Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge  (Gelesen 2245 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline leitina

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 70
Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« am: 11. August 2017, 22:24:13 »
In der Öffentlichkeitsarbeit und beim Besucherdienst greift die Bundestagsverwaltung offenbar bevorzugt auf Honorarkräfte zurück - und spart sich als Arbeitgeber so die Sozialabgaben. Die millionenschwere Rechnung folgt vor Gericht.

http://www.n-tv.de/politik/Bundestag-drueckte-sich-um-Sozialbeitraege-article19978412.html

unfassbar  :wand:
Die Wahrheit ist eine unzerstörbare Pflanze. Man kann sie ruhig unter einen Felsen vergraben, sie stößt trotzdem durch, wenn es an der Zeit ist.
(Frank Thiess)

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 47149
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #1 am: 11. August 2017, 22:54:05 »
Jaja - die gute alte Scheinselbständigkeit .....  :lol:
Die sind doch total bescheuert, auch noch vor zu turnen?????
Jeden Klein(nicht)unternehmer greift der Zoll ggf. auch mit Haftstrafen....
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Gast42062

  • Gast
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #2 am: 12. August 2017, 22:10:34 »
Zitat von: coolio am 11. August 2017, 22:54:05
Jeden Klein(nicht)unternehmer greift der Zoll ggf. auch mit Haftstrafen....
du meinst wohl die ilegalen Polen,Bulgaren und Rumänen der hier ihr Unwesen treiben oder den Staat plündern weil es ihnen hier besser geht.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 47149
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #3 am: 12. August 2017, 22:23:09 »
Zitat von: Gast42062 am 12. August 2017, 22:10:34
du meinst wohl die ilegalen Polen,Bulgaren und Rumänen der hier ihr Unwesen treiben oder den Staat plündern weil es ihnen hier besser geht.
Was ist das denn für eine rechtsradikale Sosse? Hast Du einen solchen schonmal mit eigenen Augen gesehen, oder kopierst Du nur die Lügen aus der Blöd und anderer rechter Publikationen?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Gast42062

  • Gast
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #4 am: 12. August 2017, 22:47:34 »
natürlich sieht man die nachts um 21:30 auf dem Supermarktparkplatz mit den Eu-Kennzeichen, wenn sie von den Baustellen kommen.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 47149
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #5 am: 12. August 2017, 22:53:17 »
EU Kennzeichen hat jedes Fahrzeug in der EU  :clever:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #6 am: 12. August 2017, 22:55:03 »
Zitat von: Gast42062 am 12. August 2017, 22:47:34
natürlich sieht man die nachts um 21:30 auf dem Supermarktparkplatz mit den Eu-Kennzeichen, wenn sie von den Baustellen kommen.

Das bedeutet aber nicht das sie einer Scheinselbstständigkeit nachgehen, es können durchaus Selbstständige sein die mehrer Auftraggeber haben, schließlich darf man überall in der EU arbeiten als EU- Bürger, auch die Deutschen!

Hier damit du weiß worum es geht


Kurzerklärung:

Scheinselbstständigkeit betrifft Erwerbstätige, die wie abhängig Beschäftigte arbeiten und arbeitsrechtlich wie abhängig Beschäftigte verpflichtet sind (z.B. weisungsgebunden, nur einem Arbeitgeber verpflichtet), die jedoch vertraglich unzutreffend als Selbstständige behandelt werden.

Gast42062

  • Gast
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #7 am: 12. August 2017, 23:07:28 »
EU Kennzeichen hat jedes Fahrzeug in der EU  :clever:
passt doch gut zum Thema drückt sich um Sozialbeträge oder meinst du die zahlen hier in die Sozialsysteme ein ?
Die kommen und gehen.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #8 am: 12. August 2017, 23:10:10 »
Zitat von: Gast42062 am 12. August 2017, 23:07:28
passt doch gut zum Thema drückt sich um Sozialbeträge oder meinst du die zahlen hier in die Sozialsysteme ein ?

Brauchen sie auch nicht, die Sozialbeträge sind in dem Land fällig wo der Sitz der Firma ist. Was glaubst warum soviele deutsche Unternehmen Tochtergesellschaften,- firmen oder Subunternehmen in andern Ländern haben. Aber die dürfen das, sind ja Deutsche, oder wie?

Gast42062

  • Gast
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #9 am: 12. August 2017, 23:18:25 »
dann braucht du dich auch nicht zu beschweren das die Löhne zu niedrig sind, die machen ja sicher ein Angebot das kein Bauherr abschlagen kann.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 47149
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #10 am: 12. August 2017, 23:22:10 »
Bevor das hier in eine Diskussion über Haarfarbe und andere Rassemerkmale ausufert:
noch mal der Link: http://hartz.info/index.php?topic=110785.msg1204728#msg1204728 und der darin enthaltene weiterführende Link!!!!
Offener Rechtsbruch deutschen Rechts durch ein deutsches Amt dürfte ja als Begriff bekannt sein?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #11 am: 12. August 2017, 23:33:42 »
@ coolio,
hast ja recht, nur mir kommt die Galle hoch bei soviel messen mit zweierlei Maß.

Was das Threadthema angeht, hast du was anderes erwartet von unseren Wirtschaftsmarionetten? Ich traue Denen alles zu nur nichts Gutes. Recht und Gesetz ????

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 47149
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #12 am: 12. August 2017, 23:38:54 »
Ja - gerade von der eigentlich politisch neutralen Stelle hätte ich mir deutlich anderes erwartet.
Wenn einer der üblichen 'Volksvertreter' von Daimler oder Audi ein 'Bakschisch' erhält regt das keinen mehr auf (leider).
Dem Dobrindt sieht man's schon an..... aber der kommt eh aus der Amigo-Ecke....
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Angela1968

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9064
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #13 am: 12. August 2017, 23:43:46 »
War doch schon immer so "Wasser predigen und Wein trinken/saufen".

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Re: Bundestag drückte sich um Sozialbeiträge
« Antwort #14 am: 12. August 2017, 23:44:22 »
Mein Vertrauen in politische Staatlichkeit hat sich gegessen. Du weißt doch was dem Einen recht ist dem anderen billig!


Zitat von: Angela1968 am 12. August 2017, 23:43:46
War doch schon immer so "Wasser predigen und Wein trinken/saufen".

Wenn es das nur wäre, hier handelt es sich um Rechtsbruch durch den Bundestag, nicht nur abgünstig sondern auch noch kriminell! Hier wurde absichtlich durch Vorenthaltung unser Sozialsystem geschädigt von unseren Regierenden.