Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: wohnungswechsel  (Gelesen 892 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline manni -Mammut

  • neu dabei
  • Beiträge: 5
wohnungswechsel
« am: 10. Januar 2018, 13:23:15 »
Hallo Grüsse euch :frage ist ich habe 100% schwerbehinderung B-ag Rente ist 1000 Euro ,hartz 4 sind 293 Euro ,Möchten umziehen in einer Behinderten gerechte Wohnung  oder  Barrierefreien  Wohnung das Amt schreibt das uns also 2 Personen nur ein eine Wohnung in Höhe von 470 Euro  als maximalen  Gesamthöhe anerkannt wird ist das richtig ? :help: :help: :help: :help:: SIND SCHON AM BODEN ZERSTÖRT da uns keiner richtig Auskunft gibt ,bei den Ämtern .Danke schon mal auch allen die uns helfen können :)

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30052
Re: wohnungswechsel
« Antwort #1 am: 10. Januar 2018, 13:32:48 »
Guck mal -----> hier nach ob du deine Stadt bzw. deinen Landkreis findest. Manchmal steht in den jeweiligen örtlichen Richtlinien auch was zu Wohnraummehrbedarf.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline manni -Mammut

  • neu dabei
  • Beiträge: 5
harzt 4
« Antwort #2 am: 11. Januar 2018, 11:18:40 »
hallo,Meine Frau und ich brauchen echt jetzt hilfe ,da wir nicht mehr wissen was wir tun müssen ,es geht um Wohnungswechsel,bin zu 100% schwerbehindert ,Habe Buchstaben B-ag ,die miete in der jetzigen wohnung beträgt 552.73 Euro ist 68 qm gross und ist im der 2 Etage ,die Rente ist 1000 Euro das Amt gibt 293 Euro dabei ,wir wollen umziehen in einer Behindertengerechte Wohnung das amt michte aber nur bis 470 Euro miete zahlen ist das Korrekt.Schreibe schon mal ,Danke an euch  :empathy: :empathy:

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5838
  • Das macht nichts.
Re: harzt 4
« Antwort #3 am: 11. Januar 2018, 11:21:20 »
Das kommt darauf an, wo Ihr lebt (in München gelten zum Beisiel andere Richtlinien als in Mecklenburg-Vorpommern).

Gibt es (attestierte) gesundheitliche Gründe, die Euch zum Umzug zwingen? Oder WOLLT Ihr "nur"?

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13895
  • Optionskommune
Re: wohnungswechsel
« Antwort #4 am: 11. Januar 2018, 15:02:28 »
Zitat von: manni -Mammut am 11. Januar 2018, 11:18:40
Meine Frau und ich brauchen echt jetzt hilfe
Dann klicke den von
Zitat von: Sheherazade am 10. Januar 2018, 13:32:48
Guck mal -----> hier]http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html]hier nach
und antworte was dabei rausgekommen ist.
Ansonsten kann man ja schlecht antworten ohne so Angaben. Das Wiederholen der Anfrage ändert nichts an der Sachlage.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline manni -Mammut

  • neu dabei
  • Beiträge: 5
Re: wohnungswechsel
« Antwort #5 am: 12. Januar 2018, 19:29:14 »
Nein wir möchten Ausziehen da ich in bestimmt 2-3 Jahren nicht mehr die Treppen hoch komme habe jetzt schon sehr feste Probleme damit. Komme aus Gelsenkirchen.Waren heute beim Amt für Schwerbehinderten Angelegenheiten, und jetzt ist vom der ARGE die Nebenkosten zu niedrig,da weiss keiner was der andre macht ,wenn nix mehr geht dann muss man ja einen Rechtsanwalt einschalten, :smile: :smile: :smile: :smile:

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13895
  • Optionskommune
Re: wohnungswechsel
« Antwort #6 am: 13. Januar 2018, 16:13:17 »
Zitat von: manni -Mammut am 12. Januar 2018, 19:29:14
wenn nix mehr geht dann muss man ja einen Rechtsanwalt einschalten, :smile: :smile: :smile: :smile:
Ja
der wird dann ja Antworten auf seine Nachfragen bekommen und kann das dann bearbeiten/beantworten.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)