hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: 450€ Job und Kündigung  (Gelesen 6178 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3782
Re: 450€ Job und Kündigung
« Antwort #75 am: 10. Januar 2018, 15:51:42 »
Eine Kopie davon ja und wenn nach dem Grund gefragt wird, dann es war in der Probezeit, warum keine Ahnung.

Sie sollte darauf bestehen weiterhin die vollen Leistungen zu bekommen.
Erstens hat sie noch kein Geld gesehen und wenn dann ist es mit Sicherheit weniger als 100€.
Da gibt es für das JC auch nichts anzurechnen.

Auch zukünftig darf nichts angerechnet werden was noch nicht zur Verfügung steht.
Wenn wieder ein Job anstehen sollte dann nur die Meldung Job angenommen Verdienst noch unklar evtl. unter 100€.
Denn da sind sie meistens sehr schnell, mehr anzurechnen als man überhaupt bekommt und man muss oft dem Geld ewig Hinterherrennen.

Gast44032

  • Gast
Re: 450€ Job und Kündigung
« Antwort #76 am: 10. Januar 2018, 17:03:39 »
Vielen Dank @ zugchef werner was sollen wir am besten dem Amt schreiben ? Hättest du ein Muster für uns? wir geben das dann an der Info ab.


Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11292
Re: 450€ Job und Kündigung
« Antwort #77 am: 10. Januar 2018, 17:17:46 »
@kampffisch, wann war beginn des Arbeitsverhältnis ?
Wie viele Stunden und zu welchen Stundenlohn sollte sie arbeiten ?
LG Hexe
« Letzte Änderung: 10. Januar 2018, 18:04:28 von Hexe »
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Gast42062

  • Gast
Re: 450€ Job und Kündigung
« Antwort #78 am: 10. Januar 2018, 17:21:22 »
Guten Morgen

heute war die Kündigung im Briefkasten, ich tippe mal schnell den text ab was drinn stand

hiermit kündigen wir ihr seit dem ..,..,.... bestehendes Arbeitsverhältnis als Helfer in dem von uns betreuten Objekt fristgerecht zum 25 Jan.

vorsorglich kündigen wir das das Arbeitsverhältnis zum nächstmöglichen Termin.
Die Rechte des Betriebsrats wurden gewahrt. Er hat der Kündigung nicht widersprochen.

wir weisen Sie darauf hin, dass sie verpflichtet sind, sich unverzüglich bei der Agentur für Arbeit zu melden.

Also einfach beim Amt abgeben und gut ist es oder?
Prsönlich arbeitslos melden ist immer die erste Option bei einer schriftlichen Kündigung und zudem wo bleibt der Lohn bis zum 25 Jan.also sollte sie noch in Arbeitsbereitschaft stehen.

Gast44032

  • Gast
Re: 450€ Job und Kündigung
« Antwort #79 am: 10. Januar 2018, 17:44:51 »
@hexe unterscherschrieben hat sie am 15/18.12.17 auf der Kündigung steht 1.12.17 stimmt schon mal nicht!

@ccr Sie ist Krankgeschrieben in dem Zeitfenster, sie hat keinen Arbeitsvertrag erhalten nur die Kündigung bis jetzt!

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3782
Re: 450€ Job und Kündigung
« Antwort #80 am: 10. Januar 2018, 17:57:26 »
Hier geht es offenbar gerade mal um insgesamt 2-4 Stunden Arbeit die zu bezahlen ist.

Was soll man da großartig schreiben?
Kurze Mitteilung das es den Job nicht mehr gibt, aufgrund der Kündigung. (Kopie davon mit abgeben)

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11292
Re: 450€ Job und Kündigung
« Antwort #81 am: 10. Januar 2018, 18:11:30 »
Zitat von: zugchef werner am 10. Januar 2018, 17:57:26
Hier geht es offenbar gerade mal um insgesamt 2-4 Stunden Arbeit die zu bezahlen ist.

 Wenn das so einfach wäre, wäre die Kündigung nicht zum 25.1.
Das heißt der AG muss diese Zeit bezahlen und die AN muss zur Verfügung stehen. Auch die Krankmeldung denke ich mus zum AG und JC.

Auch mein Arbeitsvertrag ist später vom AG unterschrieben zurück gekommen.Nach meinem Wissen muss der AG innerhalb von 6 Wochen auch die Meldung an die  KK geben.
Und bezüglich einer nicht gemeldeten Arbeitsaufnahme hat sich glaube ich im SGBII auch etwas geändert.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3782
Re: 450€ Job und Kündigung
« Antwort #82 am: 10. Januar 2018, 18:16:07 »
Zitat von: Hexe am 10. Januar 2018, 18:11:30
Das heißt der AG muss diese Zeit bezahlen und die AN muss zur Verfügung stehen.
Hast du gelesen um was für einen Job es geht?
Kennst du die Rahmenbedingungen den AV oder wie kommst du darauf?

Gast42062

  • Gast
Re: 450€ Job und Kündigung
« Antwort #83 am: 10. Januar 2018, 18:31:52 »
Zitat von: Hexe am 10. Januar 2018, 18:11:30
Auch mein Arbeitsvertrag ist später vom AG unterschrieben zurück gekommen.
soviel ich weiß gilt ja auch ein mündlicher Vertrag
Zitat von: Hexe am 10. Januar 2018, 18:11:30
Nach meinem Wissen muss der AG innerhalb von 6 Wochen auch die Meldung an die  KK geben.
und nicht zu vergessen anteilig Urlaubsgeld.

Gast44032

  • Gast
Re: 450€ Job und Kündigung
« Antwort #84 am: 17. Februar 2018, 14:30:40 »
Hallo an alle,

Meine Freundin hat heute ihre Arbeitsbescheinigung etc. bekommen, in der Arbeitsbescheinigung steht folgendes:
Das Beschäftigungsverhältnis wurde gekündigt/beendet durch: den Arbeitgeber und die Arbeitnehmerin! Meine Freundin hat nicht gekündigt! und auf der anderen Seite. Der Arbeitgeber hätte das Arbeitsverhältnis gekündigt: Wenn Ja  Am .. zum .. und dann neben dran steht Fr.... waren die Tätigkeiten zu schwer. Ich frag mich was das soll, muss meine Freundin jetzt mit einer Sperre rechnen? (ALG2) falls ja sind es dann 3 Monate 30% von ihrem Teil oder?

In der Kündigung die Sie vorher bekommen hat steht nichts davon drinn!

Danke euch

Liebe Grüße