Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: SG Koblenz: Eigenheim zu gross - Hartz IV Bezieher soll 75.000 Euro zurückzahlen  (Gelesen 855 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Meck

  • Moderatoren
  • ****
  • Beiträge: 30759
  • Schleswig - Holstein
Jobcenter Gnadenlos hat zugeschlagen. Weil ein selbst genutztes Haus zu groß war, muss nun ein Leistungsberechtigter Hartz IV Leistungen zurückzahlen- insgesamt 75.000 Euro. Das Sozialgericht Koblenz hat diese Unverschämtheit auch noch in einem aktuellem Urteil bestätigt.

Der Kläger hatte gegenüber dem Jobcenter falsche Angaben zur Größe der Wohnfläche gemacht. Daraufhin hat das Jobcenter bereits gezahlte Hartz IV Leistungen zurück gefordert. Dagegen wehrte sich der Betroffene. Zu Unrecht, wie das Sozialgericht Koblenz urteilte (Az. S 14 AS 656/15). Der Mann muss nun 75.000 EUR an die Behörde zurückzahlen. Das bedeutet, dass dieser das Haus nun verkaufen muss.


-->> http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-bezieher-soll-75000-euro-zurueckzahlen.php

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3456
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Zitat von: Meck am 17. Mai 2017, 11:54:49
Jobcenter Gnadenlos hat zugeschlagen.
Zitat von: Meck am 17. Mai 2017, 11:54:49
Der Kläger hatte gegenüber dem Jobcenter falsche Angaben zur Größe der Wohnfläche gemacht.

Wieso JC gnadenlos? Der Antragsteller hat falsche Angaben gemacht um Leistungen zu erhalten. Das so etwas ordentlich in die Hose gehen kann, hätte ihm klar sein müssen.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)