Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Frankfurt: Neue Notunterkunft für Obdachlose am Ostpark  (Gelesen 1626 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 30759
  • Schleswig - Holstein
Frankfurt: Neue Notunterkunft für Obdachlose am Ostpark
« am: 24. November 2017, 13:04:42 »
Die neue Notunterkunft für Obdachlose am Ostpark ist bezogen. Dennoch übernachten mehr als 200 Wohnungslose auf der Straße oder in der B-Ebene der Hauptwache.

209 Obdachlose haben die Mitarbeiter des Kältebusses des Frankfurter Vereins in der Nacht zum gestrigen Donnerstag in der Stadt gezählt. Alleine 105 dieser Menschen übernachteten in der B-Ebene der Hauptwache. Davon waren 165 osteuropäischer Herkunft, 43 Personen weiblich, berichtete Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld (CDU), die gestern die geplanten Aktionen vorstellte, um Obdachlose in diesem Winter vor dem Kältetod zu bewahren.

Besonders in der Zeit vor und während des Weihnachtsmarkts seien mehr Obdachlose in der Stadt, sagte Birkenfeld. Christine Heinrichs, Bereichsleiterin Hilfen für Menschen in sozialen Notlagen beim Frankfurter Verein, ergänzte, dass dann zwischen 50 und 80 Obdachlose zusätzlich in die Stadt kämen.


-->> http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Geoeffnete-B-Ebene-und-Notunterkuenfte-damit-nachts-niemand-erfriert;art675,2833922