Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Aufruf zur Wahrung des Forumfriedens  (Gelesen 9200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38876
Aufruf zur Wahrung des Forumfriedens
« am: 07. April 2018, 09:59:20 »
Seit einigen Monaten stellen wir im Forum eine stetige Zunahme der Anfeindungen von Mitgliedern untereinander fest.
Die Gründe dabei sind überwiegend persönliche Animositäten.
Dabei werden oft über mehrere Seiten Beleidigungen ausgetauscht und so Themen geschreddert. Und dann kommen meist noch Mitglieder hinzu, die sich einen Spaß daraus machen, gegen die eine oder andere Seite zu sticheln und so die Situation noch zusätzlich "anheizen".
Wenn wir dann diese Beiträge löschen und die Beitragersteller verwarnen, werfen uns diese Zensur vor, rechtfertigen ihr Fehlverhalten mit dem Anderer und behaupten, diese Anderen würden nicht verwarnt. Und wenn wir dann nach den Beiträgen dieser Anderen fragen und ob diese denn gemeldet wurden, folgt Schweigen.
Oder man versucht uns für dumm zu verkaufen, indem sich diese Beitragersteller scheinbar überlegen absichtlich subtiler Formulierungen bedienen, die sie anschließend uns gegenüber verharmlosen oder rechtfertigend in einen anderen Kontext stellen.
Einige betrachten das Internet offenbar als rechtsfreien Raum und leiten aus dem Recht zur freien Meinungsäußerung das vermeintliche Recht ab, sich nach Belieben daneben benehmen zu dürfen, weil sie dabei nicht wie im realen Leben der Gefahr ausgesetzt sind, dass die angegriffene Person sich anders als nur mit Worten zur Wehr setzt, oder dieses Verhalten weitererzählt wird und so auf einen zurückfällt, das man von Bekannten und sogar Fremden "schief" angesehen wird. Manche verlieren dabei jede Hemmung und jedes Schamgefühl.
Deshalb sehen wir es als dringend erforderlich an, einiges klarzustellen.
Denn wer sich einbildet, er/sie könne im Forum ein Benehmen an den Tag legen, für den er/sie im realen Leben "auf die Fresse bekäme", wie man so schön sagt, der irrt.



Jeder ist für sich und sein Verhalten selbst verantwortlich!
Wer nicht Willens oder in der Lage ist, Verantwortung für sein Tun zu übernehmen und für den Mist den er gebaut hat gerade zu stehen, gehört nicht in dieses Forum.

Ein anderes Mitglied anzugreifen, weil man sich selbst angegriffen fühlt oder angegriffen wurde, ist nicht entschuldbar.
Wenn man sich angegriffen fühlt oder angegriffen wurde, erlaubt kein Recht und auch nicht die Anonymität des Internet Selbstjustiz zu üben, sondern der betreffende Beitrag oder die PM ist zu melden!
Wer derartige Auseinandersetzungen unter Mitgliedern durch Sticheleien anheizt, verstößt damit genau so gegen die Nutzungsbedingungen und wird verwarnt!

Wenn sich zwei Mitglieder nicht leiden können, dann haben sie sich gefälligst aus dem Weg zu gehen, so wie sie es im realen Leben auch tun würden. Wem das schwerfällt, der kann in seinen Profil-Einstellungen die Ignorieren-Liste dazu nutzen, das ihm Beiträge und PMs des dort eingetragenen Mitgliedes nicht mehr angezeigt werden.
Ansonsten erlassen wir eine Abstandsverfügung in Form einer zeitlich begrenzten Sperre für alle Beteiligten.



Deshalb unsere Aufforderung an alle Mitglieder

Geht miteinander so um, als würdet ihr euch persönlich gegenüberstehen und in die Augen sehen.
Bringt dem Anderen die Höflichkeit entgegen, mit der ihr behandelt werden wollt. Auch wenn man sich nicht leiden kann, kann man sich trotzdem höflich verhalten.
Übt keine Selbstjustiz und stachelt andere nicht dazu an, sondern meldet Beiträge, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen.


« Letzte Änderung: 07. April 2018, 12:32:26 von Ottokar »
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.