hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Aufforderung Mitwirkung...Proberechnung Wohngeld  (Gelesen 1054 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jazzy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 39
Aufforderung Mitwirkung...Proberechnung Wohngeld
« am: 18. März 2017, 21:39:26 »
Ich koche vor Wut...

Hatte ja schon in früherem Thread vom Neuantrag bzw jetztiger Anrechnung des Partners ( Probejahr beendet  und erwarte Kind von ihm )...

Nachdem wir persönlich zum Unterlagen einreichen beim Smt erschienen und er sich quasi arbeitssuchend melden musste trotz Vollzeitjob u Festanstellung, war die SB verblieben, Weiterbewilligung weiter zu bearbeiten , und das ich ggf später eine Probeabrechnung Wohngeld einreichen soll und dann ggf. mögliche Leistungen gegeneinander aufgerechnet werden.

Beim Amt waren wir 13.3 .
HEUTE habe ich Post erhalten das SB Möglichkeit über Kinderzuschlag festgestellt hat und ich somit nun Proberechnung Wohngeld einreichen soll bevor weiter bearbeitet werden kann.

Mir geht echt der A...auf Grundeis da Bald 1.4 und ich nicht weiß was ichvhatte Verfügung habe..

Wohngeld Proberechnung ergab 91 Euro Bedarf.   Allerdings muss ich mich dann selbst versichern....

ALG 2 Anspruch wären Lt SB 68 Euro plus Mehrbedarf Schwangerschaft ,ergibt ca 147 Euro

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Aufforderung Mitwirkung...Proberechnung Wohngeld
« Antwort #1 am: 18. März 2017, 21:46:04 »
Lass mal lesen....
WoGe + Kizu würde ich ja deutlich bevorzugen, da der JC Mist dann ausbleibt.
Wenn das aber finanziell nachteilig ist, dann nicht.
Soweit ich weiss sind Mehrbedarfe nicht an einen Bezug von ALG II gebunden.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Jazzy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 39
Re: Aufforderung Mitwirkung...Proberechnung Wohngeld
« Antwort #2 am: 19. März 2017, 17:57:46 »
Würde generell auch WG u KIZ vorziehen , wenn ich dadurch keinen Nachteil hätte...

Ab Sommer , wenn Baby da , sowieso gedacht...


Offline Jazzy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 39
Re: Aufforderung Mitwirkung...Proberechnung Wohngeld
« Antwort #3 am: 20. März 2017, 15:33:32 »
Heute beim JC gewesen u geforderte Wohngeld Probe Rechnung eingereicht.
Lt SB läge KIZ Anspruch von 135 Euro vor und Arge Anspruch wäre jetzt nur noch 41 Euro

Soll jetzt WG u KIZ beantragen und Kostenvoranschlag Selbstkosten KK vorlegen.

Mit KK telefoniert , sowas machen die nicht , muss jetzt auf Antrag warten und Antrag auf freiwilliger Selbstversicherung stellen und dann auf Kostenbescheid warten 😡
Könnte ja auch einfach gehen 😤

Offline Jazzy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 39
Re: Aufforderung Mitwirkung...Proberechnung Wohngeld
« Antwort #4 am: 22. März 2017, 15:08:54 »
Heute Bescheid erhalten. Bedarf von 22,50 inkl Mehrbedarf Schwangerschaft


Vom Gehalt des Partners werden Lt Betechnungsbogen 810,51 Euro (!!!!) für MICH  und 3 Kinder angerechnet , welche nicht seine sind. 489euro bleiben IHM .

Der wird sich freuen heute Abend , wenn er das sieht😭😭


Beziehung gescheitert.
Wohnt er allein bleiben ihm 1300. und etwas über 200 Euro dann Unterhalt für SEIN Kind ....

????begreife es nicht.