hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?  (Gelesen 5049 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bierbier

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 176
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #15 am: 02. April 2017, 16:25:34 »
Brief sollte laut Verfolgung morgen im Postfach des SG eintreffen, dann dauerts halt nochmal, bis die Post abgeholt und bearbeitet wird.

Und soll ich jetzt einfach die Füße stillhalten und abwarten, oder nochmal zur Sozialagentur gehen und sagen,dass ich einen Eilantrag ans SG gestellt habe, und was jetzt weiter passiert etc.?

Denn das zuständige Sozialgericht umfasst bzw. bearbeitet ganze vier Großstädte, da wird das dann wahrscheinlich auch wieder seine Zeit dauern.. :sad:

Offline Wolf27

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 9752
  • Da, wo der "Pott" kocht ;-)
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #16 am: 02. April 2017, 16:33:16 »
Zitat von: bierbier am 02. April 2017, 16:25:34
Soll ich jetzt einfach die Füße stillhalten und abwarten, oder nochmal zur Sozialagentur gehen und sagen,dass ich ein Eilantrag ans SG gestellt habe [...]
Ist die Sozialagentur die Stelle, gegen die du Klage eingereicht hast? Falls JA, dann sei mal schön leise ... Genau DAS würde ich denen dann ganz sicher nicht erzählen. Du verstehst?  :zwinker:

LG Wolf

Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Sicht der jeweiligen Sachlage wider. Ich gebe hier keine Rechtsberatung oder Ähnliches!!! Von mir formulierte Schreiben kann jeder, auf seinen Fall angepasst, gerne verwenden. Noch Fragen...?

Offline bierbier

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 176
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #17 am: 02. April 2017, 16:36:48 »
@Wolf27:

Ich verstehe. Richtig, die Sozialagentur ist bzgl ALG2 Antrag der Antragsgegner, ich der Antragssteller.
Reichte es eigentlich nur den Eilantrag zu schicken oder musste ich da auch Kopien des ALG2 Antrags beilegen etc?
In dem Schreiben sind halt aber Daten von mir(Antragsteller), mein Aktenzeichen bei der Sozialagentur, und halt Antragsgegner Sozialagentur erwähnt zur "Verifizierung".

Kann ich parallel noch zum Amtsgericht und trotzdem einen Antrag auf Beratungshilfte abgeben?


Überflüssiges Zitat entfernt. / Wolf27
« Letzte Änderung: 04. April 2017, 12:21:04 von Wolf27 »

Offline Wolf27

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 9752
  • Da, wo der "Pott" kocht ;-)
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #18 am: 02. April 2017, 16:42:22 »
Zitat von: bierbier am 02. April 2017, 16:36:48
Reichte es eigentlich nur den Eilantrag zu schicken oder musste ich da auch Kopien des ALG2 Antrags beilegen etc?
Das SG wird dir mitteilen, wenn es Kopien etc. von dir benötigt.

Zitat von: bierbier am 02. April 2017, 16:36:48
Kann ich parallel noch zum Amtsgericht und trotzdem einen Antrag auf Beratungshilfte abgeben?
Sofern du nun doch einen RA einschalten willst, macht das Sinn.

LG Wolf
Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Sicht der jeweiligen Sachlage wider. Ich gebe hier keine Rechtsberatung oder Ähnliches!!! Von mir formulierte Schreiben kann jeder, auf seinen Fall angepasst, gerne verwenden. Noch Fragen...?

Offline bierbier

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 176
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #19 am: 02. April 2017, 16:48:38 »
@Wolf27:

Aber normal sollte doch das Aktenzeichen bei der zuständigen Agentur reichen oder? Da können die doch reingucken. Aber gut, dann muss ich halt nochmal was zur Not schicken.
Habe jetzt nur per Einwurfeinschreiben den Eilantrag (1 Seite) versendet  :nea:

Habe ich denn Anspruch auf Beratungshilfe/Beratungsschein ohne aktiv ALG2 zu beziehen? Habe aber ja kein regelmäßiges Einkommen bzw Job momentan.
http://www.justiz.de/formulare/zwi_bund/agI1.pdf
Ist dies das richtige Formular? Ich will jetzt hier nicht zu tief in das Thema graben, aber kann man mir sagen,was der Punkt E genau bedeutet? Ich wohne ja bei Mutter, muss ich diese da eintragen, oder gilt das nur wenn ICH verheiratet wäre, Unterhalt zahlen würde,Kinder hätte etc?
Und bei D muss ich die Wohnung eintragen,in der ich lebe, oder nur wenn ich Mieter wäre?


Überflüssiges Zitat entfernt. Bitte den Button "Antwort" nutzen! / Wolf27
« Letzte Änderung: 02. April 2017, 16:54:40 von Wolf27 »

Offline Wolf27

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 9752
  • Da, wo der "Pott" kocht ;-)
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #20 am: 04. April 2017, 11:51:05 »
Hallo Bierbier,

ich gucke es mir gleich mal genauer an und melde mich dann nochmals.

LG Wolf
Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Sicht der jeweiligen Sachlage wider. Ich gebe hier keine Rechtsberatung oder Ähnliches!!! Von mir formulierte Schreiben kann jeder, auf seinen Fall angepasst, gerne verwenden. Noch Fragen...?

Offline TazD

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 989
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #21 am: 04. April 2017, 12:59:39 »
Das ist das aktuelle Formular.

Zu Punkt D:
Du trägst deine Wohnung ein und die Wohnkosten. Sofern du keine Kosten hast, dann setz einfach 0 ein.

Zu Punkt E:
Besteht eine Unterhaltspflicht ggü deiner Mutter? Wenn nicht, dann brauchst du sie auch nicht eintragen.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42666
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #22 am: 04. April 2017, 18:33:04 »
Zitat von: bierbier am 02. April 2017, 16:36:48
Kann ich parallel noch zum Amtsgericht und trotzdem einen Antrag auf Beratungshilfte abgeben?
Nicht in dieser Angelegenheit. Wenn du hierfür einen Anwalt hinzuziehen willst, wäre PKH erforderlich.

Zitat von: bierbier am 02. April 2017, 16:36:48
Reichte es eigentlich nur den Eilantrag zu schicken
ja

Zitat von: bierbier am 02. April 2017, 16:48:38
Habe jetzt nur per Einwurfeinschreiben den Eilantrag (1 Seite) versendet
Hoffentlich in zweifacher Ausfertigung.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline bierbier

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 176
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #23 am: 05. April 2017, 12:53:38 »
Achso okay, schade.
Dachte man könnte auch bei "Antragsproblemen" direkt einen Antrag für Beratungsshilfe beim Amtsgericht abgeben.

Wie meinst du in zweifacher Ausfertigung? Habe das im Unterlagenordner auf dem Rechner, plus Rückschein,den ich schon gestern vom SG zurück mit Eingangsstempel im Briefkasten hatte. Sorry hatte die Begriffe vertauscht, hab doch Einschreiben mit Rückschein statt nur Einwurf gewählt, aber geschickt nur 1x Eilantrag.
Kann das SG das nicht einfach kopieren und von denen aus zur Agentur schicken?
Also werde ich höchstwahrscheinlich erstmal wieder eine Antwort kriegen,das ich es 2x schicken muss, oder wahrscheinlich gar keine Antwort, weil der Antrag "ungültig" ist.

Kann ich die Eilantragvorlage vom PC nochmal ausdrucken, unterschreiben und nochmal per Post hinschicken mit dem Vermerk, dass ich die zweifache Ausfertigung für die Agentur vergessen hatte?

« Letzte Änderung: 05. April 2017, 13:18:10 von bierbier »

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42666
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #24 am: 05. April 2017, 16:36:29 »
Zitat von: bierbier am 05. April 2017, 12:53:38
Wie meinst du in zweifacher Ausfertigung?
Wozu verweise ich auf Ratgeber, wenn sie nicht gelesen werden?

Zitat von: bierbier am 05. April 2017, 12:53:38
Kann das SG das nicht einfach kopieren und von denen aus zur Agentur schicken?
Klar, wenn du dir Kosten dafür trägst.

Zitat von: bierbier am 05. April 2017, 12:53:38
Kann ich die Eilantragvorlage vom PC nochmal ausdrucken, unterschreiben und nochmal per Post hinschicken mit dem Vermerk, dass ich die zweifache Ausfertigung für die Agentur vergessen hatte?
Nein, das gäbe ein Durcheinander.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline bierbier

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 176
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #25 am: 06. April 2017, 15:13:51 »
Habe heute schon das Aktenzeichen vom SG erhalten,das ging flott. Nun bin ich gespannt.

Offline bierbier

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 176
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #26 am: 07. April 2017, 21:49:01 »
Das Geld war heute plötzlich 3 Monate rückwirkend auf dem Konto!
Ein Bescheid war allerdings noch nicht im Briefkasten. Wie lang nach Zahlung kommt der meist? Denn ohne den Bescheid traue ich mich noch nicht wirklich was zu machen  :grins:
Ich denke das Sozialgericht hatte damit nichts zu tun, 2 Werktage nach SG-Aktenzeichen erschienen mir doch jetzt etwas sehr schnell als Reaktion, war wohl einfach eine zufällige blöde Zeitüberschneidung.
Was muss ich jetzt tun? Auf den Bescheid warten und dann Kopie an SG schicken und damit Eilantrag widerrufen oder jetzt schon ein Fax ans SG schicken? Hab die Sorge,dass die Zahlung und der Eilantrag negative Konsequenzen haben könnte.
 
Und auch Bescheid-Kopie an die Krankenkasse? Bin wie gesagt "Erst-Empfänger".

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #27 am: 07. April 2017, 21:53:19 »
Doch doch - das JC bekommt bereits aus der Geschäftsstelle des Gerichts Mitteilung bei Klageeingang. ("Waffengeichheit").
Bis der Bescheid da ist würde ich garnix machen. Der sollte parallel mit Geld rausgegangen sein.
Stimmt denn die Summe in etwa?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline bierbier

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 176
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #28 am: 07. April 2017, 21:59:44 »
Also könnte das theoretisch doch zeitlich mit SG hinkommen?
Habe vorgestern, am Mittwoch Morgen, den SG Brief mit Aktenzeichen erhalten.

Nicht so ganz, ich errechne bei der Summe 3x Monate rückwirkend den Einzelpersonsatz(409€) plus das Drittel des Untermietvertrages mit Mutter( Vorlage hier aus Forum), bin da aber rechnerisch unter der gezahlten Summe (30-40€), aber wenn man jetzt 3x die freiwillige Krankenkasse drauf zahlt, wäre ich natürlich weit über der Summe. Also da bin ich noch nicht so ganz im Klaren.


gruß

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Unterhaltsvermutung weitere Möglichkeiten?
« Antwort #29 am: 07. April 2017, 22:06:28 »
was meinst Du mit anteilsmässig?
Kann es sein daß die freiwillige Versicherung mehr kostet als der reguläre Beitrag?
Und damit auch gleich: warum freiwillig versichert?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!