Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Wie werden die Einnahmen verrechnet?  (Gelesen 1003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17446
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #15 am: 26. Juni 2018, 19:18:17 »
Aber im Hinblick auf das Einstiegsgeld wäre es nach euren Angaben schlauer den Job nicht anzunehmen

Das hat hier niemand geschrieben! Abgesehen davon, wäre es - mit Verlaub - in der Tat doof, auf einen Auftrag mit einem Volumen von 5.000 Euro zu verzichten, um vielleicht (!!!) im günstigsten, aber unwahrscheinlichsten Fall Einstiegsgeld vom Jobcenter abzufassen, das diese Summe noch nicht einmal erreicht.

Fachliche Weisungen der BA zu § 16b SGB II

Fachliche Weisungen der BA zu § 16c SGB II

Verordnung zur Bemessung von Einstiegsgeld

Hinweis: Ein Auftrag mit einem Volumen von 5.000 Euro ist für einen Selbständigen immer ein Referenzauftrag; Einstiegsgeld vom Jobcenter hingegen nicht!

... können sehen ob neue Aufträge folgen.

Planmäßige selbständige Tätigkeit sieht deutlich anders aus!
« Letzte Änderung: 26. Juni 2018, 19:48:20 von Orakel »
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Gast43718

  • Gast
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #16 am: 27. Juni 2018, 14:41:45 »
Ich nochmal kurz:
Mein Mann hat seinem SB kurz mitgeteilti, dass er in der Zeit von dann bis dann freiberuflich für die Fa. xy tätig ist. (da er in der Zeit keine Termine beim JC wahrnehmen kann)
Jetzt schrieb der SB zurück, dass ihn das sehr freut und dass mein Mann den Arbeitsverrtrag zuschicken soll, den der SB dann an die Leistungsstelle weiterreicht. Das der SB  sehen will, ob es sich in der Zeit nicht einfach um zusätzliche Urlaubstage handelt, kann ich ja verstehen.
Aber ist es richtig, dass der Vertrag  an die Leistungsabteilung geht? Mein Mann hat der Firma doch noch gar nichts in Rechnung gestellt und es ist noch nichts auf dem Konto eingegangen. Falls mein Mann aus irgendeinem Grunde den Vertrag nicht erfüllen kann, kommt ja auch eine ganz andere Summe zustande.
In der Leistungsabteilung ist in unserem Fall in den paar Monaten schon soviel verkehrt gelaufen, dass ich Sorge habe, dass die Summe schon vorab verrechnet wird.



Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17446
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #17 am: 27. Juni 2018, 14:56:40 »
Als Freiberufler hat dein Ehemann keinen Arbeitsvertrag! Falls er mit seinem Auftraggeber einen Honorarvertrag, Dienstleistungsvertrag, Werkvertrag oder einen anderen Vertrag geschlossen hat, dann ist der für das Jobcenter tabu, für den Leistungsanspruch auch irrelevant.

Dein Ehemann sollte sich dringend mit Begriffen und deren Bedeutung vertraut machen, um künftig Irritationen zu vermeiden. Er hat keinen Job (der Begriff ist im allgemeinen Sprachgebrauch besetzt), sondern einen Auftrag.

Wenn der Auftrag mit einem Arbeitszeitvolumen von einem Monat veranschlagt ist, dann kann den Ehemann trotzdem Termine beim Jobcenter wahrnehmen, Bewerbungen schreiben, einkaufen gehen, spazieren gehen, zum Zahnarzt gehen, fernsehen ... Das macht u.a. die Tätigkeit eines Freiberuflers aus: freie Zeiteinteilung!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Gast43718

  • Gast
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #18 am: 27. Juni 2018, 15:10:24 »
Vielen Dank für deine Antwort. Entschuldige bitte, dass ich hier Begriffe durcheinander geworfen habe. Du hast natürlich Recht, dass es sich um keinen Arbeitsvertrag sondern um einen Honorarvertrag handelt. Mein Mann weiss das auch alles. Da er keine Zeit hat, frage ich hier.
Also du meinst, dass wir diesen Vertrag nicht an das JC weiterleiten müssen? Weder an den SB für die Arbeitsvermittlung noch an die Leistungsstelle?
Aber die wollen doch sehen, dass mein Mann tätig ist und nicht einfach Urlaub macht

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35968
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #19 am: 27. Juni 2018, 15:12:58 »
Aber die wollen doch sehen, dass mein Mann tätig ist und nicht einfach Urlaub macht

Das wollen die sehen, weil ihr unbedingt einen Freifahrtschein für die Zeit haben wollt. Aber:

Zitat
Wenn der Auftrag mit einem Arbeitszeitvolumen von einem Monat veranschlagt ist, dann kann den Ehemann trotzdem Termine beim Jobcenter wahrnehmen, Bewerbungen schreiben, einkaufen gehen, spazieren gehen, zum Zahnarzt gehen, fernsehen ... Das macht u.a. die Tätigkeit eines Freiberuflers aus: freie Zeiteinteilung!
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17446
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #20 am: 27. Juni 2018, 15:15:32 »
Der Honorarvertrag ist nicht leistungsrelevant und daher für das Jobcenter tabu. Falls der Auftraggeber von der Weitergabe erfährt, hat sich der Auftrag unter Umständen erledigt!

Dein Ehemann muss versuchen den Irrtum beim Jobcenter aus der Welt zu schaffen. Das Problem ist, dass er sich wegen des Auftrages für unabkömmlich hielt. Dem ist aber - wie beschrieben - nicht so.

... weil ihr unbedingt einen Freifahrtschein für die Zeit haben wollt

So ist es!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Gast43718

  • Gast
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #21 am: 27. Juni 2018, 15:18:03 »
Es geht nicht um einen Freifahrschein. Obwohl es eine freiberufliche Tätigkeit ist, sind die Arbeitszeiten klar geregelt. Und da ist keine Zeit noch Termine beim JC wahrzunehmen. Sonst erfüllt mein Mann seinen Vertrag nicht.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17446
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #22 am: 27. Juni 2018, 15:21:20 »
Obwohl es eine freiberufliche Tätigkeit ist, sind die Arbeitszeiten klar geregelt.

Das klingt eher nach Scheinselbständigkeit, als nach Freiberuflichkeit! ICH würde mir von einem Auftraggeber keine Arbeitszeiten vorschreiben lassen ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Gast43718

  • Gast
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #23 am: 27. Juni 2018, 15:23:11 »
Wenn du aber als freiberuflicher Dozent in einem Weiterbildungsinstitut tätig bist, hast du nunmal feste Arbeitszeiten. Da kannst due nicht kommen und gehen wie du willst

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 35968
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #24 am: 27. Juni 2018, 15:26:15 »
Und da ist keine Zeit noch Termine beim JC wahrzunehmen.

Steht schon ein Termin an? Ich denke nicht. Termine kann man verschieben, absagen oder was auch immer. Nur vorbeugen kann man dem nicht.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Im Leben braucht man drei Dinge: Die Bescheidenheit, sich anderen nicht überlegen zu fühlen. Den Mut, jede Situation zu bestehen. Und die Weisheit, sich von der Dummheit mancher Menschen nicht beeindrucken zu lassen.

Gast43718

  • Gast
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #25 am: 27. Juni 2018, 15:40:04 »
Um jetzt noch einmal abschließend zu fragen.
Ihr meint also, der Vertrag geht die nichts an und den sollen wir nicht zuschicken. Wenn überhaupt,die Arbeitszeiten?
Und zukünftige Aufträge dem JC nicht schon im Vorfeld mitteilen

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17446
Re: Wie werden die Einnahmen verrechnet?
« Antwort #26 am: 27. Juni 2018, 15:41:56 »
Wie hätte laufen müssen:

- dein Ehemann nimmt den Auftrag an und packt seinen Kalender voll
- flattert eine Einladung des Jobcenters ins Haus: sorry, habe einen geschäftlichen Termin, bitte um anderen Termin, am TT.MM.JJJJ, TT.MM.JJJJ oder TT.MM.JJJJ, jeweils nach hh:mm Uhr
- Bewerbungen werden abends und/oder am Wochenende geschrieben
- lädt ein potentieller Arbeitgeber zum Vorstellungsgespräch ein analoges Vorgehen wie beim Jobcenter

So muss es jetzt laufen:

- sorry, habe mich unklar ausgedrückt und bitte die Irritationen zu entschuldigen
- habe einen Auftrag als Dozent/Referent bei einem Bildungsträger und bin insoweit an die Unterrichtszeiten in der Zeit von hh:mm bis hh:mm Uhr gebunden
- bei anstehenden Terminen bitte ich dies zu berücksichtigen
- meinen Pflichten komme ich natürlich weiterhin nach

Und zukünftige Aufträge dem JC nicht schon im Vorfeld mitteilen

 :sehrgut:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)