Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an  (Gelesen 5289 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Hallo!
Ich bin seit 1,5 Jahren selbständig im Nebenerwerb als Kunstmalerin.
Bisher hat das Jobcenter die 50% der Telefonkosten, bestehend aus Internetvertrag inkl Festnetz und Handyvertrag eines anderen Anbieters immer anerkannt. Im aktuellen Bescheid wird mir mitgeteilt, das die Kosten für das Festnetz nicht anerkannt werden, da im Handyvertrag eine Festnetznummer enthalten wäre (was nicht der Wahrheit entspricht)
Der Internetvertrag für den PC auf meinem Schreibtisch ist aber inklusive Festnetz, das kann ich nicht auseinander rechnen. Portokosten erkennen sie auch nicht an. Das Finanzamt hat alles anerkannt. Gelten da neue Regeln beim Jobcenter?
Wie reagiere ich angemessen darauf?
Ich bin unsicher, wie ich einen Widerspruch formulieren soll. Ich brauche ein Handy, da ich mit Kunden oft per whattsapp in Kontakt bin und überhaupt ist es wichtig, eines zu haben. Den Festnetzanschluss benötige ich zwar nicht zwingend, aber der war beim Internetvertrag dabei. Kostete nicht mehr. Ausserdem möchten manche Kunden eine Festnetznummer. Je nachdem.

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5599
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #1 am: 31. August 2017, 23:04:20 »
Im aktuellen Bescheid wird mir mitgeteilt, das die Kosten für das Festnetz nicht anerkannt werden, da im Handyvertrag eine Festnetznummer enthalten wäre (was nicht der Wahrheit entspricht)

Das lässt sich doch von Dir nachweisen. Sofort einen Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid mit der Kopie Deines Handyvertrags einreichen, dann muss das JC reagieren.

Das Finanzamt hat alles anerkannt. Gelten da neue Regeln beim Jobcenter?

Nein, es gibt keine charakteristischen neuen Regeln im SGB. Das Eine sind die Gesetze und Vorschriften der Finanzämter, das Andere sind die Gesetze und Vorschriften des SGB. Dies sollte man strikt auseinander halten. Was für das Finanzamt zutrifft, hat längst nicht immer Bestand im SGB. Dort gelten leider oft andere Regeln. Trotzdem solltest Du mit Deinen Beanstandungen in Widerspruch gehen, dann kannst Du nämlich später auch den ganz normalen Rechtsweg über das SG gehen, falls der Widerspruch abschlägig beschieden werden sollte.
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline Simone-

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 914
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #2 am: 01. September 2017, 08:24:28 »
Im aktuellen Bescheid wird mir mitgeteilt, das die Kosten für das Festnetz nicht anerkannt werden, da im Handyvertrag eine Festnetznummer enthalten wäre (was nicht der Wahrheit entspricht)
Kannst du die Begründung mal Wort für Wort lesen lassen? Am Besten Scannen.
"Alles was die weise Frau lernte schrieb sie in ihr Buch, und als die Seiten schwarz vor Tinte waren, nahm sie weiße Tinte und begann von vorne."

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #3 am: 03. September 2017, 19:47:49 »
Da steht: Die Kosten für den Vodafone-Vertrag (Internet u. Festnetz) sind nicht erforderlich, da bereits ein Festnetzanschluss mit Handykarte vorhanden ist.
das ist nicht so

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #4 am: 03. September 2017, 21:06:45 »
Wat nu?
Sim Karte oder Dose in der Wand?  :wand:
----------
Was haste nun wirklich?
Festnetz läuft über wen?
Der eine Satz reicht nicht - manchmal kann man aus dem Kontext zumindest erraten, was die SB versucht zu meinen.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Angela1968

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9309
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #5 am: 03. September 2017, 21:08:08 »
Ist Router in der Wand auc Dose?

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5599
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #6 am: 03. September 2017, 21:38:56 »
Ist Router in der Wand auc Dose?

...seit wann gibt es Router in der Wand? Habe ich da technisch was verpasst?  :scratch:  :grins:
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #7 am: 03. September 2017, 21:40:06 »
Scherzkeks...  :schock:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Angela1968

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9309
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #8 am: 03. September 2017, 21:41:57 »
Im Router stecken aber auch Stecker drin wie an der Dose. Jedenfalls bei mir. Ja, kaykaiser, Frauen und Technik.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #9 am: 04. September 2017, 00:03:47 »
Ich habe einen Handyvertrag, ohne Festnetznummer.
Ich habe einen Internetanschluß, mit Festnetznummer dabei. Das läuft über den Router , ja. Und das ist der Vertrag, welcher lt Jobcenter unnötig ist, da ich ja eine Festnetznummer im Handyvertrag hätte. Habe ich aber nicht. Da steht zwar was von "Festnetz" auf der Rechnung, damit ist aber gemeint, dass ich mit dem Handy eine Festnetznummer ANGERUFEN habe, nicht etwa, dass ich eine extra Festnetznummer im Handyvertrag hätte. Ich glaube, die SB hat da irrtümlich was falsches rausgelesen.
Bisher ist alles immer anerkannt worden, nur dieses Mal nicht. Die Verträge waren immer dieselben. Ich werde einen Widerspruch formulieren, bin nur noch nicht sicher, wie ich es ausdrücken soll.

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #10 am: 04. September 2017, 10:28:55 »
Noch eine Frage dazu: dürfte das  Jobcenter mir quasi verbieten, einen Festnetzanschluss zusätzlich zum handy zu besitzen? Und mit dieser Begründung dann die Kosten für Internet auch gleich nicht anerkennen, da es ein Kombivertrag DSL/Phone ist?

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4291
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #11 am: 04. September 2017, 11:19:02 »
Du kannst 10 verschiedene Telefonverträge abschließen ohne dass das JC dir das verbieten kann. Die Frage ist eher, ob das JC diese Kosten anerkennen muss.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #12 am: 04. September 2017, 13:33:55 »
Da hast du Recht, dann habe ich die Frage falsch formuliert.
Bisher haben sie es anerkannt, so wie es ist. Jetzt auf einmal nicht mehr - allerdings scheint meine SB der Meinung zu sein, dass ich zwei Festnetznummern hätte. Das ist eben nicht der Fall. Also erstmal Widerspruch und schauen was dabei raus kommt?

Offline danysahne01

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #13 am: 05. September 2017, 09:31:17 »
Ich habe dasselbe Problem. Mir hat (wohlgemerkt) mündlich(!) meine SB gesagt, dass es ab sofort nicht mehr anerkannt wird mit der 50% Regelung. :schock:
Ich habe ein Handy, das ist mein Privatvergnügen, auch wenn ich es natürlich auch beruflich nutze. Da ich aber von zuhause selbstständig arbeite, brauche ich sowohl Internet als auch Telefon, da ich damit 80% meiner Arbeit mache. Das ist für mich so, als würde man einem Ladenbesitzer den Wareneinkauf als nicht notwendig wegstreichen oder man einer Schreibkraft die Tastatur wegnehmen.
Und wenn ich als Ladenbesitzer mein Privattelefon absetzten wollte, wäre das ja was anderes, aber Telefon und Internet bilden meine absolute Arbeitsgrundlage.

Ich habe keinerlei neue Regelung gefunden, dass Telefonkosten nicht mehr anerkannt werden. Wie soll man im Homeoffice nachweisen, dass man das nur geschäftlich nutzt? Schwachsinn. Dafür ist doch die 50:50 Regelung da.
Ich muss sagen, diese SB habe ich neu. Die hockt aber schon länger bei uns im Amt und hat echt Haare auf den Zähnen. Sie behandelt einen, als wäre man geistig minderbemittelt. Dabei bekommt sies nicht mal gebacken, ne einfache Pdf von mir zu öffnen. :mocking:

Könnt ihr mir sagen, wie ich argumentieren kann?

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Selbständigkeit, Jobcenter erkennt Telefonkosten nicht an
« Antwort #14 am: 05. September 2017, 11:07:44 »
Deshalb hatte ich auch gefragt, ob es eine gesetzliche Änderung der 50% Regelung gibt. Ist aber nicht bekannt, ich finde auch nichts darüber.. :weisnich:..auch, ob ich mich für Handy oder Festnetz entscheiden muss mit der Absetzung der Kosten..?
Es ist kein hoher Betrag, aber ich habe auch keine hohen Einnahmen als Künstlerin. Freiberuflicher Nebenerwerb.Möchte wissen, wie die rechtliche Grundlage für den Widerspruch ist.