Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?  (Gelesen 3645 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chronos

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 270
Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« am: 20. Dezember 2017, 13:30:58 »
Guten Tag,

ich habe heute meine Nebenkostenabrechnung bekommen ich stehe gerade wie der Ochs vorm Berg, da ich mir diese genau angeschaut habe und mir einige Punkte suaer aufstoßen,welche wie folgt sind:

- Ich hab eine ungewöhnlich hohe Summe an Heizkosten,die beglichen werden müssen,obwohl ich sehr darauf achte wie ich heize (Heizung nicht voll aufdrehen,wenn ich nciht in der Wohnung bin,tagsüber nur mäßig heizen und Heizung nicht ganz ausstellen, damit diese nicht kompleet hochfahren muss,sollte diese auskühlen.) Sollte ich das richtig berechnet haben, fallen dort alleine 768,48€ an

- Der zweite Punkt sit, dass ich sämtliche anderen aufgeführte Posten zusammengerechnet habe und diese nicht mit dem Decken kann, was ich an Betriebskostenvorrauszahlungen tätige.
Die Nachzahlung dort beträgt 197€.

Die Abrechnung von 2015 war hoch, da ich am Ende des Jahres eingezogen bin und dort die vorherigen Monate gefehlt haben an Einzahlungen, was ich verstehen kann. Was ich aber nicht verstehen kann ist, dass ich nach einem vollen Jahr an Heiz- und Betriebskostenvorauszahlungen, so eine hohe Nachzahlung tätigen soll. Mir ist bewusst, dass sowas vom Amt übernommen wird, dennoch auch nur im gewissen Rahmen und ich habe keine Lust auf diese Kosten sitzen zu bleiben,da ich das nciht im Ansatz tragen und ich ein Darlehnen nicht tragen kann vom Jobcenter (Der monatliche Satz, um das zurückzuzahlen ist für mich finaziell im Moment nciht tragbar).

Meine Frage nun ist, was ich am besten tun sollte, um entweder die Nachzahlungskosten zu mindern oder die Chancen hoch sind, dass ein Antrag vom JC stattgegeben wird, diese Kosten zu übernehmen.

Vielen Dnak im voraus.

MfG

Chronos

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1274
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2017, 13:51:10 »
Deine Nebenkostenabrechnung endet mit einer Forderung in Höhe von 197,00 EUR?
Das ist doch völlig human.
Wenn die vom JC gewährten Unterkunftskosten in voller Höhe an den Vermieter weitergeleitet wurden, wird die Forderung übernommen.
Ob dein Verbrauch an Heizkosten unangemessen ist kann so ohne weiteres nicht sagen.
Sollte eine Übernahme erfolge, dann als Zuschuss, nicht als Darlehen.
Sollte der Verbrauch an Heizkosten unangemessen sein, wird man dich im Rahmen der Prüfung der Nebenkostenabrechnung, auffordern, diese zu senken.

Zitat von: Chronos am 20. Dezember 2017, 13:30:58
Meine Frage nun ist, was ich am besten tun sollte, um entweder die Nachzahlungskosten zu mindern oder die Chancen hoch sind, dass ein Antrag vom JC stattgegeben wird, diese Kosten zu übernehmen
Dein Vermieter kann die Nebenkosten doch erhöhen.


Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline Chronos

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 270
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2017, 14:19:17 »
@Nö

Ich habe IMMER alles an den vermieter weitergeleitet, sonst wären es Mietschulden und da werde ich einen Teufel tun, und die aufkommen lassen.
Ich verstehe halt nur nicht,warum das so hoch ist, von den Heizkosten,bowohl wirklich drauf achte.Wäre ein versuch, die Heizkostenabrechnungen mit anderen vermieter zu bergleichen?

MfG

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1274
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2017, 14:49:02 »
Zitat von: Chronos am 20. Dezember 2017, 14:19:17
Ich verstehe halt nur nicht,warum das so hoch ist, von den Heizkosten
Aber das werden wir dir kaum erklären können Chronos.
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2944
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #4 am: 20. Dezember 2017, 14:49:41 »
Klar kannst du mit anderen vergleichen. Du solltest dir aber eher deinen eigenen Verbrauch der letzten Jahre (aus anderen Wohnungen) nochmal anschauen und damit vergleichen. Wenn der sich nicht verändert hat, sind die Preise vermutlich einfach nur höher.
Fernwärme, Gas, Öl... je nachdem macht das schon einen Unterschied.

Offline Chronos

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 270
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #5 am: 20. Dezember 2017, 14:51:13 »
@potamopyrgus

werde ich machen und einfach den Antrag zur Kostenübernahme stellen und hoffen....mehr kann ich nciht machen. Danke für die Antworten nochmals

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1274
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #6 am: 20. Dezember 2017, 14:53:04 »
Zitat von: Chronos am 20. Dezember 2017, 14:51:13
Kostenübernahme stellen und hoffen
da die tatsächlichen Unterkunftskosten zu gewähren sind, wird es übernommen.
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline Keen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1317
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #7 am: 20. Dezember 2017, 14:55:44 »
@Chronos
Wie viele qm hast du?
Welchen Energieträger nutzt du?

Offline Chronos

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 270
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #8 am: 20. Dezember 2017, 15:24:02 »
@keen

54qm und energietrager war zu dem zeitpunkt noch Ista

Offline Bernd G

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 621
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #9 am: 20. Dezember 2017, 16:47:27 »
die Frage die sich mir stellt, wie wird den geheizt, Gas, Öl, Strom? eventuell haben sich die Preise über das Jahr erhöht, aber der Vermieter hat die Abschläge nicht angepasst.

Sind den sonst alle anderen Posten korrekt ?

Offline Keen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1317
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #10 am: 20. Dezember 2017, 17:05:38 »
Mit Energieträger meinte auch ich Gas, Strom, Öl usw.

Offline Kaffeesäufer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2836
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #11 am: 20. Dezember 2017, 17:10:38 »
ca 770 Euro ist für 54qm nicht sooo ungewöhnlich, die meisten Wohnungen sind ja nicht gerade gedämmt und haben noch Mängel dazu da ist das noch ok.

Ich selber habe das Glück für 50qm nur 300 Euro zu zahlen mit Warmwasser im Jahr.Aber hier passt auch alles.
Meine Nachbarin mags deutlich wärmer und hat 1200 Euro Heizkosten bei gleicher Größe, aber die macht auch mehr Sauna  :grins: :grins:

Gast42062

  • Gast
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #12 am: 02. Januar 2018, 21:25:34 »
Zitat von: Kaffeesäufer am 20. Dezember 2017, 17:10:38
Meine Nachbarin mags deutlich wärmer und hat 1200 Euro Heizkosten bei gleicher Größe, aber die macht auch mehr Sauna  :grins: :grins:
:offtopic:
ja,ja wird mit kurzer Hose und T-shirt in ihrer Wohnung rumlaufen und beschwert sich noch das sie sich den Arsch abfriert. :grins:


Offline Chronos

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 270
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #13 am: 12. Januar 2018, 19:08:34 »
Aloah an alle nochmal,

da ich doch noch meine vorherige Heizkostenabrechnung gefunden habe, konnte ich diese mit der aktuellen vergleiche, wobei aufgefallen ist, dass bei der aktuellen kein alter Ablesewert vorhanden ist und ich doppelte soviele Poste habe, wie in der alten......

Ist hier jemand vllt in der Lage, mir das zu erklären oder sollte ich damit direkt zum Mieterschutzbund?

MfG

Chronos

Offline potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2944
Re: Heizkostennachzahlung extrem hoch.Was nun?
« Antwort #14 am: 12. Januar 2018, 19:27:51 »
Du hast den "alten" Wert doch auf dem Übergabeprotokoll vom Einzug.
Fehler bei der Abrechnung kann man auch erstmal direkt anmerken. Sollte es dann nicht korrigiert werden kann man immer noch zum Mieterschutzbund.,