Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage  (Gelesen 1225 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 2fachmami119

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage
« am: 07. April 2017, 19:49:06 »
Hallo guten Tag.
Folgendes: Wir sind eine Bedarfsgemeinschaft ( 2 Erwachsene und unser Sohn 16Monate).

Wir haben derzeit 3 Darlehen zum abzahlen.
Einmal Mietkaution alte Wohnung, Mietkaution neue Wohnung und Stromnachzahlung.

Uns ziehen sie im Monat 150€ ab.
Ich habe nun gefragt ob wir nicht erst ein Darlehen nach dem anderen abzahlen können aber wir haben eine Ablehnung bekommen mit der Begründung, dass wir das was wir im Monat haben für 3 Personen reicht.

Können wir noch irgendwas tun?

Lg

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1874
Re: Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage
« Antwort #1 am: 07. April 2017, 20:15:31 »
Meines Wissens dürfen Darlehen nur nacheinander aufgerechnet werden, ich finde leider die gesetzliche Grundlage gerade nicht. Es müssten 10% des Regelbedarfs von jedem Darlehensnehmer einbehalten werden.

Warum zahlt ihr noch für das Darlehen der alten Wohnung, habt ihr die Mietkaution noch nicht zurück bekommen?

Offline 2fachmami119

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage
« Antwort #2 am: 07. April 2017, 20:18:13 »
Doch haben wir aber haben nur kurz dort gewohnt und sind dann in eine größere Wohnung gezogen.
Vorher 1Zimmer und mit 3 Personen nicht machbar


Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1874
Re: Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage
« Antwort #3 am: 07. April 2017, 20:22:47 »
Hättet ihr das Darlehen für die alte Wohnung dann nicht nach der Rückzahlung durch den Vermieter sofort an das JC zahlen müssen? Normalerweise wäre der Restbetrag des Darlehens sofort fällig.

Offline 2fachmami119

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage
« Antwort #4 am: 07. April 2017, 20:24:35 »
Davon wissen wir gar nichts.
Hat uns niemand gesagt und das JC weiß das wir die Kaution vor über 1Jahr zurück bekommen hatten.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10266
Re: Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage
« Antwort #5 am: 07. April 2017, 21:50:51 »
Zitat von: SantanaAbraxas am 07. April 2017, 20:15:31
ich finde leider die gesetzliche Grundlage gerade nicht
Dann helfe ich schnell aus – in § 42a SGB II ist alles Relevante enthalten.

--> https://dejure.org/gesetze/SGB_II/42a.html

Zitat von: 2fachmami119 am 07. April 2017, 19:49:06
Uns ziehen sie im Monat 150€ ab.
Dabei stellt sich die große Frage, wie sich diese Aufrechnung zusammen setzt.

Die gesamte BG als Darlehensnehmer = 3 Personen mit je 10% des maßgebenden Regelbedarfs.

Ein Darlehensnehmer = 3 Darlehen mit je 10% des maßgebenden Regelbedarfs.

Bin schon wieder weg (keine Zeit). :zwinker:
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1262
Re: Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage
« Antwort #6 am: 08. April 2017, 09:30:53 »

Hat uns niemand gesagt und das JC weiß das wir die Kaution vor über 1Jahr zurück bekommen hatten.

Und wo ist das Geld für die Kaution geblieben? Damit hätte man das Darlehen doch vorzeitig ablösen können...
Wenn man alle Gesetze studieren wollte, so hätte man gar keine Zeit mehr, sie zu übertreten.  :blum:
___Johann Wolfgang von Goethe___

Offline 2fachmami119

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage
« Antwort #7 am: 08. April 2017, 10:28:47 »
Das ist eine andere Geschichte und darüber möchte ich nicht schreiben.
Meine Frage war nur ob es möglich ist, ein Darlehen nach dem nächsten abzubezahlen.

Danke.

Gast42596

  • Gast
Re: Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage
« Antwort #8 am: 08. April 2017, 10:57:49 »
Nimm doch mal @oldhoefi's Ansatz und berechne die mögliche Höhe der Rate selbst.

Berechne:
10% vom Regelsatz der Person 1 =
10% vom Regelsatz der Person 2 =
10% vom Regelsatz der Person 3 =
Bilde die Summe und die hast die höchstmögliche monatliche Rate. Das gilt aber nur für die Aufrechnung bzw. Tilgung. Ist jetzt vielleicht sogar noch eine Rückzahlung im Spiel, weil die erhaltene Kaution zur Tilgung nicht ans JC gegangen ist, könnte der Betrag auch höher ausfallen.

Ob jetzt die Darlehen nacheinander oder zusammen abgezahlt werden macht rechnerisch für euch keinen Unterschied.

Bezüglich der Kautionsrückzahlung ist dies auch keine andere Geschichte. Denn eigentlich hätte die Kaution entweder zurückgezahlt werden müssen oder wenn schon getilgt für die neue Kaution verwendet werden müssen. Wenn natürlich die Kaution nicht augezahlt wurde, aufgrund von Mietschulden oder anderer Probleme, dann ist es was anders. 

Es muss doch in den Bescheiden erkennbar sein, welcher Betrag warum die Auszahlung derzeit mindert und vom welchem Regelbedarf die Beträge abgezogen werden. Gibt es keine Möglichkeit die Bescheide mal geschwärzt hier einzustellen?

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10266
Re: Rückzahlung mehrerer Darlehen - wichtige Frage
« Antwort #9 am: 08. April 2017, 19:27:47 »
@2fachmami119,

Zitat von: 2fachmami119 am 08. April 2017, 10:28:47
Meine Frage war nur ob es möglich ist, ein Darlehen nach dem nächsten abzubezahlen.
Das kann bei der insgesamt genannten Summe i. H. v. EUR 150,00 nicht beantwortet werden.

Nicht umsonst habe ich bereits darauf hingewiesen, dass erst einmal klar gestellt werden muss, wie sich dieser Betrag im Einzelnen zusammen setzt.

Maßgeblich ist, wer Darlehensnehmer für die einzelnen Darlehen ist (gesamte BG oder nur ein BG-Mitglied), daraus ergibt sich dann die Rückzahlungsverpflichtung und die zulässige monatliche Aufrechnung.

§ 42a SGB II Darlehen - Auszug
(1) Darlehen werden nur erbracht, wenn ein Bedarf weder durch Vermögen nach § 12 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1, 1a und 4 noch auf andere Weise gedeckt werden kann. Darlehen können an einzelne Mitglieder von Bedarfsgemeinschaften oder an mehrere gemeinsam vergeben werden. Die Rückzahlungsverpflichtung trifft die Darlehensnehmer.

Abgesehen davon werden Tilgungszahlungen für Darlehen zunächst auf das zuerst erbrachte Darlehen angerechnet, gem. § 42a Abs. 6 SGB II.

(Die komplette Rechtsgrundlage habe ich bereits verlinkt.)

Es kann somit mit bloßer Nennung der Gesamtsumme i. H. v. EUR 150,00 nicht eingeschätzt werden, ob damit die komplette BG in die Rückzahlungsverpflichtung genommen wird (zunächst für das erste Darlehen), oder es sich dabei um eine unzulässige gleichzeitige Aufrechnung für alle drei Darlehen handelt (bei einem BG-Mitglied als Darlehensnehmer).

Aufschlüsse darüber ergeben sich aus den jeweiligen Darlehens-Bewilligungen, deren Aufrechnungen per Verwaltungsakt zu erklären sind.
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)