Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr  (Gelesen 3585 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kaffeesäufer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2848
Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« am: 03. März 2018, 10:07:05 »
Zitat
In Finnland ist die Obdachlosigkeit gesunken wie sonst nirgends. Denn jeder Bürger bekommt dort eine Wohnung vom Staat. Könnte das auch in Deutschland funktionieren?



http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/finnland-soziale-gerechtigkeit-grundwohnen-juha-kaakinen-interview/komplettansicht


Bei unserer Regierung wird das wohl nie möglich sein, aber Hauptsache Milliarden versenken in unnötiges.....

Gast29894

  • Gast
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #1 am: 03. März 2018, 10:10:41 »
Ich möchte die Obdachlosen sehen, die in eine heruntergekommene Bude einziehen. Da bleiben viele lieber auf der Straße.

Steht im Artikel auch, wie besagte Wohnungen ausgestattet sind, welche Bausubstanz vorhanden ist?

Was hilft es denn, Wohnungen anzubieten, die man für unwürdig hält? Ist hier im Forum schließlich auch häufig genug zu lesen.

Edith sagt: Umgebaute Obdachlosenheime, aufgekaufte Häuser, die hergerichtet werden. Wer von den Herrschaften hier würde denn freiwillig auf 35 qm leben? Wenn man immer wieder liest, dass einem viel mehr zusteht?

Offline eder

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1695
  • Wo gehobelt wird …….
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #2 am: 03. März 2018, 10:59:01 »
Zitat von: Gast29894 am 03. März 2018, 10:10:41
Ich möchte die Obdachlosen sehen, die in eine heruntergekommene Bude einziehen. Da bleiben viele lieber auf der Straße.

Steht im Artikel auch, wie besagte Wohnungen ausgestattet sind, welche Bausubstanz vorhanden ist?

Ähm wie? Wie es wohl mit der „Substanz“ und Ausstattung von Zelt und Penntüte bestellt ist ? :sleep:
Ob das so für DE was wäre glaube ich kaum schließlich wurde ja mühevoll  die Pfründe der Bodenrenten erst jetzt so richtig etabliert.
Da werden wohl eher die Schrauben weiter angezogen
Wie wäre es mit Luftpacht als neuer Markt

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13482
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #3 am: 03. März 2018, 11:11:01 »
Man kann grundsätzlich alles schlechtreden; ist doch gar nicht so schwer ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #4 am: 03. März 2018, 11:35:41 »
Zitat von: Kaffeesäufer am 03. März 2018, 10:07:05
Bei unserer Regierung wird das wohl nie möglich sein, aber Hauptsache Milliarden versenken in unnötiges.....

Dabei wäre wenigstens teilweise Hilfe so einfach, aber kreative Hilfe ist ja nicht erwünscht wenn man an die Minihäuser für Obdachlose denkt, die ja regelmäßig verschoben werden müssen, damit dem Paragraphenwahnsinn genüge Getan wird.
"Es könnt so einfach sein, isses aber nicht!"

Offline eder

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1695
  • Wo gehobelt wird …….
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #5 am: 03. März 2018, 11:51:05 »
Genau deshalb auch präferieren von niedlichen Tiny Häusern „ Trailer- Platz so als Kapitalistische Resteverwertung“

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #6 am: 03. März 2018, 11:56:15 »
Mal abgesehen von der
Zitat von: eder am 03. März 2018, 11:51:05
Kapitalistische Resteverwertung
sondern aus rein menschlicher Sicht. Allein um Bremen weiß ich von wenigsten drei Campingplätzen die den wirtschaftlichen Wandel nicht geschafft haben, dort wäre Platz für Tiny-Häuser. Weiterdenken kann wohl jeder selbst.

Offline eder

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1695
  • Wo gehobelt wird …….
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #7 am: 03. März 2018, 12:11:27 »
Da siehst aber was verkehrt: Arm sein ist richtig Teuer. hast du so annährend Ahnung was so ein Stellplatz“Bodenrenten“ kostet oder alleine die Heizkosten für so einen Pappkasten sind der Hammer da geht sehr viel Propan drauf. Alles ist da teurerer Strom Wasser etc.
Tja ein Teufelskreis mit der teuren Armut


Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #8 am: 03. März 2018, 12:16:44 »
Zitat von: eder am 03. März 2018, 12:11:27
hast du so annährend Ahnung was so ein Stellplatz“Bodenrenten“ kostet oder alleine die Heizkosten für so einen Pappkasten sind der Hammer da geht sehr viel Propan drauf. Alles ist da teurerer Strom Wasser etc.
@ eder, es handelt sich um aufgegebene Campingplätze, die verwildern und unsere Obdachlosen schlafen in Hauseingängen und Tiefgaragen. Ja, ich kenne Parzellengebühren und NK.

Offline Kaffeesäufer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2848
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #9 am: 03. März 2018, 14:27:37 »


Edith sagt: Umgebaute Obdachlosenheime, aufgekaufte Häuser, die hergerichtet werden. Wer von den Herrschaften hier würde denn freiwillig auf 35 qm leben? Wenn man immer wieder liest, dass einem viel mehr zusteht?

Gibt hier einige die nur auf 35qm leben ....und als Obdachloser würde ich sowas mit Kußhand nehmen, Bad und WC sin schliesslich auch dabei.  Wer natürlich lieber draussen sein will bei Zeltplane und Plastiktüte, den halte ich bestimmt nicht auf ;)

Offline blaumeise

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 998
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #10 am: 03. März 2018, 14:34:23 »
In Finnland sind die Winter um einiges härter und länger als bei uns. Umso wichtiger ist es dort, dass die Menschen eine Unterkunft haben.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #11 am: 03. März 2018, 14:39:02 »
Zitat von: blaumeise am 03. März 2018, 14:34:23
In Finnland sind die Winter um einiges härter und länger als bei uns. Umso wichtiger ist es dort, dass die Menschen eine Unterkunft haben.

Jeder Mensch sollte ein Dach über dem Kopf haben, egal wo und zu welcher Jahreszeit!

Gast29894

  • Gast
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #12 am: 03. März 2018, 14:41:06 »
Zitat von: blaumeise am 03. März 2018, 14:34:23
In Finnland sind die Winter um einiges härter und länger als bei uns. Umso wichtiger ist es dort, dass die Menschen eine Unterkunft haben.

Jeder Mensch sollte ein Dch über dem Kopf haben, egal wo und zuwelcher Jahreszeit!

Bleibt für mich die Frage, ob man damit zufrieden wäre. Die Regelsätze bleiben, wie sie sind. Bezahlen müssen sie ihre alltäglichen Dinge auch davon, wie jeder andere LE auch.
Und auch für sie ist es zu wenig.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #13 am: 03. März 2018, 14:46:31 »
Zitat von: Gast29894 am 03. März 2018, 14:41:06
Bezahlen müssen sie ihre alltäglichen Dinge auch davon, wie jeder andere LE auch.
Und auch für sie ist es zu wenig.

Och, ich glaube die Pacht für eine Tiny- Haus Parzelle samt NK läge noch in der Angemessenheit der KdU und niemand würde mehr erfrieren. Und eingesperrt wäre die Freiheitsliebenden auch nicht.

Gast29894

  • Gast
Re: Straßenobdachlosigkeit gibt es in Finnland nicht mehr
« Antwort #14 am: 03. März 2018, 14:51:09 »
Zitat von: Gast29894 am 03. März 2018, 14:41:06
Bezahlen müssen sie ihre alltäglichen Dinge auch davon, wie jeder andere LE auch.
Und auch für sie ist es zu wenig.

Och, ich glaube die Pacht für eine Tiny- Haus Parzelle samt NK läge noch in der Angemessenheit der KdU und niemand würde mehr erfrieren. Und eingesperrt wäre die Freiheitsliebenden auch nicht.

Gut, dann will ich hier niemanden mehr klagen hören, dass alles zu teuer ist.