hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Zahlungserinnerung Überzahlung von Leistungen aus dem Jahr 2014  (Gelesen 6310 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42666
Re: Zahlungserinnerung Überzahlung von Leistungen aus dem Jahr 2014
« Antwort #45 am: 16. Februar 2018, 10:04:56 »
Zitat von: The Witch am 15. Februar 2018, 18:17:26
Sorry, aber jeder, der arbeitet, muss zusehen, dass er irgendwelchen Behördenkram mit seiner Arbeit vereinbart. Und notfalls muss er eben Urlaub nehmen.
:wand:

Zitat von: Wilkosz am 16. Februar 2018, 08:11:40
Die haben Fehler gemacht, ich muss dafuer die Kosten tragen?
Nein.
Die Akteneinsicht kann nach § 25 Abs. 4 SGB X bei einer anderen Behörde stattfinden, z.B. bei der Gemeindeverwaltung, die haben mindestens 1 Mal pro Woche länger geöffnet.
Alternativ kannst du auch die Zusendung einer Kopie deiner Akte fordern (§ 25 Abs. 4 SGB X), allerdings musst du dann für die Kosten aufkommen.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.