Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Aufstockung vom Job Center bei einer Umschulung durch das Arbeitsamt?  (Gelesen 452 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jutta

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Ich mache zur Zeit eine Umschulung, diese wird gefördert durch das Arbeitsamt und erhalte monatlich 650 € Übergangsgeld + 100€ Fahrtkosten. Ich bin 25 Jahre alt und lebe bei meinen Eltern im Haus, aber in einer eigenen Wohnung. Steht mir trotzdem eine Aufstockung des Job-Centers zu? Bei dem Dschungel im Internet blicke ich nicht mehr durch....

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4869
Re: Aufstockung vom Job Center bei einer Umschulung durch das Arbeitsamt?
« Antwort #1 am: 16. Dezember 2017, 17:49:23 »
Hast Du höhere Wohnkosten als 240 Euro?
Liegt ggf noch eine Unterhaltsverpflichtung deiner Eltern vor?( kommt vor wenn Erstausbildung z.b wegen Erkrankung nicht zur Berufsausführung führen kann u.ä)

Offline Jutta

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Re: Aufstockung vom Job Center bei einer Umschulung durch das Arbeitsamt?
« Antwort #2 am: 16. Dezember 2017, 19:37:23 »
Wird ein Mietvertrag mit meinen Eltern anerkannt?

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4869
Re: Aufstockung vom Job Center bei einer Umschulung durch das Arbeitsamt?
« Antwort #3 am: 16. Dezember 2017, 19:48:13 »
Natürlich, immer dann wenn die Eltern nicht mehr dazu verpflichtet sind ihren Nachwuchs zu unterhalten. In der Regel mit erfolgreichem  Abschluss der Ausbildung und der Fähigkeit des Nachwuchses hierdurch nun selbst fürs Einkommen zu sorgen.
Allerdings sollte man dann auch tatsächlich Miete zahlen müssen umd dies nachweisen können.
Die Eltern wiederum müssen Mieteinnahmen versteuern wobei sie bei Verwandten auch günstiger vermieten dürfen als üblich. Das JC hat jedoch kein Recht auf Nachweise der Eltern da sie fremden Vermietern gleichgestellt sind. Versteuerung etc gilt im übrigen nur für abgeschlossenen Wohnraum nicht für die Kostenbeteiligung innerhalb des elterlichen Wohnraums.
Bei dir ist es abgeschlossene Wohnung also Miete dafür sonst Rauswurf und Vermietung an andere möglich.