Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz  (Gelesen 24919 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7592
Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« am: 20. Januar 2018, 12:52:46 »
Millionen Menschen sind von Armut bedroht – selbst diejenigen, die sich eine schicke Wohnung in zentraler Stadtlage leisten. Denn die Risiken, arm zu werden, lauern überall. Wir stellen die fünf größten Gefahrenherde vor.

Wenn die Leute wüssten, wie schnell man in Armut abstürzen kann. Manchmal entscheidet darüber ein einziges Ereignis, weiß Sabine Depew. Die Vorsitzende des Essener Caritas-Verbandes hat viele Jahre mit Menschen in Armut gearbeitet. Und dabei diese Lektion gelernt: Auch bei Einkommensbeziehern im unteren Mittelfeld reicht oft ein Schicksalsschlag, um sie verarmen zu lassen. Eine chronische Erkrankung. Ein behindertes Kind. Pflegebedürftige Eltern. Oder Arbeitslosigkeit.

Und schon verwandelt die Statistik Mittelschichtsangehörige in Armutsgefährdete. „Verarmung geht manchmal schnell“, mahnte kürzlich auch Horst Vöge, der Landesvorsitzende des Sozialverbandes VdK. Mit anderen Verbänden appellierte er an die Öffentlichkeit, die Armutsrisiken in NRW nicht zu unterschätzen. Auch wenn Meldungen über steigendes Wachstum und sinkende Arbeitslosigkeit dazu verführten. Tatsächlich aber lauerten sie unverändert. Und auch die Landesregierung werde wohl keines der fünf großen Armutsrisiken auflösen können.
https://www.welt.de/regionales/nrw/article172644591/Nach-Abzug-der-Miete-bleibt-nur-der-Hartz-IV-Betrag.html

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 29459
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #1 am: 20. Januar 2018, 15:18:01 »
Wir stellen die fünf größten Gefahrenherde vor.


OK. Und was ist jetzt daran neu? Diese "Gefahrenherde" gab es schon in meiner Jugend. Und die ist schon einen Tacken her.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Warum lästert Ihr über Dicke? Die sind nicht gefährlich. Über die Dummen solltet Ihr Euch Gedanken machen! (unbekannt)
Komisch, dass Menschen, die immer alles besser wissen, nie etwas besser machen. (unbekannt)

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7592
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #2 am: 20. Januar 2018, 16:13:03 »
Zitat von: Sheherazade am 20. Januar 2018, 15:18:01
Diese "Gefahrenherde" gab es schon in meiner Jugend.

Ach ja, die Mieten fraßen damals die Hälfte des Erarbeiteten? Mir ist da so ein Drittel in Erinnerung.
Strom war auch besser finanzierbar, da der Staat nicht seine Versäumnisse über den Endverbraucher löste, jedenfalls nicht in dem Übermaß wie heute.
Der Lohn wuchs da auch noch das nach Lebenshaltung was zum Sparen über war, egal welche Entlohnungsschicht, die heutigen Erhöhungen im Niedriglohnsektor kommt noch nicht mal an die Lebenshaltungskosten heran, die dann mit Sozialleistungen (ALG II) aufgestockt werden müssen.

Offline Planloser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8346
  • Intelligenz schützt vor Naivität nicht.
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #3 am: 20. Januar 2018, 16:45:46 »
Ach ja, die Mieten fraßen damals die Hälfte des Erarbeiteten? Mir ist da so ein Drittel in Erinnerung.

"DIE ZEIT: Herr Schularick, Sie vergleichen die Entwicklung der weltweiten Immobilienpreise mit einem Hockeyschläger. Wie sind Sie auf diese Idee gekommen?

Moritz Schularick: Zusammen mit Kollegen habe ich mir die inflationsbereinigten Immobilienpreise in den westlichen Industrieländern über einen sehr langen Zeitraum angesehen. Für die ersten hundert Jahre modernen Wirtschaftswachstums, so von 1870 bis 1970, sind sie in den meisten Ländern mehr oder weniger konstant geblieben. Erst seit den 1970er Jahren ziehen sie stark an. Überträgt man diese Daten in ein Diagramm, ergeben sie die Form eines Hockeyschlägers: erst eine flache Linie, das entspricht sozusagen der Kelle des Schlägers, und dann plötzlich ein steiler Anstieg. Beim Hockeyschläger wäre das der Griff."

Quelle: zeit.de - Registrierung wahrscheinlich notwendig.

Schuld sind offensichtlich nicht einmal die immer neuen Bauauflagen.

Zitat von: Lady Miou am 20. Januar 2018, 16:13:03
Strom war auch besser finanzierbar, da der Staat nicht seine Versäumnisse über den Endverbraucher löste, jedenfalls nicht in dem Übermaß wie heute.

Früher gehörten die Stromkonzerne dem Staat immerhin zudem war der Verbrauch wohl eher gering, sowas wie Elektroherde eher die Ausnahme. Die Versäumnisse entstanden v.a. später bei den privaten: Zuerst Milliarden an die Aktionäre auszahlen und jetzt nur noch ein dickes Minus einfahren und damit die Konzerne an die Wand fahren weil das Geld für die Entwicklung jetzt natürlich fehlt. Der Staat hat allerdings auch Risiken an die Stromkonzerne abgeben wollen, Sie musste Jahrelang Konzerne überreden damit Sie endlich ein AKW in die Welt setzen das wohl die teuerste Energieform überhaupt darstellt d.h. beide haben Versäumnisse bzw. Probleme über Jahrzehnte aufgebaut die jetzt erst platzen, von den Problemen die wir heute aufbauen möchte ich gar nicht erst sprechen - es wird bitter.



Armut an sich wird es aber definitiv nicht von heut auf morgen zu lösen sein. Sinnvoll ist v.a. aber erst einmal wieder Perspektiven zu schaffen oder zumindest eine langjährige Zukunftsperspektive ~ derzeit ist es ja mehr "Ja puh, ein Problem, wir probieren mal das und wenn das nicht innerhalb von 2 Minuten klappt dann das" usw.. Die "Jahrhundertreformen" zu Beginn der CDU Periode waren schlichtweg eine Katastrophe weil Sie ständig hin und her geschaukelt sind.
Die Arbeit verschwindet – das will kein Politiker seinen Wählern erzählen. Stattdessen hat sich die Politik drei Pseudotheorien ausgedacht, um diese Entwicklung zu erklären. Wir verlieren in unserem Land Jobs, weil die bösen Unternehmer Stellen ins Ausland verlagern. Wir haben genug Jobs, die Leute sind nur nicht richtig ausgebildet. Wir haben zu wenig Jobs, weil die Sozialabgaben zu teuer sind. Alle drei Argumente sind für Jeremy Rifkin absurd.

Offline KnotenKurt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5933
  • Arschlochkind
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #4 am: 20. Januar 2018, 16:53:30 »
Zitat
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz

ja, kann ich unterschreiben. Mittlerweile reicht es für mich.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7592
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #5 am: 20. Januar 2018, 16:56:48 »
Zitat von: Planloser am 20. Januar 2018, 16:45:46
Die Versäumnisse entstanden v.a. später bei den privaten:

Falsch es ist ein Zusammenwirken von Politik und Wirtschaft, die für den Endverbraucher die Preise in die Höhe treiben.
Erst wurde die Atomkraft mit Steuergeldern subventioniert, jetzt wird der Atomrückbau vom Steuerzahler übernommen, während von den Energieversorgern Profite in Millardenhöhen generiert wurden. Nun soll es über die EU laufen laut dem Sondierungspapier.
Verar..t der Endverbraucher der es zahlt.
https://www.tarife.de/themen/strompreiszusammensetzung/
Schau dir die Steigerung an und wodurch sie verursacht wird. Nicht der Endverbraucher braucht immer mehr, nein der Staat zockt ab, (Den größten Anteil am Strompreis machen Steuern und Abgaben aus. Im Jahr 2017 betragen diese rund 57 Prozent des gesamten Strompreises) *,um ihre Verfehlungen auszubügeln.  :teuflisch: :teuflisch: und treibt dadurch immer mehr trotz Arbeit in Schulden und unter das Existenzminimum.
*https://www.stromauskunft.de/strompreise/strompreis-zusammensetzung/

Problemlösung für alle Stromkunden wäre die dezentrale Stromversorgung wie es schon einige Gemeiden vormachen. Schluss mit dem Fianzieren der Großkonzerne, Förderung kleiner Unternehmen bundesweit. Erneuerbare Energie gibt es zur Genüge.
« Letzte Änderung: 20. Januar 2018, 17:16:18 von Lady Miou »

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12908
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #6 am: 20. Januar 2018, 17:14:36 »
Früher war eben doch alles besser ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3040
  • Hartz IV muss weg!
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #7 am: 20. Januar 2018, 17:17:11 »
meiner Meinung kommt das alles von dem offenen Grenzen und dem globalen Handel, USA hat es erkannt und macht die Grenzen dicht noch mehr Handelsabkommen nein danke.
Wir leben in einem System,  in dem man entweder Rad sein muss  oder unter die Räder gerät.

„Es irrt der Mensch, solang er strebt.“
     Johann Wolfgang von Goethe

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7592
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #8 am: 20. Januar 2018, 17:17:33 »
Zitat von: Orakel am 20. Januar 2018, 17:14:36
Früher war eben doch alles besser ...

Besser vllt. nicht aber auf jeden Fall ehrlicher und näher an der Realität!

Zitat von: CCR am 20. Januar 2018, 17:17:11
meiner Meinung kommt das alles von dem offenen Grenzen und dem globalen Handel
Die Globalisierung ist dazu gedacht den wenigen Weltgroßkonzernen die Macht über alles zu geben, auch über die Staaten (Staatsverschuldungen). Was glaubst du warum sich unsere Politiker so bei der Wirtschaft einschleimen durch Steuergeschenke,Gesetzesbeschlüsse nach den Wünschen der Wirtschaft) für spätere Posten.

Und die Hauptlast für diese Vorhaben tragen die lohnabhängigen Erwerbstätigen und die Armen in allen Ländern, da sie es durch ihre Masse finanzieren. Ihre eigene Versklavung zum Wohle von max. 30% an Profiteuren.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12908
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #9 am: 20. Januar 2018, 17:30:17 »
Genau! Lohnabhängige Erwerbstätige gabs früher auch nicht!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7592
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #10 am: 20. Januar 2018, 17:37:32 »
Zitat von: Orakel am 20. Januar 2018, 17:30:17
Lohnabhängige Erwerbstätige gabs früher auch nicht!

Doch, nur sie hatten noch Mitbestimmungsrecht und Anteil an Profiten die Unternehmen erzielten. Das ist heutzutage größtenteils unterbunden durch die passende Gesetzgebung für die Wirtschaft.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12908
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #11 am: 20. Januar 2018, 17:39:37 »
[... Anteil an Profiten die Unternehmen erzielten.

Lohnabhängige Erwerbstätige mit Gewinnbeteiligung ...   :lachen:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline eder

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1625
  • Wo gehobelt wird …….
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #12 am: 20. Januar 2018, 17:40:01 »
Ganz im Gegenteil, die Leibeigenschafft erlebt gerade eine Renaissance. Von daher sind wir auf direkten Wege in das Früher mit allen Konsequenzen „ na Hauptsache Deutschland geht es gut“



Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 29459
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #13 am: 20. Januar 2018, 17:45:25 »
Zitat von: Sheherazade am 20. Januar 2018, 15:18:01
Diese "Gefahrenherde" gab es schon in meiner Jugend.

Ach ja, die Mieten fraßen damals die Hälfte des Erarbeiteten? Mir ist da so ein Drittel in Erinnerung.

Nach oben waren da noch nie Grenzen gesetzt. Es gab auch immer schon Leute, die sich Wohnungen/Häuser gemietet haben, die sich sich nicht leisten konnten. Auch Sozialwohnungen waren damals knapp.

[... Anteil an Profiten die Unternehmen erzielten.

Lohnabhängige Erwerbstätige mit Gewinnbeteiligung ...   :lachen:

Nun lach nicht so, gibt es bestimmt im Takatukaland.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Warum lästert Ihr über Dicke? Die sind nicht gefährlich. Über die Dummen solltet Ihr Euch Gedanken machen! (unbekannt)
Komisch, dass Menschen, die immer alles besser wissen, nie etwas besser machen. (unbekannt)

Online potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2894
Re: Ist die Miete bezahlt, bleibt nur der Hartz-IV-Satz
« Antwort #14 am: 20. Januar 2018, 17:47:04 »
Ach ja, die Mieten fraßen damals die Hälfte des Erarbeiteten? Mir ist da so ein Drittel in Erinnerung.

Ist für die meisten Deutschen auch heute noch so. Früher wie heute hat man geschaut was man sich leisten kann, also in welcher Gegend und in welcher Größe. Früher grundsätzlich und heute für AN gab es kein  "mir steht dieses und jenes zu", da wohnen Singles ganz selbstverständlich deutlich unter 45qm und in Kinderzimmern leben auch mal 2 oder 3 Kinder.

Keiner meiner Kollegen oder Freunde hat so eine Anspruchshaltung wie sie hier im Forum als angebliche Untergrenze vermittelt wird.  :scratch: