hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Erbe VOR Arbeitslogigkeit (größtenteils aufgebraucht) - Anspruch auf Leistg.?  (Gelesen 2754 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sanskri

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Hallo,

Ich bin ab dem 14.04. arbeitslos (das Amt weiß noch nichts davon). Bis jetzt habe ich 1,5 Jahre für eine Zeitarbeitsfirma gearbeitet.

Vor einem halben Jahr habe ich eine 5-stellige Summe geerbt. Wie sieht das nun aus? Das Amt will ja sicher davon wissen, da ein Erbe (soweit ich das verstanden habe) als Vermögen gilt und mir berechnet wird wie lange ich davon leben könnte.
Das Problem ist aber, dass ich nicht mehr viel von dem Geld habe, weil viel für Alkohol, Frauen und Essen drauf ging. Natürlich hab ich mir auch die Wohnung eingerichtet, Klamotten und Schnickschnack gekauft, ...

Muss ich nun Quittungen, Überweisungen, Zahlungsnachweise, etc. einreichen, damit das Amt nachvollziehen kann, dass ich das Geld wirklich aufgebraucht habe (habe ich für 2/3 davon nicht) oder berücksichtigt es wirklich nur den aktuellen Kontostand zum Stichtag?

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4889
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Zuerst einmal musst du zur Agentur für Arbeit und Alg I beantragen. Dass solltest du schnellstmöglich machen, da du sonst eine Sperrzeit von einer Woche wegen verpäteter Arbeitslosmeldung erhälst. Beim Alg I ist es vollkommen egal wieviel Geld du auf der hohen Kante hast oder eben nicht.

Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline Sanskri

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Danke für die rasche Antwort!  :sehrgut:

ich habe garnicht bedacht, dass ich ja erstmal ALG1 bekommen werde. Sehr beruhigend, dass dort Vermögenswerte irrelevant sind. Danke!

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4889
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Sprich am besten morgen persönlich mit Personalausweis bei der Agentur für Arbeit vor und melde dich arbeitslos. Sollte das nicht möglich sein. Dann ruf an und melde dich zumindest arbeitssuchend.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)