Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: ÖKO-TEST Chicken Nuggets: Antibiotikaresistente Keime auf dem Teller  (Gelesen 3505 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sonnel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1751
Re: ÖKO-TEST Chicken Nuggets: Antibiotikaresistente Keime auf dem Teller
« Antwort #15 am: 08. November 2017, 11:37:21 »
Seit ich vegetatisch esse ...
Umgestiegen von Antibiotika auf Pestizide?  :mocking:
Uns hilft kein Gott, diiese Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline kroetenschleim

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6980
Re: ÖKO-TEST Chicken Nuggets: Antibiotikaresistente Keime auf dem Teller
« Antwort #16 am: 08. November 2017, 16:58:39 »
Jaaaa. Irgendwas muss ich ja essen...leider.  :smile:

Online Planloser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8368
  • Intelligenz schützt vor Naivität nicht.
Re: ÖKO-TEST Chicken Nuggets: Antibiotikaresistente Keime auf dem Teller
« Antwort #17 am: 08. November 2017, 22:32:59 »
Ach es gibt viele Möglichkeiten sich ungesund zu ernähren:

Der Glutenriegel von Seitenlacher, das beste aus Monsantoanbau
Fat Bull - mit extra Schweineschmalz und ungesättigten Fettsäuren
NimmZu von Sturz - Reiner Zucker mit Geschmacksstoffen
Lactorade - für die Extraportion Lactose, von unglücklichen Klonkühen
Auch der Pure Beef Burger wird mit SchluckDas verfeinert

Ohje, ist mir übel, da vergeht einen den Appetit *würg* Ich bleibe aber bei meinem Flexitarismus (Dafür gibt es einen Begriff habe ich mich gefragt...), von zu viel Fleisch wird mir eh schlecht - bin heilfroh das die Grillsaison vorbei ist.  :grins:
Die Arbeit verschwindet – das will kein Politiker seinen Wählern erzählen. Stattdessen hat sich die Politik drei Pseudotheorien ausgedacht, um diese Entwicklung zu erklären. Wir verlieren in unserem Land Jobs, weil die bösen Unternehmer Stellen ins Ausland verlagern. Wir haben genug Jobs, die Leute sind nur nicht richtig ausgebildet. Wir haben zu wenig Jobs, weil die Sozialabgaben zu teuer sind. Alle drei Argumente sind für Jeremy Rifkin absurd.