hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Höhe der Summe für Erstausstattung für Wohnung  (Gelesen 1725 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MikeausdemSueden

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
Höhe der Summe für Erstausstattung für Wohnung
« am: 11. April 2017, 13:07:44 »
Hallo und Grüß Gott in diesem Forum
ich schreibe das hier für meinen von mir betreuten traumatiersierter Flüchtlingsfamile aus Syrien
wir hatten für diesen Noch 2 Personenhaushalt (die Ehefrau ist schwanger) einen Antrag auf Erstausstattung gestellt. Dieser wurde nach fast 2 Monaten positiv beschieden , allerdings mit einer Einschränkung: Es gab nur 450,--€ Zuschuss für Beide.
Im Bescheid wir auch darauf hingewiesen (angbl. lt. Rückfrage beim Hausmeister) das die Familie Bett mit Decken usw. und Geschirr aus der Asylunterkunft hätten mitnehmen können, dies wurde aber dem Paar nicht mitgeteilt. Da das Paar aber schon eingezogen(Die Miete wird voll übernommen) ist hatte Sie alle Grundausstattungen bereits gebraucht auf Pump gekauft (ca 1500,--€)und wurde vom Vormieter übernommen
Der Antrag wurden von Beiden Gestellt! im Briefkopf  des Bescheides steht nur der Name der Frau
es ist eine  2 Zimmer KucheBadFlurWindfang(58qm) somit 6 Räume es wurden nur 3 Lampen a. 9€ genehmigt?
Teppich, Badezimmerspiegel, Bügelbrett, Bügeleisen Wickelkommode für Kind (Geburtstermin im Mai), Staubsauger, Wischer und anderes wurden nicht genehmigt.
Die Vorhänge auch nicht,  laut einer Liste die der Familie erst nachträglich ausgehändigt wurde, gäbes es nur im Erdgeschoß (bei diesem Haus kann man aber aus einiger Entfernung von einem angrenzenden Berg in die Räume sehen)
wie verhält es sich mit Transportkosten und Installateur/Elektrikerkosten für  Herdanschluss, Spülenmontage und Lampenmontage? wurden aber nicht beantragt da die Ausstattung schon in der Wohnung vorhanden war.
im Internet habe ich häufig eine Gesamterstattung von ca. 800,-- bis 1200,-- € gefunden
bitte um Info was andere Betroffene so erhalten haben ggf mit unkenntlichen gemachten persönlichen Daten auch des Sachbearbeiters


lg Mike

Offline SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3454
Re: Höhe der Summe für Erstausstattung für Wohnung
« Antwort #1 am: 11. April 2017, 13:19:23 »
Hallo Mike  :smile:

wurden bereits vorher Leistungen gezahlt für Einrichtungsgegenstände bzw. Hausrat?

Erstausstattung für das Baby wird i.d.R. separat beantragt bzw. bewilligt, Auszahlung ca. 2-3 Monate vor dem Geburtstermin. Diese beinhaltet auch Kinderbett und Kinderwagen. Für Familien mit Kleinkind auch Teppichboden und Gardinen/Stores (Abdunklung) für das Kinderzimmer beantragen.

Wurde auch Erstausstattung für Schwangerschaftsbekleidung beantragt?

Der Bescheid wurde nur an die Frau gerichtet, weil sie - vermutlich - den Antrag auf Leistungen nach dem SGB II gestellt hatte und sozusagen der Vorstand der Bedarfsgemeinschaft ist.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11346
Re: Höhe der Summe für Erstausstattung für Wohnung
« Antwort #2 am: 11. April 2017, 13:30:19 »
Zur Erstausstattung nachfolgend eine Zusammenfassung von mir.

diverse Urteile --> http://hartz.info/index.php?topic=2362.msg18428#msg18428

Orientierungshilfen:

Berliner Richtlinien zur Erstausstattung --> http://www.berlin.de/sen/soziales/berliner-sozialrecht/land/rdschr/2011_05.html

Ebenfalls Berlin: ab 01.06.2014 höhere Pauschalen für Erstausstattung --> http://sozialrechtsexperte.blogspot.de/2014/05/ab-dem-01062014-hohere-pauschalen-in.html

Materialien zur Gleichstellungspolitik (ab Seite 36) --> http://hartz.info/dateien/pdf/Materialien_zur_Gleichstellungspolitik.pdf
Darin sind detailliert Anspruchsvoraussetzungen, Gegenstände und Summen genannt, die bei Anträgen als Grundlage verwendet werden können, da diese Broschüre die Rechtsauffassung des Bundesfamilienministeriums und der BA wiedergibt.
Quelle: Ratgeber Umzug --> http://hartz.info/index.php?topic=24.msg26#msg26

Und ergänzend noch weitere Infos und Urteile:

Sozialrecht justament (ab Seite 11) --> http://www.harald-thome.de/media/files/Sozialrecht-justament-1-2013.pdf
Bitte vom Titel nicht irritieren lassen. Hieraus ist zu entnehmen, dass der Begriff Erstausstattung nicht zeitbezogen sondern bedarfsbezogen zu verstehen ist.
"Kaum wird es schwierig, zweifeln viele Deutsche am ganzen System."

Giovanni di Lorenzo (deutsch-italienischer Journalist *1959)