Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht  (Gelesen 4200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline funnyfrühling

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« am: 09. März 2018, 15:36:05 »
Was soll das denn jetzt schon wieder, mich zu drangsalieren? November 2017 ist längst gewesen und Ordner liegt im Kellerarchiv bei mir.   :wand: :teuflisch: Haben die im JC etwa langeweile? Mein JC gehört zu einer OK.

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline unicon

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2030
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #1 am: 09. März 2018, 15:37:56 »
Na der 26.01.2018 ist ja noch nicht sooooooo lange her.

Warum bist du denn nicht bei der Maßnahme erschienen?
Worum ging es in der Maßnahme?

Offline funnyfrühling

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #2 am: 09. März 2018, 15:41:12 »
Um nichts anderes, als dass ich lernen sollte, wie man Bewerbungen schreibt.

Aber was kann ich jetzt tun?

Online Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1237
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #3 am: 09. März 2018, 15:55:11 »
Lass mal die Anonymisierte EGV lesen
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Peter Viersen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1477
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #4 am: 09. März 2018, 17:08:45 »
Schon wieder ... Sanktion.

Statt Widersprüche zu schreiben, die KEINE aufschiebende Wirkung haben, solltest du vielleicht mal an den Maßnahmen teilnehmen, die man dir anbietet.

Wer so Ignorant ist, muss mit den Konsequenzen leben!

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4986
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #5 am: 09. März 2018, 17:40:12 »
Um nichts anderes, als dass ich lernen sollte, wie man Bewerbungen schreibt.

Da diese Einladung zu dieser Maßnahme mit einer RFB versehen war und Du dort nicht entschuldigt erschienen bist, ist eine Sanktion berechtigt. Dein Widerspruch hatte daher auch keine aufschiebende Wirkung, die Dich von einer Sanktion befreien könnte.

Aber was kann ich jetzt tun?

Diese Frage hättest Du Dir vorher selbst stellen sollen. Jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen und die Sanktion wird unausweichlich sein. Du bist lange genug arbeitslos um zu wissen, was eine Nichtbefolgung von Einladungen mit RFB bewirkt! Hier kann und wird Dir nicht einmal das SG helfen.  :weisnich:

Es gibt Grenzen, die Du offenbar nicht das erste Mal überschritten hast. Lern daraus, sonst bist Du bald mit 100% dabei.

Lass mal die Anonymisierte EGV lesen

Was soll die EGV bewirken? Eine Maßnahme gehört ohnehin nicht in eine EGV, sondern ist gesondert als VA zu erlassen.
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline funnyfrühling

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #6 am: 09. März 2018, 21:27:54 »
Schon wieder ... Sanktion.

Statt Widersprüche zu schreiben, die KEINE aufschiebende Wirkung haben, solltest du vielleicht mal an den Maßnahmen teilnehmen, die man dir anbietet.

Wer so Ignorant ist, muss mit den Konsequenzen leben!

Ja und deshalb suche ich auch Hilfe. ^^
Nein, Junge. Mal im ernst, wenn du selbst nichts besseres zu sagen hast, dann halt besser dein Mund. Mir gehts nicht um "den Hintern gepudert bekommen" sondern um ernsthafte hilfreiche Antworten.

Vorallem habe ich mich damals im letzten Jahr auch immer an dieses Forum gewandt und wenn ihr mir nun ratet, dass ich mich weichkloppen lassen muss, weil die OK ja immer das Recht gepachtet hat und am längeren Hebel sitzt, dann frag ich mich, warum ihr mir damals geraten habt, Widerspruch einzulegen.
Klar, als Hartzi darf ich das ja niemals und muss immer schön brav nicken und zu allem zustimmen.

Online Angela1968

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9030
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #7 am: 09. März 2018, 21:39:42 »
Dreckweiß,

es wurde nicht umsonst gefragt warum Du der Maßnahme fern gebleiben bist. Hast Du einen fürs JC nachvollziehbaren Grund gäbe es keine Sanktion.

Aber lamentier nur weiter und schimpfe auf alle. Das erhöht die Bereitschaft zu helfen nicht gerade.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 46511
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #8 am: 09. März 2018, 21:52:30 »
Gibts denn sachlich / inhaltlich irgendeine Ifo?
Z. B. einen alten Thread zu der Maßnahme - der Abbruch hat ja sicher nicht ohne Überlegen/Diskussion statt gefunden.
--------
Mir fällt gerade noch ein:
Die genauen Stichtage und Gründe könnten wichtig sein, da hier auch für das JC und eine Sanktion Fristen laufen...
also ran an die Fakten, weg von der Entrüstung!
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Sensoriker

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 455
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #9 am: 09. März 2018, 21:58:27 »
Mir gehts nicht um "den Hintern gepudert bekommen" sondern um ernsthafte hilfreiche Antworten.

Ich halte zwar nicht immer viel von Peter Viersen´s Antworten, aber in diesem Fall hast du dort die richtige Antwort erhalten.


Wenn ich das richtig sehe, weist du wie es beim JC läuft.
Eine Maßnahme Zuweisung bekommen, nichts vorher dagegen zu unternehmen, einfach nicht hingehen (ohne wichtigen Grund) und hinterher rumheulen, dass du eine Sanktion kassiert hast und um Hilfe fragen.  :wand:

Das Ding hast du selber verbockt. Hoffentlich lernst du daraus für die Zukunft.

Ob da noch was zu retten ist, vermag ich nicht zu sagen und bei deiner Wortwahl ist auch fraglich ob sich noch einer bereit erklärt dir zu helfen.

Sensoriker
Wer sich beim JC nicht wehrt hat schon verloren
Meine Antworten basieren auf eigenen Erfahrungen mit dem JC sowie auf der Lektüre zahlreicher Threads auf diesem (und ein paar anderen) Boards.
Ansonsten halte ich es wie beim Lotto. Alle Antworten ohne Gewähr.

Gast42062

  • Gast
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #10 am: 09. März 2018, 22:06:38 »
Um nichts anderes, als dass ich lernen sollte, wie man Bewerbungen schreibt.

Aber was kann ich jetzt tun?
ein bischen lang deine Maßnahme für ein Bewerbungstraining sowas ist in einer Woche durch.
Außer man ist Ausländer oder man bewirbt sich als Manager und Schauspieler.

Offline unicon

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2030
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #11 am: 09. März 2018, 22:19:48 »
Ist denn nach der Zurückweisung des Widerspruches wenigstens Klage erhoben worden oder ist der VA mittlerweile auch noch bestandskräftig geworden?

Gast42062

  • Gast
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #12 am: 09. März 2018, 22:52:27 »
mich würde auch gerne interessieren was im Widerspruch vom TE steht.
Vermutlich verschwendung von Steuergelder durch Sinnlos lange Maßnahme von bereits bestehenden Wissen.

Online Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1237
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #13 am: 10. März 2018, 00:09:49 »
Lass mal die Anonymisierte EGV lesen

Was soll die EGV bewirken? Eine Maßnahme gehört ohnehin nicht in eine EGV, sondern ist gesondert als VA zu erlassen.

Vielleicht solltest du erstmal lesen bevor du blödsinn schreibst. Wenn du es gelesen hättest wüsstest du das es sich um eine EGV-VA handelt in der die Maßnahme festgelegt wurde und nicht um einen eigentständigen VA.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Fred

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 85
Re: Schon wieder wird mir eine Sanktion angedroht
« Antwort #14 am: 10. März 2018, 11:35:45 »
Die wollen den Regelbedarf um 60% mindern. Ich dachte, der Regelsatz entspricht dem Existenzminimum?! Und dieser Regelsatz soll ja sogar noch aufgrund Statistik-Schwindels zu gering sein. Also irgendwas läuft in diesem Land falsch. Wie ist es mit dem Grundgesetz vereinbar, dass man jemandem sogar das Existenzminimum zusammenstreicht? Mal blöd gefragt...
Artikel 19. Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.