Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Ü25 Erstantrag, wohnhaft bei Mutter; Mutter selbst ALG2-Empfänger  (Gelesen 1211 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13790
  • Optionskommune
Re: Ü25 Erstantrag, wohnhaft bei Mutter; Mutter selbst ALG2-Empfänger
« Antwort #15 am: 12. März 2018, 12:15:53 »
Dann würde ich in die KBV auch die 210 .- + einem Zuschlag für die Nutzung der elektrischen Geräte von 20- 30 Euro eintragen.
Bei dem Muster müsste man unter Punkt 5 noch oben erwähnte Nutzung mit hinein nehmen.
Kostenbeteiligungsvereinbarung für Unterkunftskosten

Zitat von: wask am 11. März 2018, 15:20:20
Wohnen hier schon seit knapp 18 Jahren hier und würden hier in der Gegend auch keine geeignete Wohnung finden.
Du eine eigene und deine Mutter mit Geschwister auch eine eigene.

Zitat von: wask am 11. März 2018, 15:20:20
150€ beinhalten Miete/NK/Verpflegung
Verpflegung ist deine Sache und hat gar nichts in einer KbV zu suchen.
Ich schließe mich da auch den anderen Usern an und finde das Du deiner Mutter die Verpflegung extra erstattest.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Hexe

  • Mentor
  • *****
  • Beiträge: 9790
Re: Ü25 Erstantrag, wohnhaft bei Mutter; Mutter selbst ALG2-Empfänger
« Antwort #16 am: 12. März 2018, 13:26:19 »
@wask, wie hoch darf die Miete für eine Person sein ?
Bei einem Verdienst von 450€ hast du einen Freibetrag von 170€.
RS 416 € - 280 € anrechenbares Einkommen =136 € RS vom JC

1050€ Miete zahlt deine Mutter , Warmmiete oder Kaltmiete mit Betriebskosten ?

Gab es schon mal eine Kostensenkungsaufforderung ?
LG Hexe
« Letzte Änderung: 12. März 2018, 13:41:59 von Hexe »
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline Miriam Wolski

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Ü25 Erstantrag, wohnhaft bei Mutter; Mutter selbst ALG2-Empfänger
« Antwort #17 am: 13. März 2018, 21:13:12 »


Zitat von: wask am 11. März 2018, 13:17:38
un stellt sich die Frage, was ich bei BG,HG angeben soll
Bei HG gar nicht. Am besten auch nicht abgeben weil Ihr ja keine HG mehr seid.
Besteht das JC auf der Anlage dann wie im folgenden Beispiel, da ist HA und KdU auch gleich dabei:
Zitat
Neuer Hauptantrag
* Abschnitt 2. (Personen in meiner Bedarfsgemeinschaft)
Zu meiner Bedarfsgemeinschaft gehört/gehören 0 weitere Personen.

* Abschnitt 2.2 (Meine Haushaltsgemeinschaft)
In meinem Haushalt wohnt/wohnen 0 weitere Person/en, die nicht zur Bedarfsgemein-
 

Ist es also so, dass es keine Haushaltsgemeinschaft zwischen Mutter und 3 Geschwistern und der U 25 Jährigen gibt?

Somit die U25-Jährige nur für sich aber lediglich in der gemeinsamen Wohnung in ihrem Zimmer lebt?

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13790
  • Optionskommune
Re: Ü25 Erstantrag, wohnhaft bei Mutter; Mutter selbst ALG2-Empfänger
« Antwort #18 am: 14. März 2018, 11:31:36 »
Zitat von: Miriam Wolski am 13. März 2018, 21:13:12
da ist HA und KdU auch gleich dabei:
irgendwie nicht
und der Text innerhalb des Zitates bezieht sich auf U25, passt also nicht wirklich da der TE 25 ist und die ? dahinter  :weisnich:
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)