hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Hilfe " Aufforderung zur Mitwirkung-Abmeldung Jobcenter erfolgte zum 30.08.2017  (Gelesen 2055 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fine1

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 40
Ich habe heute eine Aufforderung zur Mitwirkung bekommen. Folgendes steht in dem Schreiben.
Sie haben Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGBII) beantragt.
Es ist zu überprüfen, ob und inwieweit für sie und die mit ihnen in der Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen ein Anspruch auf Leistungen besteht beziehungsweise bestanden hat.
Folgende Unterlagen beziehungsweise Angaben werden hierzu noch benötigt.
Lückenlose Kontoauszüge für den zeitraum 01.01.2017 bis 31.08.2017 in Kopie. Da sie beim Jungendamt mitgeteilt haben Kindesunterhalt für ihre Tochter erhalten zu haben, ist zu prüfen ab welchem Zeutraum diese zahlung getätigt wurden, da diese Angaben bei der hiesigen Stelle bis dato nicht bekannt waren.

Ich habe es versäumt dem Jobcenter mit zu teilen das ich ab August 2017 Unterhalt für meine Tochter bekomme.
Zum 30.08.2017 habe ich mich vom Jobcenter abgemeldet und auch dies bestätigt bekommen.
 
Nun komme ich auf den Zeitraum vom 01.01.2017 bis 30.06.2017 zu sprechen.
Am 10.07.2017 habe ich folgendes Schreiben für oben genannten Zeitraum bekommen.

Erstattung von Leistungen bei endgültiger Festsetzung des Leistungsanspruches.
Dieser Bescheid richtet sich an sie und an sie in ihrer Eigenschaft als gesetzlicher Vertreter ihres minderjährigen Kindes.
Mit Bescheid vom 28.11.2016 wurden ihnen und dem mit ihnen in der Bedarfsgemeinschaft lebenden minderjährigen Kind Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGBII) vorläufig bewilligt.
Da nun über Ihren Leistungsanspruch entgültig entschieden werden konnte, wurde festgestellt , dass sie einen geringeren Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts haben.

Da für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis 30.06.2017 mit diesem Schreiben ein endgültiger Bescheid ergangen ist sehe ich es doch richtig das sie dann jetzt keine Kontoauszüge dafür mehr fordern dürfen oder Irre ich mich da.



Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr Dankbar




Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
beim ersten Querlesen:
Natürlich kann das JC auch für bereits abgeschlossene Zeiträume (1.1. Vorjahr mindestens)  nachfordern - wenn Du Einkommen (Unterhalt) nicht angegeben hast.
Das Jugendamt hat wohl nicht in irgendeiner Weise mit dem Unterhalt aufgerechnet????
Andererseits können Sie ja nun nicht mehr die Leistungen einstellen, im schlimmsten Fall bist Du aber in der Nähe des Strafrechts.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Fine1

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 40
Das Jugendamt hat an das Jobcenter 386,00 Euro gezahlt. Diese Zahlung enthält 268 € für den Monat Juli 2017 und 118€ für den Monat August 2017. Vor diesem Zeitraum habe ich keinen Unterhaltsvorschuss bekommen weil meine Tochter schon 15 Jahre alt ist. Hier geht es um das neue Unterhaltsvorschussgesetzt welches zum 01.07.2017 in Kraft getreten ist. Der Vater meiner Tochter hat auch erst im August das erstemal Unterhalt gezahlt weil er erst am 01.07. einen vollzeit Job angefangen hat und vorher selber Leistungen vom Jobcenter bezogen hat.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Das JC erhält also die UVG Leistungen des JA ohnehin schon direkt?
Da müsste doch ein Abtretungsanspruch durch das JC geltend gemacht worden sein?
Klassische unzulässige doppelte Datenerhebung?
unter Verletzung der Amtsermittlungspflicht nach §20 SGB X (im eigenen Laden)???
oder liege ich ganz daneben?
Wer hat vor dem 01.7. für das Kind Unterhalt geleistet?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Fine1

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 40
Ich habe den Antrag für den  Unterhaltsvorschuss im August gestellt. Dieser wurde dann am 17.10.2017 auch bewilligt. Da ich mich am 30.08.2017 vom Jobcenter abgemeldet habe und der unterhaltsvorschuss ja Rückwirkend gezahlt wurde stand dem JC für den Monat Juli und August die Zahlung ja auch zu. Ab dem 01.09.2017 wurde der Unterhaltsvoschuss dann an mich nach gezahlt.

Was bedeutet das ? Bitte erkläre es mir für Dumme  :zwinker:

Klassische unzulässige doppelte Datenerhebung?
unter Verletzung der Amtsermittlungspflicht nach §20 SGB X (im eigenen Laden)???
oder liege ich ganz daneben?

Vor dem 01.07.2017 wurde kein Unterhalt gezahlt. Mein Ex Mann hat erst am 01.07.2017 eine vollzeit Arbeit angefangen und somit seinen ersten Lohn Anfang August bekommen. Vor dieser Zeit war er selber im Leistungsbezug beim JC.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
Das JC weiss doch schon alles, was es jetzt von Dir fordert????
Wer hat vor dem JA den Unterhalt geleistet?
Oder ist das Kind erst 4 Monate alt? (war/ist wohl eher 15 Jahre)
heisst: Das Kind hat von 0-15 Jahre keinen Unterhalt bekommen??
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Fine1

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 40
Meine Tochter hat bis sie 12 Jahre alt war Unterhaltsvorschuss bekommen. Danach gab es keinen Unterhaltsvorschuss mehr, weil nach dem alten Gesetz dieser nur für Kinder bis 12 Jahre gezahlt wurde.
Am 01.07.2017 ist das neue Unterhaltsvorschuss Gesetz in Kraft getreten nach dem man dann für Kinder über 12 Jahre wieder Unterhaltsvorschuss beantragen kann. Man muss ein mindest Einkommen von 600€ im Monat haben.
Mein EX Mann war bis zum 01.07.2017 arbeitslos und hat Leistungen vom Jobcenter bekommen. Er konnte in dieser zeit gar keinen Unterhalt zahlen.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 55070
so und nun die Frage unter Betschwestern:
Was hindert Dich, den Kram einfach vorzulegen?
Bzw. einen Termin mit Fahrtkostenerstattung zu fordern und dort (nur) vorzuzeigen?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8753
Der Zeitraum bis einschließlich 06 ist abgeschlossen. Offen nur noch 07 und 08?
Für diesen Zeitraum hat das JC Unterhalt direkt erhalten. Dieser Bescheid wäre noch ggf abzuschließen.
Lass dir einen Termin geben , da liegt wohl ein Missverständnis beim SB vor.

Offline Fine1

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 40
@ crazy   Kann ich mich wirklich darauf berufen das der Zeitraum vom 01.01.2017 bis 30.06.2017 abgeschlossen ist !? Und jetzt noch die Frage mit den Kopien von Kontoauszügen.
Muss ich wirklich Kopien einreichen oder darf ich die Kontoauszüge denen nur zur Einsicht in meinem beisein geben ????