Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Renovierungskosten auslegen und erstatten lassen - Sozialamt?  (Gelesen 627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline UnglücksWackelDackel

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Hallo,

ich bin dauerhaft erwerbsunfähig und lebe von Sozialhilfe. Nun habe ich die letzten Monate renoviert. (Gestrichen und Teppich verlegt)
Wie besprochen, werde ich die Materialkosten meiner Renovierung dem Vermieter geben und dieser erstattet mir diese.
Außerdem hat mich mein Vermieter gebeten den Fahrradständer zu erweitern und eine Gelbe Tonne zu besorgen. (Wir alle haben zu wenig Platz für Fahrräder und die Gelben Säcke sidn momentan alle im Keller und sollen nun draußen aufbewahrt werden.)
Dies sind einmalige Tätigkeiten und wurden auf unseren Wunsch der Mieter umgesetzt. Nach dem Motto, "Mach es selber und ich zahle das Material"

Wie ist das mit dem Sozialamt?

Offline cherrylady18

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 414
Re: Renovierungskosten auslegen und erstatten lassen - Sozialamt?
« Antwort #1 am: 06. April 2018, 00:38:30 »
UnglücksWackelDackel,
versuch doch einfach von Deinem Vermieter ein Schreiben zu bekommen, in dem er bestätigt, das er Dir das Geld explizit für Renovierungsarbeiten gezahlt hat.

Tipp für die Zukunft: Du kannst auch beim Sozialamt einen Antrag für Renovierungsarbeiten stellen. Hierzu gibt es einen Renovierungsrechner. Du gibst für jeden Raum den Du renovierst die Maße an: länge, breit, Höhe. Teppichboden, Heizkörper, Fenster und Türen. Für Wände werden Rauhfaser und Farbe gezahlt. Bei Fenster, Türen und Heizkörper wird auch die Farbe gezahlt. Es handelt sich hier allerdings um Pauschalbeträge. Schau Dir den Renovierungsrechner genau an. Eine Rechnung musst Du nicht vorlegen.
Der SB meines Sohnes wollte wissen wie lange er in seiner Wohnung wohnt. Neun Jahre waren ok.
Oder Du hast noch einen alten Mietvertrag wo drin steht in welchem Zeitraum Du welche Räume zu renovieren hast.
Mein Sohn hat auch einen neuen Bodenbelag bezahlt bekommen. Unsere Begründung: Durch seine Erkrankung stürtzt er hin und wider. Dabei verletzt er sich häufig so sehr das der Teppich dann nicht mehr gereinigt werden kann und er lieben einen PVC-Boden oder Laminatboden haben möchte. Das wurde anerkannt. Sonst gibt es nur Geld für einen Teppich wenn man kleine Kinder hat.

Hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.