hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Mietkonto  (Gelesen 3962 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18882
Re: Mietkonto
« Antwort #15 am: 09. April 2017, 14:47:52 »
Leider weis ich nicht wie das in der DDR Zeit mit den Mietverträgen üblich war.

Irrelevant! Mietvertrag ist Mietvertrag.

Also ich denke mal die fehlene Buchhführung Deinerseits wird Dir auf die Füße fallen.

Unsinn! Versäumnisse eines Vermieters kann der Leistungsträger nicht dem Mieter/Leistungsberechtigten anlasten.
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3454
Re: Mietkonto
« Antwort #16 am: 09. April 2017, 14:48:30 »
... Betriebskostenabrechnung hat sie nie gemacht. Und weil meine Wohnung zu teuer war wurden mir auch die Heizkosten nicht mehr bezahlt, deshalb habe die Abrechnung nicht mehr eingereicht.

Bist du sicher, dass du keine Kostensenkungsaufforderung bekommen hast, bevor die Kosten der Unterkunft auf die angemessene Höhe für eine Person gesenkt wurde?

Wie lautet die Erklärung zu den Bedarfen der Unterkunftskosten - siehe *) im Bescheid (der übrigens nicht der aktuellste sein dürfte, seit Januar beträgt der Regelsatz 409€)?


Zitat repariert. / Wolf27
« Letzte Änderung: 09. April 2017, 16:51:37 von Wolf27 »

Offline Sarellam

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Mietkonto
« Antwort #17 am: 09. April 2017, 14:49:31 »
Das ist die Aufforderung

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline Angela1968

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9309
Re: Mietkonto
« Antwort #18 am: 09. April 2017, 14:51:39 »
Orakel,

normalerweise würde ich Dir recht geben.

Da er aber der Vorsorgebemächtigte für seine Mutter/Vermieterin ist, wäre das seine Aufgabe gewesen wenn er auch die Vermögensvorsorge inne hat. Und davon gehe ich aus.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Offline Sarellam

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Mietkonto
« Antwort #19 am: 09. April 2017, 14:55:50 »
Was die Vorsorge betrifft diese Vollmacht wurde schon vor Jahren gemacht damit im Falle eines Falles ich tätig werden kann. Meine Mutter ist nicht entmündigt und ich bin kein gesetzlicher Betreuer. Die Vollmacht liegt bis jetzt auch nur beim Hausarzt vor damit wichtige Schreiben an mich gehen.

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18882
Re: Mietkonto
« Antwort #20 am: 09. April 2017, 14:58:53 »
Da er aber der Vorsorgebemächtigte für seine Mutter/Vermieterin ist ...

... ich habe eine Vorsorgevollmacht.

Das ist eine zulässige privatrechtliche Vereinbarung zwischen der/dem TE und ihrer/seiner Mutter. Eine Vorsorgevollmacht hat mit einer gesetzlichen Betreuung gem. §§ 1896 ff. BGB so wiel gemeinsam wie der Mond mit einem Dampfschiff.

@Sarellam

Die 149,38 EUR sind deine Zahlungsverpflichtungen an die GASAG oder was liegt diesem Betrag zu Grunde?
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16999
  • Optionskommune
Re: Mietkonto
« Antwort #21 am: 09. April 2017, 15:11:13 »
Im Endeffekt geht es also lediglich darum ob Du eine Auszahlung von den Nebenkosten erhalten hast.
Nebenbei um den Nachweis das Du Miete bezahlst.

Beides sollte ja einfach sein.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3454
Re: Mietkonto
« Antwort #22 am: 09. April 2017, 15:12:40 »
Dass die Heizkosten nicht mehr übernommen werden, hat man dir nicht mitgeteilt bzw. in einem Bescheid begründet? Wurde die Heizkostenabrechnung bereits früher angefordert und da sie nicht eingereicht wurde, wurde vorläufig bewilligt ohne Berücksichtigung der Heizkosten? Wenn für den angeforderten Zeitraum vom JC Heizkosten gezahlt wurden, bist du verpflichtet, die Abrechnung einzureichen.

Offline Sarellam

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Mietkonto
« Antwort #23 am: 09. April 2017, 16:33:06 »

2014 habe ich die Heizkosten noch bekommen und habe die Gasag Rechnung auch eingereicht. Ab 2015 wurden die Heizkosten nicht mehr übernommen. Hatte auch ein Schreiben das meine Wohnung zu teuer ist. 2011-2013 habe ich nur die halben Wohnkosten weil meine Tochter im Internat war 2013 ist sie ausgezogen.

Offline Wolf27

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 9752
  • Da, wo der "Pott" kocht ;-)
Re: Mietkonto
« Antwort #24 am: 09. April 2017, 17:04:46 »
Hallo Sarellam,

ich versuche mal, das etwas zu strukturieren.
:zwinker:

Zitat von: Sarellam am 09. April 2017, 16:33:06
2014 habe ich die Heizkosten noch bekommen und habe die Gasag Rechnung auch eingereicht.
Dann sollten diese Unterlagen in deiner Akte sein. Die nochmalige Anforderung wäre m. E. eine doppelte Datenerhebung.

Zitat von: Sarellam am 09. April 2017, 16:33:06
Ab 2015 wurden die Heizkosten nicht mehr übernommen. Hatte auch ein Schreiben das meine Wohnung zu teuer ist.
Sofern du also die kompletten Heizkosten ab 01.01.2015 aus deinem Regelsatz bezahlt hast, ist die Forderung nach Belegen, um etwaige Guthabenrückzahlungen zu prüfen, m. W. nicht rechtskonform.
Das Schreiben war eine "Aufforderung zur Kostensenkung"? Falls JA: Hast du dieses Schreiben noch und kannst es evtl. auch mal hochladen?

Zitat von: Sarellam am 09. April 2017, 16:33:06
2011-2013 habe ich nur die halben Wohnkosten weil meine Tochter im Internat war 2013 ist sie ausgezogen.
Hier bin ich mir auch nicht sicher, ob das so korrekt gelaufen ist. Wo war deine Tochter während der Zeit gemeldet?

@ Orakel: Falls ich hier "falsch rudere", bitte korrigieren oder ergänzen. Danke.

LG Wolf
Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Sicht der jeweiligen Sachlage wider. Ich gebe hier keine Rechtsberatung oder Ähnliches!!! Von mir formulierte Schreiben kann jeder, auf seinen Fall angepasst, gerne verwenden. Noch Fragen...?

Offline Sarellam

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Mietkonto
« Antwort #25 am: 09. April 2017, 17:25:57 »
Meine Tochter hatte hier weiter ihren 1Wohnsitz und 2Wohnsitz im Internat auch hier in Berlin. Hat dann aber Leistungen von der Arge bezogen es war eine  Teilhabe am Arbeitsleben Maßnahme f. Behinderte. Ich hoffe man kann den Anhang lesen ich habe keinen Scanner.

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18882
Re: Mietkonto
« Antwort #26 am: 09. April 2017, 19:04:32 »
Zu Antwort #24 von @Wolf27:

1. Der Bemerkung zum ersten Zitat stimme ich; unzulässige doppelte Datenerhebung.

2. Sofern Heizkosten tatsächlich aus dem Regelbedarf bestritten wurden, ist es irrelevant, ob aus Vorauszahlungen ein Guthaben oder eine Nachzahlung entstanden ist. Auch insoweit stimme ich @Wolf27 zu. Die Frage ist, ob die Ablehnung der Übernahme der Heizkosten rechtskonform ist.

3. Ob die Berücksichtigung/Nichtberücksichtigung der Bedarfe für Unterkunft und Heizung für die Tochter rechtskonform war, kann dahingestellt bleiben, da die Frist für Überprüfungsanträge abgelaufen ist.

Daher noch einmal:

Die 149,38 EUR sind deine Zahlungsverpflichtungen an die GASAG oder was liegt diesem Betrag zu Grunde?

Lade bitte zusätzlich auch den anonymisierten aktuellen Leistungsbescheid einschließlich Berechnungsbogen hier als Dateinhang hoch. Dann sehen wir weiter.



Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Mietkonto
« Antwort #27 am: 09. April 2017, 19:13:47 »
Die WAV Berlin ist doch längst tot?
Soweit ich weiss gibt es eine neue/jüngere  AV Wohnen?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Online Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18882
Re: Mietkonto
« Antwort #28 am: 09. April 2017, 19:29:37 »
Die WAV Berlin ist doch längst tot?

Jaaaaa   :clever:  sie lebt noch, sie lebt noch ...

Derzeit gilt die AV-Wohnen vom 24.11.2015 in der geänderten Fassung vom 06.12.2016 (ABl. S. 3659)
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Mietkonto
« Antwort #29 am: 09. April 2017, 19:31:02 »
Also ist das obige Schreiben really outdated
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!