Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Welche Zahnlücken muß seitens der GKV übernommen werden  (Gelesen 627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline scire

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 166
Hallo,
falls falsches Brett, bitte verschieben, danke.

Ein HE hat im Ober-u. Unterkiefer  durch chirurgische Maßnahmen Zahnlücken, welche im OK im vorderen Bereich und im Unterkiefer im Seitenbereich sehr sichtbar sind.
Ich habe irgendwie in Erinnerung, dass es da ein Vorschrift gibt, wonach sichtbare Zahnlücken seitens der GKV ersetzt bzw. die Behandlung erstattet werden muß. Leider sind alle Infos, die ich bisher gefunden habe, m.A. nach veraltet.
Wer hat hier Infos bzw. Links, danke.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 29713
Re: Welche Zahnlücken muß seitens der GKV übernommen werden
« Antwort #1 am: 31. August 2017, 09:47:29 »
Vom Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan erstellen lassen (den Zahnarzt auf die Grundversorgung hinweisen, keine Extras!) und diesen zusammen mit dem Antrag auf doppelten Festkostenzuschuss bei der KV einreichen.
« Letzte Änderung: 31. August 2017, 10:09:04 von Sheherazade »
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)