hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!  (Gelesen 3124 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Schau mal hier: müsste ein wenig umformuliert werden, aber als Rahmen???
http://hartz.info/index.php?topic=87498.msg899975#msg899975
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Hartzer mit Herz

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Das ist natürlich scharf geschossen  :schock: :grins:

Also das ich das richtig verstehe: wir greifen den Veranstaltungsort an?? Das wäre eine Möglichkeit, da raus zu kommen?

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17002
  • Optionskommune
Zitat von: Hartzer mit Herz am 18. März 2017, 10:01:56
Das ist natürlich scharf geschossen  :schock: :grins:
Das entschärft sich wenn man es ummodelt, (dazu müsstest Du nur den letzten Absatz weg lassen. Allerdings könnte dieser ja heilsam für euch sei, liegt am SB.)
die verschiedenen Fehlleistungen wie die nicht mit gelieferten Hinweise und die RFB, und die verschiedenen Veranstaltungsorte erwähnt. Der Meldegrund ist ja auch nicht aufgelistet.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Hartzer mit Herz

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Ok, Danke!

Und ihr seid der Meinung im Vorfeld lieber absagen, oder tot stellen und auf die Fehlleistungen hinweisen, sollte was kommen?

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17002
  • Optionskommune
Meine Meinung ist der Weg des geringsten Widerstandes,
also hin Stempel abholen das Sie da war, Fahrtkostenerstattung machen und wieder gehen. Nichts unterschreiben und wenn was wäre mitnehmen zum prüfen.
Euer Plan ist in zwei Monaten so weit das es nichts bringt sich da groß rumzuärgern, da Du wieder in deiner Arbeit bist die Dir gefällt und sicher ist, und deine Frau ist dann zu hause.

Totstellen bringt noch mehr Arbeit und Ärger.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Hartzer mit Herz

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 195
Ihr Lieben  :flag: ,

Wasserstandsmeldung von uns, nachdem ihr euch so eingebracht habt:

wir haben uns nun tagelang den Kopf zerbrochen, was zu tun ist. Nachdem ich gestern den Termin beim AV hatte ( siehe auch unserer anderer Fred), und dies gut lief, haben wir uns entschlossen, daß meine Frau den Termin für sich absagt- was auch schon geschehen ist.

Es macht einfach keinen Sinn, es fehlt wie besprochen die Belehrung und organisatorisch wäre dieser Termin nur mit größter Mühe gegangen.

Wir haben uns dann quasi für den Mittelweg von euch entschieden  :grins:.

Sollten tatsächlich Konsequenzen aus dieser Absage resultieren, würden wir uns freuen, wenn ihr uns wieder helfen würdet  :flag: :flag:. Wir hoffen aber mal das Beste!