hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Arbeitsvertrag ausgelaufen  (Gelesen 7983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mela

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Arbeitsvertrag ausgelaufen
« am: 24. Juni 2017, 06:43:25 »
Hallo zusammen!

Mein Chef hat mir heute mitgeteilt, dass ich nicht weiter übernommen werde und mein Arbeitsverhältnis zum 01.07 diesen Jahres folglich auslaufen wird (Ziemlich kurzfristig?).

Nun stellt sich mir natürlich die Frage wie es weiter gehen soll. Auch ich habe natürlich Rechnungen zu bezahlen.  :zwinker:


~ Über mich ~

- Ich bin 23 Jahre alt
- Wohnhaft bei meiner Mutter (Mutter und Vater getrennt lebend, nicht geschieden)
- Keine abgeschlossene Berufsausbildung
- Erhalte seit langer Zeit kein Kindergeld mehr
- Anfang des Jahres ca. 3 Monate krank geschrieben wegen größerer Operation (Krankengeld nach 6 Wochen)
- Derzeit krank geschrieben wegen Nachoperation


~ Über meine Arbeit ~

- Teilzeitstelle seit dem 01.07.2016 (ca. 20 Std. Woche)
- Monatliches Brutto etwa 800-900 Euro
- Steuerklasse 1
- Ca. 20 Tage Resturlaub vorhanden (Die ich für die zweite Hälfte des Jahres geplant hatte und nun ja nicht mehr nehmen kann)


~ Über meine Mutter (Falls relevant) ~

- Vollzeit
- Etwa 1600 Euro Brutto
- Steuerklasse 1
- 300 Euro von meinem Vater (Wobei er mehrmals die Zahlung ausgesetzt hat, also ist es nichts wirklich in Stein gemeißeltes)
- Mietkosten ca. 500 Euro warm (430 kalt)


~ Über meinen Vater (Falls relevant) ~

- Finanzielle Lage unbekannt
- Arbeitsverhältnis unbekannt
- Zahlt keinen verpflichtenden Unterhaltssatz (Eher ein "Geschenk", wie es meine Mutter nennt, in Höhe von 300 Euro monatlich, ohne das dies von einem Amt oder einem Gericht festgesetzt wäre, an meine Mutter)


~ Meine Fragen ~

1. Habe ich einen Anspruch mir den verbliebenen Urlaub auszahlen zu lassen?

2. Habe ich Ansprüche auf Arbeitslosengeld 1 und falls ja, wie viel in etwa?

3. Wird das "Geschenk" meines Vaters als Unterhalt für mich oder meine Mutter bewertet, bzw. angerechnet zu unserer finanziellen Lage, auch wenn es bereits Zahlungsaussetzer gab?

4. Das Kindergeld wurde mir damals gestrichen weil ich laut Amt nicht an einer Ausbildung interessiert sei. Wenn ich mich nun beim Arbeitsamt bezüglich ALG 1 melde und Bewerbungen auch für Ausbildungen schreibe, besteht dann wieder ein Anspruch? Oder muss ich dafür weitere Vorgaben erfüllen?

5. Welche Unterlagen brauche ich um mich beim Arbeitsamt zu melden und ALG 1 zu beantragen?

6. Wird man bei ALG 1 auch schon in Maßnahmen gezwungen, oder lassen die einem das Jahr um selbstständig eine neue Arbeit zu finden?



So! Das wäre alles was mir im Moment einfällt. Falls noch Angaben benötigt werden, einfach bitte bescheid geben!

Würde mich sehr freuen wenn sich jemand die Zeit nimmt und einmal drüber schaut. Ich mache mir natürlich Sorgen.


Ansonsten kann ich noch sagen, dass ich bereits 12 Bewerbungen (teils Ausbildungen, teils Teil- bzw. Vollzeitjobs) ausgedruckt und versandfertig vorbereitet habe. Wünscht mir bitte Glück!

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38186
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #1 am: 24. Juni 2017, 07:33:59 »
Mein Chef hat mir heute mitgeteilt, dass ich nicht weiter übernommen werde und mein Arbeitsverhältnis zum 01.07 diesen Jahres folglich auslaufen wird (Ziemlich kurzfristig?).

Er hätte es gar nicht sagen müssen, du weißt schließlichseit Vertragsabschluß, dass es sich um einen befristeten Arbeitsvertrag handelt. Was mich gleich zu der Frage bringt: Hast du dich rechtzeitig 3 Monate vor Ablauf des Vertrages bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend gemeldet?
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Mela

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #2 am: 24. Juni 2017, 07:56:57 »
Kurz und knapp, ohne drum herum zu reden: Nein.

Es ist bereits im Laufe meines Lebens mein dritter Job gewesen. (Die anderen Beiden waren 450 Euro Jobs). Aber es ist das erste Mal, dass sich aus meiner Arbeit gegebenenfalls Ansprüche ergeben.

Bislang kam es auch nie vor, dass ich von Seiten des Arbeitgebers gekündigt wurde.

Dass ich mich drei Monate im Vorfeld melden muss, wusste ich ehrlich nicht. Ich hatte von einem Monat gehört. Da war ich aber gerade im Krankenhaus und ehrlich gesagt hatte ich gehofft / ging ich davon aus, dass der Vertrag verlängert wird, denn falls nicht, würde man mir sicher rechtzeitig bescheid geben. Zumindest war das meine Annahme. Wir sind ja alle Menschen und können miteinander reden. Dass man regelrecht von dem einen auf den anderen Tag auf die Straße gesetzt wird, konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Für die Zukunft weiß ich es jedenfalls.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38186
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #3 am: 24. Juni 2017, 08:57:56 »
Bislang kam es auch nie vor, dass ich von Seiten des Arbeitgebers gekündigt wurde.

Du bist nicht gekündigt worden.

Zitat
Dass ich mich drei Monate im Vorfeld melden muss, wusste ich ehrlich nicht.

Das sollte sogar im Arbeitsvertrag stehen.

Du solltest umgehend am Montag zu Agentur für Arbeit und dich arbeitssuchend bzw. ab 01.07. arbeitslos melden.

Zu deinen anderen Fragen:
1. Wenn du den Resturlaub nicht mehr nehmen kannst, muss er dir ausgezahlt werden.

2. Wird sich nach deiner Meldung bei der Agentur klären.

3. Bei ALGI ist das uninteressant.

4. Kannst du bei der Agentur nachfragen.

5. Man wird dir alles mitgeben, was benötigt wird.

6. Auch das wird sich ergeben. Maßnahmen gibt es bei ALGI eher selten oder gar nicht.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Mela

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #4 am: 24. Juni 2017, 09:31:38 »
Vielen Dank für deine Antwort!

Brauche ich einen Termin um dort vorstellig zu werden?

Offline Bernd G

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 631
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #5 am: 24. Juni 2017, 09:54:26 »
NEIN

Offline Evenflow DDT

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 395
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #6 am: 24. Juni 2017, 22:46:24 »
Wenn Sie aktuell krank ist, kann sie sich nicht arbeitssuchend und arbeitslos melden, sie ist doch gar nicht verfügbar.

Wenn du über den 30.6. hinaus krank sein solltest, musst du Krankengeld beantragen. Schau zu, dass du so lange wie möglich krank bist, denn Krankengeld auf Grundlage des Lohnsteuer ist höher als das Alg1, das dich erwartet. Außerdem zählt die Zeit mit Krankengeld als Anwartschaftszeit für das Alg1. Beachte unbedingt folgendes: immer rechtzeitig weiter arbeitsunfähig schreiben lassen! Keinesfalls bei einer Krankschreibung bis Freitags erst Montags zum Arzt gehen, besser sogar schon Donnerstag. Ansonsten kann es zu Problemen mit dem Krankengeld kommen.



Offline Mela

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #7 am: 24. Juni 2017, 23:03:39 »
Interessant.

Ich habe Anspruch auf Krankengeld, selbst wenn der Arbeitsvertrag ausläuft? Ich dachte den Anspruch habe ich nur so lange wie ich auch in einem Beschäftigungsverhältnis bin?

Ich bin krankgeschrieben bis zum 01.07. Dann bin ich seit 4 Wochen krank. Übernimmt dann sofort das Krankengeld, wenn ich weiterhin krank geschrieben bin?


Offline Evenflow DDT

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 395
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #8 am: 24. Juni 2017, 23:09:59 »
Ja, du hast Anspruch, wenn das alles nahtlos ist. Aber du musst unbedingt darauf achten, dass die Verlängerung der Krankschreibung vor dem Ablauf der alten erfolgt.

Arbeitslos kann man sich jedenfalls nur dann melden, wenn man gesund ist. Denn Arbeitslosigkeit wird über Verfügbarkeit definiert, d. h. Man muss sofort eine Arbeit aufnehmen oder an einer Maßnahme teilnehmen können. Was nicht geht, wenn man krank ist.

Offline Mela

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #9 am: 24. Juni 2017, 23:25:01 »
Aber ich muss mich trotzdem jetzt sofort am Montag arbeitslos melden, richtig? Um ALG 1 zu beantragen für die Zeit, sobald das Krankengeld dann vorbei sein wird?


Im übrigen muss ich noch eine Ergänzung zu meinen Angaben machen, die mir eben eingefallen ist.

Das Geld das ich verdiene, bekomme ich immer erst einen Monat später.

Bedeutet:

Jetzt am 01.07 sollte ich das Geld bekommen, für das ich im Mai gearbeitet habe.

Theoretisch sollte ich am 01.08 das Geld für Juni bekommen.

Und ab dem 01.09 eigentlich dann nichts mehr. Zumindest von meiner Arbeit.

Muss das bei meiner Situation Beachtung finden/spielt das eine Rolle?


Offline Evenflow DDT

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 395
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #10 am: 25. Juni 2017, 01:16:33 »
Du kannst dich nicht arbeitslos melden. Du wirst wieder weggeschickt werden, weil du krank bist. Man kann sich nur arbeitslos melden, wenn man gesund (verfügbar) ist.

Wann dein Lohn kommt, spielt weder für das Alg1 noch für das Krankengeld eine Rolle.

Offline Mela

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #11 am: 25. Juni 2017, 01:32:54 »
Also angenommen ich bin noch zwei Wochen krank geschrieben.

Erst dann kann ich zum Arbeitsamt gehen und denen sagen, dass ich keinen Job habe und ALG beantragen will?

Das dauert dann doch sicher auch wieder einen Monat bis das alles geregelt ist?

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38186
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #12 am: 25. Juni 2017, 08:41:37 »
Wenn Sie aktuell krank ist, kann sie sich nicht arbeitssuchend und arbeitslos melden, sie ist doch gar nicht verfügbar.

Sie hätte sich aber zum 30.03. arbeitssuchend melden müssen. Da sie das verpasst hat, wäre es sinnvoller, sie meldet sich auf jeden Fall bei der Agentur für Arbeit. Man wird ihr dann schon sagen, was zu tun ist. Die Arbeitssuchendmeldung kann man auch telefonisch erledigen.

Ich bin krankgeschrieben bis zum 01.07.

Arbeitslos kann sie sich am ersten Tag nach der AU melden.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Mela

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #13 am: 25. Juni 2017, 11:50:35 »
Die Frage ist, was ist am klügsten für mich?

Ich habe kein Problem damit am Montag zum Amt zu gehen. Aber sollte ich mich weiterhin noch krank schreiben lassen?

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 38186
Re: Arbeitsvertrag ausgelaufen
« Antwort #14 am: 25. Juni 2017, 11:53:31 »
Wenn du noch krank bist, solltest du dich auch krankschreiben lassen. Ansonsten empfehle ich dir den geraden Weg.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.