hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Anrechnung einer geerbten Summe auf Alg-II  (Gelesen 1005 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline avatar

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 100
Anrechnung einer geerbten Summe auf Alg-II
« am: 06. April 2017, 16:48:26 »
Hallo zusammen.

Angenommen, eine ererbte Summe beträgt 10.000 Euro. Wie wird das mit Alg-II verrechnet? Darf man behalten, was man nach dem halben Jahr (oder 12 Monate?), in dem man dann ohne Alg-II auskommen muss, noch übrigbehält? Werden monatlich ca. 1.100 Euro berechnet, wie ich einmal gelesen zu haben glaube?

Danke im voraus.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39182
Re: Anrechnung einer geerbten Summe auf Alg-II
« Antwort #1 am: 06. April 2017, 17:07:01 »
Das können durchaus mehr als 1100€ im Monat sein, du darfst die Beiträge für die Krankenversicherung nicht vergessen. Dazu noch den Lebensunterhalt (der NICHT zwingend auf Sozialleistungsniveau liegen muss) und die Miete, Strom, Versicherungen ... da kommt schon was zusammen.

Günstig ist es natürlich, wenn nach den 6 Monaten nur noch Vermögen unterhalb des Freibetrages vorhanden ist. Anderenfalls darf man das darüberliegende Vermögen nämlich weiter verleben.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Ascor

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 406
Re: Anrechnung einer geerbten Summe auf Alg-II
« Antwort #2 am: 06. April 2017, 17:14:37 »
Wie verhält sich sowas, wenn man kein Erspartes hat mit Frau und Kind und dann was erbt? Kann man das dann umwandeln

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39182
Re: Anrechnung einer geerbten Summe auf Alg-II
« Antwort #3 am: 06. April 2017, 17:16:10 »
Du meinst ob das Erbe dann gleich zum Vermögen wird und man unvermindert weiter ALGII beziehen kann? Nein, das Erbe ist dann Einkommen.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.