hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Duales Studium an der DHBW Stuttgart - Anspruch auf Hartz IV?  (Gelesen 1851 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lvlanson

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
Hallo!
Mein Name ist Thomas, ich bin 29 Jahre alt und ich absolviere ein duales Studium in Stuttgart.

Ich habe in meinem Leben bereits zwei mal Bafög erhalten. Einmal für mein abgeschlossenes Abitur, und dann noch für mein erstes abgeschlossenes Bachelorstudium. Da ich bereits zwei Mal Bafög bezogen habe, bin ich nicht mehr berechtigt welches zu beziehen.

In meinem dualen Studium (Bachelorstudiengang in Angewandte Informatik) erhalte ich Netto eine Vergütung von 680 Euro im Monat im ersten Jahr. Da ich eine WG in Stuttgart suche wird es preislich eine schwierige Angelegenheit. Der Markt ist ehr umkämpft und die günstigen WGs liegen im Bereich von 300-450 Euro warm im Monat. Dabei liegt die Kaltmiete in der Regel maximal bei 350-375 Euro. Mir ist bewusst, dass vor 2016 es für Studenten keinerlei Chance gab mit Hartz IV entweder aufzustocken oder irgendwie über die Runden zu kommen. Seit dem 1. August soll es jedoch neue Regelungen diesbezüglich geben. Einige Recherchen konnten mir einen groben Einblick in die Thematik geben, allerdings ist dieses Thema sehr von Ausnahmeregelungen überschüttet.

Wie stehen die Chancen vom Jobcenter einen Zuschuss zum Lebensunterhalt zu erhalten?

Ich werde morgen oder Montag das Jobcenter persönlich aufsuchen und dort um Rat fragen. Allerdings weiß ich auch, dass Jobcenter sich auch gerne gegen geltendes Recht entscheiden und beraten. Daher suche ich zunächst Hinweise und Ratschläge von Menschen, die sich mit der Thematik besser auskennen.

Wenn irgendwelche Informationen noch benötigt werden oder noch fehlen, reiche ich sie gerne nach.

Grüße,

Gast42453

  • Gast
Re: Duales Studium an der DHBW Stuttgart - Anspruch auf Hartz IV?
« Antwort #1 am: 23. März 2017, 20:45:34 »
Ein duales Studium gleicht in den meisten Fällen einem normalen Ausbildungs- oder gar Arbeitsvertrag. Daher sollte
es kein Problem sein, mit Alg-II aufzustocken. Wichtig ist hier jedoch die Beschaffenheit des Vertrags, wobei mir da keine
entscheidenden Ausnahmen bekannt sind.

Beste Grüße

Offline Evenflow DDT

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 395
Re: Duales Studium an der DHBW Stuttgart - Anspruch auf Hartz IV?
« Antwort #2 am: 23. März 2017, 22:26:21 »
Ein duales Studium gleicht einem normalen Studium und keiner Ausbildung und ist daher dem Grunde nach nicht BAB, sondern Bafög förderfähig. Mit eigener Wohnung würde er also unter den Ausschlussgrund nach § 7 Abs. 5 SGB 2 fallen.

Selbst, wenn man eine BAB Förderfähigkeit annehmen würde, gäbe es kein ALG2, denn § 7 Abs. 6 SGB 2 bestimmt:

(6) Absatz 5 Satz 1 ist nicht anzuwenden auf Auszubildende,

deren Bedarf sich nach den §§ 12, 13 Absatz 1 in Verbindung mit Absatz 2 Nummer 1 oder nach § 13 Absatz 1 Nummer 1 in Verbindung mit Absatz 2 Nummer 2 des Bundesausbildungsförderungsgesetzes bemisst und die Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz

a) erhalten oder nur wegen der Vorschriften zur Berücksichtigung von Einkommen und Vermögen nicht erhalten oder

b) beantragt haben und über deren Antrag das zuständige Amt für Ausbildungsförderung noch nicht entschieden hat; lehnt das zuständige Amt für Ausbildungsförderung die Leistungen ab, findet Absatz 5 mit Beginn des folgenden Monats Anwendung,

Er bekommt nach eigenen Angaben kein Bafög, da Zweitstudium (BAB sowieso nicht), also auch kein ALG2.

Nach § 27 wird es auch keine Hilfen geben, auch nicht als Darlehen, denn er hat ein abgeschlosses Erststudium und das zweite Studium ist unnötig, da er arbeiten gehen kann.

Du arbeitest wo als Sachbearbeiter? Wirklich in einem JC, wie du in einem anderen Beitrag schreibst? Aber doch hoffentlich nur als BSB oder FA? Dein SB als Anordner im 4 Augen Prinzip hat hoffentlich mehr Ahnung? Oder wenigstens der TL, wenn er Fachaufsicht macht?  Könnte in so einem Fall schnell ein Haftungsfall für euch werden.