Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Verdienst FSJ des Kindes in Bedarfsgemeinschaft  (Gelesen 4074 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blaustern

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1453
Verdienst FSJ des Kindes in Bedarfsgemeinschaft
« am: 21. August 2017, 12:39:06 »
Ich lebe mit 4 Kindern, 18, 15, 13, 11 in einer BG.
Das Älteste beginnt am 1.9.17 ein Freiwilliges Soziales Jahr.
In der Verdienstbescheinigung steht

- Taschengeld 150 €
- Wert der Sachbezüge (Verpflegung) 150 €.

Wie wird das bitte in der BG angerechnet? Das Kind kann beim AG mitessen.

Kann mir jemand, der es weiß, das bitte in Geldbeträgen ausdrücken? Nicht in Paragraphen.
Meine SB weiss es selber noch nicht und konnte mir dazu noch keine Auskunft geben.
Am sensibelsten reagiert man auf Vorwürfe, die man sich selbst schon gemacht hat. (Robert Lembke)

Offline Simsalabim

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 267
Re: Verdienst FSJ des Kindes in Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #1 am: 21. August 2017, 14:09:01 »
Das Taschengeld wird nicht angerechnet, da unter 200 Euro.
Das Verpflegungsgeld wird meiner Meinung nach voll angerechnet.

Online SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3329
Re: Verdienst FSJ des Kindes in Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #2 am: 21. August 2017, 19:46:53 »
...
Meine SB weiss es selber noch nicht und konnte mir dazu noch keine Auskunft geben.

 :smile:

Einfach mal auf der Webseite nachschauen:

http://www.bundes-freiwilligendienst.de/hartz-iv-arbeitslosengeld-ii-sgb.html

"Mittlerweile hat die ALG II Verordnung, für die das Bundesarbeitsministerium zuständig ist, zum 1. Januar 2015 festgeschrieben, dass für das Taschengeld von Hartz 4 Bufdis eine Freigrenze von 200 Euro besteht. Das gilt auch für Freiwillige, die das FSJ absolvieren.

Das Taschengeld wird also lediglich zu demTeil angerechnet, der über 200 Euro hinausgeht. Die Abgeltung für Unterkunft und Verpflegung muss hingegen vollständig als eigenes Einkommen des Mitglieds der Bedarfsgemeinschaft gewertet werden. Die Hartz 4 Leistung, das Sozialgeld, wird ja gerade hierfür (Unterkunft, Verpflegung) gezahlt."

Offline Blaustern

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1453
Re: Verdienst FSJ des Kindes in Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #3 am: 21. August 2017, 21:43:29 »
Danke für die Informationen. Das Kind ist quasi dazu gezwungen, den Regelsatz in Essen beim FSJ zu investieren. Wobei man mit 7,50 Euro arbeitstäglich enorm viel Essen kaufen kann. Am Wochenende fehlts dann für die Ernährung. Oder sehe ich das jetzt falsch? Im Regelsatz sind doch 150 Euro noch nicht mal für Ernährung vorgesehen?! Als Mitglied über 18 in einer BG 320 Euro, davon 31,5 % Lebensmittel. Das sind 100,80 Euro.
Am sensibelsten reagiert man auf Vorwürfe, die man sich selbst schon gemacht hat. (Robert Lembke)

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6638
Re: Verdienst FSJ des Kindes in Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #4 am: 21. August 2017, 22:03:23 »
Bitter, es wird wohl darauf hinauslaufen, dass er sich von zu hause das Essen nitnehmen wird. Du kochst vor, er schmei§t es dort in die Mikrowelle. Ist auch für andere Teile arbeitender Bevölkerung Alltag. Kaum einer kann sich täglich Essen für 6 Euro aufwärts aus Kantine oder anderswo leisten.

Offline Blaustern

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1453
Re: Verdienst FSJ des Kindes in Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #5 am: 21. August 2017, 22:15:36 »
Kann man das denn ablehnen? Die Sachbezüge? Beim Träger?
Das ist wie ein Griff ins eigene Portemonnaie,
wenn man die Kosten für Lebensmittel nicht selber verteilen kann.
Und macht sich das Kind dadurch nicht wieder bedürftiger?
Vorkochen ist kein Problem. Bin ich gewohnt mit 4 Kindern.
Ich koche meist mehr als nötig, um Vorrat zu haben.
Am sensibelsten reagiert man auf Vorwürfe, die man sich selbst schon gemacht hat. (Robert Lembke)

Online SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3329
Re: Verdienst FSJ des Kindes in Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #6 am: 22. August 2017, 03:37:43 »
Ich verstehe die Denkweise nicht, ob er sich bedürftiger macht - es werden 150€ angerechnet (mW abzüglich 30€ Versicherungspauschale, wobei diese wahrscheinlich bereits beim Kindergeld berücksichtigt wird), aber er bekommt doch die 150€ vom AG ausgezahlt, plus die 150€ Taschengeld. Ob der Sachbezug nachträglich geändert und evtl. das Taschengeld auf 200€ erhöht werden kann, weiß ich leider nicht. 

Offline Blaustern

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1453
Re: Verdienst FSJ des Kindes in Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #7 am: 22. August 2017, 06:58:16 »
Nach meinem Verständnis wird der Posten "Wert der Sachbezüge (Verpflegung)" nicht ausgezahlt.
Am sensibelsten reagiert man auf Vorwürfe, die man sich selbst schon gemacht hat. (Robert Lembke)

Online SantanaAbraxas

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3329
Re: Verdienst FSJ des Kindes in Bedarfsgemeinschaft
« Antwort #8 am: 22. August 2017, 19:20:05 »
Ach so, verstehe. Vllt kann man das noch ändern? Ich habe aber leider nichts gefunden dazu.