hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?  (Gelesen 3371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 114
Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« am: 16. März 2018, 16:39:37 »
Hallo!
Ich habe ab dem 6.April noch einen kleinen versicherungspflichtigen Job, was mich aber immer noch nicht aus dem Hartz Bezug raus bringt. Der Arbeitsvertrag wird mir zugeschickt, so dass ich noch nichts schriftliches habe. Den Bruttolohn weiß ich natürlich. Meiner SB habe ich das telefonisch sofort mitgeteilt. Wann muss ich die Veränderungsmitteilung abgeben? Jetzt sofort oder wenn ich den Vertrag erhalten habe?

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17001
  • Optionskommune
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #1 am: 17. März 2018, 14:00:46 »
Zitat von: Vanity am 16. März 2018, 16:39:37
Meiner SB habe ich das telefonisch sofort mitgeteilt.
hoffentlich bekommst Du keine Leistungseinstellung o. zu starke Kürzung.

Die Väm gibt man ab wenn man den Vertrag fest hat und die Arbeit sicher ist.
Ein bißerl jonglieren kann man auch noch wenn ....... aber nicht unbedingt wenn SB telefonisch schon Bescheid weiß.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Angela1968

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9309
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #2 am: 17. März 2018, 14:11:57 »
Also ich habe meine Arbeiten erst gemeldet, wenn ich angefangen habe zu arbeiten und einen Arbeitsvertrag in den Händen gehalten habe. Die jeweiligen Behörden haben das auch immer so akzeptiert. So hat man mir das auch in den Schulungen die ich durch die BA erhalten habe beigebracht. Begründung war das ja vor Arbeitsantritt und Unterschreibung des AV´s sowohl der AG als auch der AN zurücktreten können.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe

Gast42062

  • Gast
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #3 am: 18. März 2018, 01:44:35 »
Zitat von: Vanity am 16. März 2018, 16:39:37
Meiner SB habe ich das telefonisch sofort mitgeteilt. Wann muss ich die Veränderungsmitteilung abgeben? Jetzt sofort oder wenn ich den Vertrag erhalten habe?

Deine SB wird dir sicher noch eine Aufforderung schicken was sie noch alles sehen wollen, ansonsten spätestens bei Antritt der Arbeit wenn keine Rückmeldung des JC kommen sollte.

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 114
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #4 am: 19. März 2018, 16:05:57 »
Danke für die Hilfe!
Dann warte ich ab, bis ich den Vertrag habe und hoffe mal, dass mir nicht voreilig was abgezogen wird, bevor ich meinen ersten Lohn erhalte..

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 114
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #5 am: 05. April 2018, 19:02:46 »
Hallo!
Inzwischen habe ich meinen Arbeitsvertrag erhalten. Veränderungsmitteilung ist beim Jobcenter. Jetzt möchte die SB, welche für die Vermittlung zuständig ist eine Kopie des Arbeitsvertrages.
Ich weiß, dass ich den eh nicht einfach so kopieren darf (möchte ich auch nicht), aber wie erkläre ich das der SB? Einfach schreiben, dass ich gerne eine Einkommensbescheinigung zum ausfüllen beim Arbeitgeber abgebe, aber ihr aber keine Kopie des Arbeitsvertrages senden werde? Die Einkommensbescheinigung geht ja nicht an sie, sondern an die SB, welche für die Zahlungen zuständig ist.  :weisnich:

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39143
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #6 am: 05. April 2018, 19:13:57 »
Ich weiß, dass ich den eh nicht einfach so kopieren darf
Natürlich darfst du.
Zitat
Einfach schreiben, dass ich gerne eine Einkommensbescheinigung zum ausfüllen beim Arbeitgeber abgebe, aber ihr aber keine Kopie des Arbeitsvertrages senden werde?
Alternativ einfach ohne viel Worte die vom Arbeitgeber ausgefüllte Einkommensbescheinigung einreichen.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4257
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #7 am: 05. April 2018, 19:14:32 »
Einfach freundlich darauf hinweisen, dass der Arbeitsvertrag nicht leistungsrelevant ist und du ihn daher nicht vorlegen musst, soweit die nötigen Daten anders erhoben werden können (Veränderungsmitteilung). Für den Nachweis des Einkommens soll sie dir die Einkommenbescheinigung schicken, die du dem AG gibst. Da musst du nicht viel erklären  :zwinker: Ansonsten legst du ihr das Schreiben im Anhang dazu  :grins:

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 114
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #8 am: 06. April 2018, 14:51:39 »
Ich habe hier im Forum gelesen, dass ich mich strafbar mache, wenn ich den Arbeitsvertrag ohne Einwilligung des Arbeitgebers kopiere und weitergebe.
(?)
Wie auch immer, ich habe der SB mitgeteilt, dass ich die Veränderungsmitteilung an ihre Kollegin geschickt habe und auf das Formular "Einkommensbescheinigung" zum Ausfüllen für den Arbeitgeber warte und dass ich den Arbeitsvertrag nicht abgeben muss, da dessen Inhalt nicht leistungsrelevant ist. Ich hoffe, das genügt so.
Die pdf habe ich mir vorsichtshalber runtergeladen.
Einfacher wäre wahrscheinlich, die Kopie einfach abzugeben. Aber ich wehre mich wo ich kann und mache was ich muss - auch wenn es unbequem ist. Rechte, welche ich nicht wahrnehme, verschwinden sonst vielleicht..  :schaem:

Danke für die Hilfe!

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39143
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #9 am: 06. April 2018, 15:28:58 »
Ich habe hier im Forum gelesen, dass ich mich strafbar mache, wenn ich den Arbeitsvertrag ohne Einwilligung des Arbeitgebers kopiere und weitergebe.
(?)

Ja, den Spruch kenne ich. Ist aber nicht wirklich wahr. Wie auch immer, deine Begründung
Zitat
dass ich den Arbeitsvertrag nicht abgeben muss, da dessen Inhalt nicht leistungsrelevant ist.
ist auf jeden Fall richtig.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5796
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #10 am: 06. April 2018, 16:24:02 »
Ich habe hier im Forum gelesen, dass ich mich strafbar mache, wenn ich den Arbeitsvertrag ohne Einwilligung des Arbeitgebers kopiere und weitergebe.

Kopieren kannst Du den Arbeitsvertrag so oft Du willst. Allerdings hat der AG ebenso wie Du das Recht zu bestimmen, dass eine Ausfertigung an Dritte ohne seine/Deine Zustimmung nicht zulässig ist. Schließlich geht es hier ausschließlich um das private Vertragsrecht, an dem das JC nicht beteiligt ist. Somit genügt eine einfache Arbeitsbescheinigung, um Deiner Mitwirkungspflicht nachzukommen.

Ja, den Spruch kenne ich. Ist aber nicht wirklich wahr.

Doch, ist wahr.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39143
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #11 am: 06. April 2018, 17:00:43 »
Ja, den Spruch kenne ich. Ist aber nicht wirklich wahr.

Doch, ist wahr.

Man macht sich des Vertragsbruchs schuldig, wenn man eine ggf. vorhandene Verschwiegenheitsklausel im Arbeitsvertrag ignoriert. Sonst nicht. Wieviele Arbeitsverträge mit dieser Klausel hast du schon gesehen? Ich nur einen in 35 Jahren. Somit dürften AV mit der Klausel eher die Ausnahme als die Regel darstellen.

Aber wie war das noch? Du hast Recht und ich meine Ruhe.
Prävention ist keine Hysterie, Ignoranz kein Mut.

Vergesst die Achse des Bösen, es ist die Achse des Blöden, die uns das Genick brechen wird.

Offline Morris

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 116
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #12 am: 12. April 2018, 15:12:36 »
Hierzu gibt es in diesem Forum noch etwas nettes:

Arbeitsvertrag:

http://hartz.info/index.php?topic=32844.0

Offline Vanity

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 114
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #13 am: 16. April 2018, 11:27:24 »
Hallo!
Ich habe bisher noch nichts weiter vom JC bekommen und erreiche meine SB telefonisch nicht.
Ende April ist mein neuer WBA fällig zur Abgabe beim JC. (Bei uns wird das nicht zugeschickt, ich muss selbst darauf achten, mir den Antrag zu besorgen und inklusive vorläufige EKS alles pünktlich 4 Wochen vorher abzugeben.)
Kann ich mir das Formular für die Einkommensbescheinigung genauso einfach runterladen, bzw ausdrucken und beim Arbeitgeber abgeben, oder muss da vorher irgendein Stempel vom Jobcenter drauf damit es gültig ist?
Ich habe gelesen, dass ich für die Fahrt zur Arbeit Kilometergeld beanspruchen kann, weiß jemand, wo - bzw. wie? Ohne Kilometergeld zahle ich drauf, wenn ich Pech habe.

Gast42062

  • Gast
Re: Wann gebe ich eine Veränderungsmitteilung ab?
« Antwort #14 am: 16. April 2018, 11:39:52 »
Zitat von: Vanity am 16. April 2018, 11:27:24
Ich habe gelesen, dass ich für die Fahrt zur Arbeit Kilometergeld beanspruchen kann, weiß jemand, wo - bzw. wie? Ohne Kilometergeld zahle ich drauf, wenn ich Pech habe.

Das trägt man hier in dem Formular EK auf Seite 3 ein.

https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/ct/dam/download/documents/AnlageEK_ba013053.pdf

Zitat von: Vanity am 16. April 2018, 11:27:24
Kann ich mir das Formular für die Einkommensbescheinigung genauso einfach runterladen, bzw ausdrucken und beim Arbeitgeber abgeben, oder muss da vorher irgendein Stempel vom Jobcenter drauf damit es gültig ist?
Ja, mit dem Stempel und Unterschrift des AG wird es dann gültig.