Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Krankschreibung - komplizierte Fragestellung  (Gelesen 3083 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5779
  • Das macht nichts.
Re: Krankschreibung - komplizierte Fragestellung
« Antwort #15 am: 23. Februar 2018, 10:45:42 »
laut RV kann ich mindestens 6 Stunden arbeiten: ohne sitzen, ohne stehen, ohne laufen, ohne Arme zu bewegen, ohne bücken oder schwer heben usw. :-(
Echt? Oder alles nicht auf Dauer, also alles "gemischt"? Ich meine, wie lebst Du denn sonst????? Du liegst also den ganzen Tag?

Offline Weinberg

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Re: Krankschreibung - komplizierte Fragestellung
« Antwort #16 am: 06. März 2018, 17:53:29 »
Hallo NevAda,

durchgängig darf ich von Seiten der RV all das aufgezählte nicht mehr tun - sei aber mind. 6 Stunden arbeitsfähig. Tatsächlich sieht der Alltag bei mir so aus, dass ich als Beispiel immer jeweils nur 10 Min. sitzen, stehen, laufen kann. Danach ist tatsächlich Liegen für mich angesagt, oder ich muß mich mit Schmerzmitteln vollpumpen. Dann widerum müsste ich mich aber auch hinlegen, weil ich sonst umkippe.