, 15:33:35 »
Zitat von: niubie am 22. März 2017, 09:25:46
Kann ich in die Liste "Nachweis von Eigenbemühungen" auch diese Vorstellungen eintragen und zählen die auch?

Klar zählen die und zwar jeder Firma einzeln, bei der du dich vorgestellt hast.
Auch wenn du nur mal im z.B. im Handel nach einem Job gefragt hast zählt das. (schwierig ist dann nur der Nachweis)

Offline niubie

  • neu dabei
  • Beiträge: 9
Re: Nachweis von Eigenbemühungen und Zeitarbeitsbörse
« Antwort #5 am: 23. März 2017, 09:30:57 »
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Hinweise, das bringt mich ein großes Stück weiter.

(schwierig ist dann nur der Nachweis)
Was den Nachweis angeht, also ich hatte ja so einen Laufzettel bekommen auf dem alle Zeitarbeitsfirmen die da waren aufgelistet wurden und wenn ich bei einer Firma vorgesprochen habe, dann hat diese auf dem Zettel in ihrer Zeile unterschreiben müssen das ich mich vorgestellt hab, egal ob ich ein konkretes Angebot bekommen habe oder nicht. Von dieser Liste habe ich eine Kopie, Also kann ich damit ja nachweisen das ich bei der Firma war.

Ich denke schon auch das dies als Eigenbemühung zählen müsste. Ich sehe das so: Ich wurde zu der Börse vom Amt eingeladen. Damit ich nicht sanktioniert werde, musste ich diesen Termin warnehmen. Damit habe ich meine Mitwirkungspflicht erfüllt. Was ich dann auf dieser Börse mache ist dann erstmal egal. Wenn ich also nur bei einer Firma vorspreche, könnte ich wieder gehen und hab teilgenommen. Aber wenn ich weiter bei mehreren Firmen vorspreche dann bemühe ich mich ja selbst, und nutze die Chance, und versuche nach einem Job ausschau zu halten. Also ist das ja eine Eigenbemühung. Denn keiner sagt : "Du musst jetzt alle Firmen ansprechen", das ist freiwillig, wieviel man anspricht und welche.

Viele Grüße,
niubie

Offline CHIPI

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2895
Re: Nachweis von Eigenbemühungen und Zeitarbeitsbörse
« Antwort #6 am: 23. März 2017, 12:39:38 »
Wenn du das hast, ist ein Nachweis da. Dann trägst du jede Firma in die Bewerbungsliste vom SB ein und zeigst die Liste vor oder machst eine Kopie für den SB. Gruß CHIPI