hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Geld erhalten, wem steht es zu? Darf ich etwas behalten?  (Gelesen 1422 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline UsiDusi

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 95
Ich habe Geld von zwei Einrichtungen Anfang Februar 2017 erhalten und weiß nicht genau wie dies verrechnet wird.

Ich habe 968,62 € von der DRV und 127,65 € von meine Krankenversicherung erhalten.

Sonstige Informationen:
Ich bin seit dem 1.1.2016 krankgeschrieben und habe ab diesen Zeitpunkt Krankengeld (700€) erhalten.
Außerdem habe ich einige wenige Monate Wohngeld (60€) erhalten.
Ab dem 15.11.2016 habe ich ALG2 beantragt. Dies hing mit einem Umzug zusammen und somit reichte das Krankengeld nicht aus.
Nun wurde ich von der DRV untersucht und für ein Jahr voll Erwerbsunfähig eingestuft.
Ab dem 1.02.2017 ist formell das Sozialamt für mich zuständig.

Aktuell bin ich noch beim JC.
Darf ich das Geld behalten?

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16999
  • Optionskommune
Re: Geld erhalten, wem steht es zu? Darf ich etwas behalten?
« Antwort #1 am: 27. März 2017, 20:13:17 »
Zitat von: UsiDusi am 26. März 2017, 19:56:37
Ich habe Geld von zwei Einrichtungen Anfang Februar 2017 erhalten und weiß nicht genau wie dies verrechnet wird.
AOK hat sich erledigt steht ja deutlich auf der 2ten Seite
und
wenn Du noch Geld vom Jc bekommen hast musst Du das "unverzüglich" dem JC mitteilen, dass steht auf der ersten Seite.
VÄM

Zitat von: UsiDusi am 26. März 2017, 19:56:37
Darf ich das Geld behalten?
:weisnich: kann es mir aber nicht vorstellen.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline UsiDusi

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 95
Re: Geld erhalten, wem steht es zu? Darf ich etwas behalten?
« Antwort #2 am: 10. April 2017, 18:00:22 »
Es gibt neue Infos. Sind die Summen richtig verrechnet worden?

Begründung: http://fs5.directupload.net/images/170410/zldfsk9c.jpg

Berechnung: http://fs5.directupload.net/images/170410/c35ntzlw.jpg

Ist das so richtig? Hätte ich mehr davon gehabt wenn es nur 2 oder eventuell sogar 6 Monate wären? Hat die Sachbearbeiterin da eventuell zu ihrem Vorteil getrickst?

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Geld erhalten, wem steht es zu? Darf ich etwas behalten?
« Antwort #3 am: 10. April 2017, 18:10:17 »
"Wird auf 4 Monate aufteilte" von wem ist die Mitteilung?
Analphabet?
Die Dinger laden bei mir extrem langsam - zu gross?
Ist "bis Mai xxxx" der letzte Satz aus Schreiben 1?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline UsiDusi

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 95
Re: Geld erhalten, wem steht es zu? Darf ich etwas behalten?
« Antwort #4 am: 10. April 2017, 18:28:15 »
Hallo coolio,
Naja, vermutlich hat sie sich vertippt.

Ja, das ist der letzte Satz. Danach ist das Foto fertig geladen.
Ich hatte versucht es hie hochzuladen, aber da stand ich soll mich an den Admin wenden. Angeblich sei die PostBox oder so voll.