hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Auszug aus der Elternwohnung !?  (Gelesen 7554 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Patrick266

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 140
Re: Auszug aus der Elternwohnung !?
« Antwort #45 am: 16. September 2017, 20:02:00 »
Ja hast recht. Ich hab jetzt sogar den AbschlagsPlan erhalten. 65 Euro pro Monat für Erdgas. Ich glaube bis zu
80 Euro pro Monat sind für einen 1 Personen Haushalt angemessen oder irre ich mich vllt ? Ich werde damit Monat persönlich zum Jobcenter gehen und eine Kopie dort abgeben.

Muss ich irgendwie einen schriftlichen Antrag auf Übernahme von Heizkosten stellen oder muss ich ihn einfach nur abgeben und das Jobcenter überweist direkt an die Stadtwerke oder auch an mich ? Muss die erste Zahlung am 27.09 leisten.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39124
Re: Auszug aus der Elternwohnung !?
« Antwort #46 am: 17. September 2017, 12:05:47 »
Du bist der Vertragspartner des Energielieferanten. Reich den Abschlagsplan nachweislich ein, dann muss das Jobcenter die Abschläge mit in die KdU reinnehmen. Im Regelfall bekommst du das Geld zusammen mit der anderen Leistung. Sobald das rund läuft, richtest du am besten einen Dauerauftrag für Gas und Strom an den Energieversorger ein.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Patrick266

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 140
Re: Auszug aus der Elternwohnung !?
« Antwort #47 am: 18. September 2017, 13:46:57 »
Hab noch eine Frage und zwar hab ich den AbschlagsPlan
beim Jobcenter vorgelegt und gefragt ob Sie mir daß Geld überweisen. SB sagt zu mir.: Nein sie haben jetzt eine Teilzeit stelle angenommen und es wurde  ihnen daher im September zuviel überwiesen. Das stimmt zwar werde auch einen Teil vom Regelsatz zurück zahlen, aber gilt sowas auch für die Heizkosten ? Diese ganzen Berechnungen verwirren extrem.
Hab zum Glück noch Geld genug um Sie selber zu bezahlen.

Hab normal 409 bekommen+Miete und werde zum Ende des Monats nochmal ca 300 Euro bekommen. Heizkosten hab ich keine bekommen, weil das die erste Rechnung ist aus meiner neuen Wohnung und davor musste ich keine Heizkosten zahlen.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9581
Re: Auszug aus der Elternwohnung !?
« Antwort #48 am: 18. September 2017, 14:24:55 »
Du bekommst einen neuen Berechnungsbogen.
Dein Bedarf ist der Regelsatz plus Kosten der Unterkunft inklusive Heizkostenvorauszahlung(bei Gasetagenheizung also dein Abschlag an den Versorger).
Deine Einnahme aus Erwerbstätigkeit mindert deinen Auszahlungsbetrag der dann vom Jobcenter noch kommt.
Auf dem neuen Berechnungsbogen kannst Du dann sehen ob noch was zurück zu erstatten ist für den Monat September. Da sollte der Abschlag für Gas dann mit auftauchen bei den KdU