Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Rentenpaket beschlossen  (Gelesen 3486 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Aprilregen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Rentenpaket beschlossen
« Antwort #15 am: 08. November 2018, 19:40:21 »
Also ich bin betroffen.
Ich bekomme nur dann mehr, wenn der HartzVier-, Grundsicherungssatz (einmal jährlich) steigt. Meine Rentenerhöhungen kassiert das Sozialamt.

Das deckt natürlich nicht ansatzweise meine Ausgaben. Bin schon so nach und nach alles am verkaufen, was geht.
Habe krankheitsbedingt auch viele Ausgaben.

Man müßte klagen wegen Ungleichbehandlung. Das wird wohl dann auch irgendwann jemand machen. Aber bis so eine Klage durch ist, fürchte ich, das werde ich nicht mehr erleben.

Online The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 503
Re: Rentenpaket beschlossen
« Antwort #16 am: 09. November 2018, 06:39:52 »
Zitat von: Aprilregen am 08. November 2018, 19:40:21
Man müßte klagen wegen Ungleichbehandlung. Das wird wohl dann auch irgendwann jemand machen. Aber bis so eine Klage durch ist, fürchte ich, das werde ich nicht mehr erleben.

Wer ist "man" und "jemand"? Warum sollte ein Anderer für dich klagen, wenn du dich nicht korrekt behandelt fühlst?

Offline Aprilregen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Rentenpaket beschlossen
« Antwort #17 am: 09. November 2018, 08:01:02 »
Ich mache das nicht. Ich bin chronisch krank, diese Belastung ist mir zu stark.

Offline Quinky

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3533
Re: Rentenpaket beschlossen
« Antwort #18 am: 09. November 2018, 10:43:50 »
Kleines Rechenbeispiel für Geringverdiener:

Basis heute,
durchschnittlicher HartzIV-Satz (einschl. Mietkosten) ca. 825€
Geringverdiener (1.300€ brutto), die 35 Jahre eingezahlt haben, 10% über Grundsicherung = ca. 900€ Rente
Geringverdiener (1.300€ brutto), die lediglich 34 Jahre eingezahlt haben, bekommen 400€ Rente
Ist doch eine tolle Verbesserung, da bei HartzIV 0€ in die Rentenversicherung eingezahlt wird, ist bei ca. 10 Jahren Arbeitslosigkeit (kein ALGI-Anspruch) während des kompletten Arbeitslebens (also immer mal wieder arbeitslos) ein tolle Rente von ca. 400€ !! zu erreichen.

Gruß
Ernie

Online The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 503
Re: Rentenpaket beschlossen
« Antwort #19 am: 09. November 2018, 15:29:38 »
Ich mache das nicht. Ich bin chronisch krank, diese Belastung ist mir zu stark.

Tja … dummerweise sind nun mal alle Erwerbsminderungsrentner chronisch krank.

Offline Aprilregen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Rentenpaket beschlossen
« Antwort #20 am: 09. November 2018, 18:47:33 »
Einer Sammelklage würde ich mich anschließen.

Ansonsten hab ich hier genug zu tun mit den Problemen, die meine "so plötzlich teuer gewordene" Wohnung macht.