Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Inkasso-Service der Agentur für Arbeit  (Gelesen 2869 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FfM2015

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Inkasso-Service der Agentur für Arbeit
« am: 10. August 2017, 17:04:17 »
Hallo,

ich habe eine Mahnung des Inkasso-Service der Agentur für Arbeit in Recklinghausen erhalten.

Bei einem Anruf in deren Call.Center wird von deren Mitarbeiterin eine ziemliche „Drohkulisse“ aufgebaut:

•   Es sei die Aufrechnung mit den Hartz4-Leistungen möglich!

•   Es käme jemand vom Zoll vorbei um die Forderung einzutreiben.

Hat jemand hier schon Erfahrungen gemaceht? Hat dieser Inkasso-Dienst tatsächlich weitreichender Möglichkeiten als andere Gläubiger?




Offline Angela1968

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9309
Re: Inkasso-Service der Agentur für Arbeit
« Antwort #1 am: 10. August 2017, 18:09:03 »
Bei mir war der Inkassodienst sehr freundlich. Zumal ich denen erklärt habe das ich die Forderung schonn beuzahlt habe. Was der Mensch mir auch bestätigte. Er teilte mir dann mit das es eine 2. Forderung gäbe. Als ich ihm glaubhaft erklärte das ich diese Forderung bicht habe wurde mir ein Klärungsaufschub gegeben.

Ich denke mir schon das die ihre Möglichkeiten haben Ihre Forderungen einzutreiben. Ist ja auch beim Finanzamt und der Krankenkasse so. Die verstehen bei offenen Forderungen auch keinen Spass.

Angela

Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Online kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5599
Re: Inkasso-Service der Agentur für Arbeit
« Antwort #2 am: 10. August 2017, 20:29:21 »
...ich habe eine Mahnung des Inkasso-Service der Agentur für Arbeit in Recklinghausen erhalten.

Ist diese Forderung des JC/Kommune berechtigt?

Bei einem Anruf in deren Call.Center wird von deren Mitarbeiterin eine ziemliche „Drohkulisse“ aufgebaut:

Auch viele Anrufer sind nicht gerade unbedingt "pflegeleicht". Oftmals gibt es auch Streitereien bei Rückzahlungsforderungen, die bereits bei den JobCentern vorher hätten aufgeklärt werden können. Vielleicht hatte die "nette" Mitarbeiterin gerade so einen Fall, dann hat der nächste Anrufer meist schlechte Karten.

Hat jemand hier schon Erfahrungen gemaceht? Hat dieser Inkasso-Dienst tatsächlich weitreichender Möglichkeiten als andere Gläubiger?

Ja, haben sie. Behörden haben ihre eigenen Methoden, sich ihr Geld zurück zu holen. Die haben ihre eigenen Inkasso-Büros. Wenn die nichts ausrichten können, dann werden i.d.R. die Zollbehörden eingeschaltet. Und läuft erstmal dieser Vorgang, kannst Du nicht mal mehr ein lausiges altes KFZ zulassen oder umschreiben, bis die Schuld vollständig bezahlt wurde.  :smile: Die Zollbehörden arbeiten Hand in Hand mit den Finanzämtern zusammen und sind miteinander sehr gut vernetzt.
« Letzte Änderung: 10. August 2017, 21:02:03 von kaykaiser »
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.