Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Sozialausgaben steigen auf über 900 Milliarden Euro  (Gelesen 2113 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Martell

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 603
Re: Sozialausgaben steigen auf über 900 Milliarden Euro
« Antwort #15 am: 07. August 2017, 08:48:43 »
wenn es darum geht, den "überbordenden Sozialstaat" darzustellen, sind Rente und KV Sozialleistungen, ansonsten sind es Versicherungsleistungen. Zählen wir also die Rentner und Kranke zu den Sozialleistungsempfängern ?
Quatsch. Leistungen der Renten- und gesetzlichen Krankenversicherung sind per definitionem immer Sozialleistungen.

Außerdem, Sozialausgaben fließen doch fast 100 Prozent wieder in die Wirtschaft, da sind kaum Ersparnisse. Wo soll das Problem sein?
Dass man - von den Versicherungsleistungen abgesehen - die Mittel für diese Leistungen erstmal durch Steuererhebung denjenigen gegenleistungslos wegnehmen muss, die sie verdient haben.