hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job  (Gelesen 1174 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline valey

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 21
Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« am: 28. Februar 2018, 12:56:05 »
Hallo, ich beende kommenden MOnat mein Studium und kam nun auf die idee, mich arbeitslos zu melden. Nach langem hin und her heute morgen, sagte die bearbeiterin, dass mir KEINERLEI finanzielle Untersützung zusteht. Ich muss auch sagen, ich bin da heute morgen blauäugig hingegangen. Hatte mich im Vorfeld nicht informiert, bin eben davon ausgegangen dass die damen ihren job machen. Kurze rede, habe mich informiert und bin also wieder hin und hab die dame zur rede gestellt und siehe da, "Ja also ALG 2 ist natürlich möglich!" Unglaublich.

nunja, worauf ich eigentlich raus möchte ist: ich wohne noch bei meinen eltern, beide berufstätig. erhalte ich da denn eine unterstützung in form von ALG2? mein vater hat gemeint er glaubt dass das in dem falle nicht möglich ist, da ja meine eltern berufstätig sind. Aber die vom Amt können doch nicht erwarten dass ich auf deren Kosten lebe, oder?

bin für jede Antwort dankbar!

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2745
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #1 am: 28. Februar 2018, 13:00:29 »
Wie alt bist du denn?
Studium erfolgreich beendet?

Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline valey

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #2 am: 28. Februar 2018, 13:02:58 »
oh, ich war mir sicher dass ich das vermerkt hatte.

25 jahre und ab ende März erfolgreich abgeschlossen.
im antrag für alg2 wurde der 1.4 vermerkt. (als beginn)

Offline

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2745
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #3 am: 28. Februar 2018, 13:08:40 »
Okay.
Mit 25 Jahren bildest du deine eigene Bedarfsgemeinschaft.
Du erhältst für dich eine Regelleistung + anteilige Unterkunftskosten wenn gewünscht.
Du hast die Möglichkeit, eine Kostenbeteiligung über die Unterkunftskosten mit deinen Eltern abzuschließen.
So kannst du dich an den Kosten beteiligen.
Daten oder Nachweise der Eltern sind nicht relevant.
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter

Offline valey

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #4 am: 28. Februar 2018, 13:22:18 »
wie habe ich dann da vorzugehen?
habe nun Unterlagen erhalten: HA, HG, VM, KDU, EK
Diese Unterlagen ausfüllen und normal abgeben?
Tut mir leid, kenne mich da nicht aus und kenne alle Fachbegriffe nicht, das ist alles Neuland für mich.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9624
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #5 am: 28. Februar 2018, 14:09:04 »
Deine Eltern sind dir tatsächlich noch 2 bis 3 Monate nach Erhalt deiner Prüfungsergebnisse zu Unterhalt verpflichtet. Es soll dir die Zeit verschaffen um dich am Arbeitsmarkt zu orientieren und Arbeit zu finden. Übergangsweise 2 Monate meine ich bist Du auch weiter beitragsfrei krankenversichert. Der Monat in dem Du dein Prüfungsergebnis erhälst dafür gibt es auch noch volles Kindergeld.
Deine Eltern leisten dir also noch etwas Naturalunterhalt für den Übergang. Auf mehr hast Du erstmal ihnen gegenüber keinen Anspruch. Arbeitsuchend musdt Du dich trotzdem melden die Meldung ist wichtig für die Rentenversicherung.
Hast Du nach der Übergangszeit keine Arbeit(bundesweite Bewerbung) dann gibt es Alg2 Regelsatz plus Mietkostenbeteiligung bei deinen Eltern plus KV Beitrag und PV. Dann musst Du allerdings alles an Arbeit nehmen was dir vor die Füße fällt und du irgendwie erledigen kannst.

Offline valey

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #6 am: 28. Februar 2018, 18:46:15 »
das verwundert mich nun alles.
Ich zahle seit weihnachten krankenversicherung aus eigener tasche, da ich nicht mehr in die familienversicherung kann und kindergeld gibts auch schon länger nicht mehr. :schock:

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2709
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #7 am: 01. März 2018, 06:51:11 »
Kindergeld gibt es bis zum 25. Geburtstag. Dann nicht mehr. Aber es ist wirklich so, dass dich deine Eltern für eine Übergangsfrist (wie schon geschrieben von 2 - 3 Monaten) weiterhin unterstützen müssen.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9624
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #8 am: 01. März 2018, 07:08:39 »
Füll einfach mal aus was Du hast.
HA ist der Hauptantrag. Dazu eben VM für dein Vermögen(Girokonto,Sparbuch, ggf Lebensversicherung u.ä...)
HG ist Haushaltsgemeinschaft. Wenn du selbständig einkaufst für dich kochst deine Kosten alleine trägst trifft das dann nicht zu.
EK ist Einkommen. Wenn Du ab April keine Arbeit hast und nichts verdienst dann da eben null Euro.
KdU sind Wohnkosten. Wenn deine Eltern wenigstens zukünftig eine Beteiligung an den Nebenkosten wie Wasser,Strom usw von dir wollen dann mit deinen Eltern verhandeln eine Pauschale vereinbaren und die da eintragen. Ist ja nicht selbstverständlich, dass Eltern ihre Kinder lebenslang durchschleusen zumal sie ja keine staatliche Unterstützung mehr für dich bekommen.

Offline valey

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #9 am: 01. März 2018, 09:24:11 »
Kindergeld wurde mir sogar noch knapp ein dreivierteljahr nach meinem 25. geburtstag gezahlt, da ich zivildienst gemacht hatte. funfact.

Im Bezug auf das KdU: Wenn ich da jetzt etwas eintrage dass ich meinen Eltern eine Beteiligung an Wasser/Strom zahle, müssen meine Eltern dann dieses Geld/Pauschale nicht auch versteuern oder so? Gibt es auch irgendwelche Unterschiede dass die Wohnung in der wir wohnen Eigentum ist und nicht gemietet wird?

//
bei der HG Anlage steht unter Punkt 2. Mitglieder der Haushaltsgemeinschaft, die nicht zur Bedarfsgemeinschaft gehören uind mit  der Person oben (mich) verwandt sind.
Trage ich hierbei nun meine Eltern ein?

Vielen Dank für eure Antworten!
« Letzte Änderung: 01. März 2018, 10:14:29 von valey »

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9624
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #10 am: 01. März 2018, 12:25:19 »
Mitglied der Haushaltsgemeinschaft ist man nur, wenn man gemeinsam wirtschaftet. Damit ist nicht die Tatsache gemeint, dass ihr nach dem Volksmund in einem Haushalt (also eine Wohnung,ein Haus) lebt. Großer Unterschied! Darfst Du dich zukünftig ohne dafür zu zahlen aus dem Kühlschrank und den übrigen Vorräten bedienen  seid ihr eine Haushaltsgemeinschaft. Ist der Kühlschrank deiner Eltern für dich Tabu dann musst Du selbst für dich sorgen und damit bist du auch deine Einmannhaushaltsgemeinschaft.
Nein, wenn deine Eltern von dir eine Beteiligung an den Kosten bekommen müssen sie das natürlich nicht versteuern oder ähnliches. Jeder Azubi der zu Haus wohnt muss Kostgeld und Beteiligung an den übrigen Kosten abgeben, jedes Paar teilt sich die Kosten der Wohnung. Ist auch vollkommen egal ob Eigentum oder Mietverhältnis.
Eine abgeschlossene Wohnung im Haus deiner Eltern- die wäre zu melden wenn man sie gegen Geld vermietet. Wobei man dann innerhalb der Verwandschaft deutlich günstiger vermieten darf,  ohne dass einem Steuerhinterziehung vorgeworfen werden könnte.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11066
Re: Arbeitslosengeld 2 bei übergang von Studium zum Job
« Antwort #11 am: 01. März 2018, 13:53:42 »
Nein, wenn deine Eltern von dir eine Beteiligung an den Kosten bekommen müssen sie das natürlich nicht versteuern oder ähnliches.
Du zahlst keine Miete oder Benutzungsentgelte. Du beteiligst Dich an den Kosten, die Du verursachst. Das generiert nicht einmal Einnahmen.
Aber ICH an Stelle Deiner Eltern würde mich vorher erkundigen (nicht mein Kind sich bei Laien erkundigen lassen), BEVOR ich eine KBV o.ä. unterschreibe.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.