Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen  (Gelesen 2721 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter_Lustig

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 450
Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« am: 05. Juli 2018, 15:27:31 »
Hallo,

ich habe beim gestrigen Termin eine neue EGV in die Hand gedrückt bekommen, die ich natürlich noch nicht unterschrieben habe und dies natürlich auch nicht vorhabe. Dazu gibt es aber eine kleine Vorgeschichte:
Ich (Minijobber mit ca. 10 Stunden Wochenarbeitszeit Mo-Sa bis etwa 8 Uhr morgens) sollte beim ersten Termin eine EGV unterschreiben, die eine AGH-MAE beinhaltete. Diese habe ich mehr oder weniger auseinander genommen (wegen Zulässigkeit der AGH) und einen Gegenvorschlag unterbreitet, der - kurz - 6 Eigenbewerbungen/Monat mit entsprechender Kostenerstattung enthielt. (Sehr) kurz darauf nun dieser Termin gestern, den ich verlegt haben wollte, weil ich meine alte Mutter zur Passverlängerung begleiten wollte und auch habe. Der 1. Termin war zeitgelich. Der SB hat dann "gnädigerweise"  den Termin um eine Stunde vorgezogen.

Beim JC angekommen, war der SB noch mit dem vor mir beschäftigt, was sich auf 10 Minuten Verzögerung belief. Ich hatte eh von mir aus max. 20 Minuten Zeit. So nun also nur noch 10. Was ich ihm auch gleich gesagt habe. Er habe meinen Brief mit seinem Vorgesetzten besprochen, die AGH wäre zwar zertifziert und somit rechtens, aber da ich ja nicht wolle  :wand:
Nun soll ich eine Maßnahem "Coaching Center" durchmachen, bei der die Zeiten flexibel wären wegen meinen Job. Ich habe kein Wort dazu gesagt. Er hat mir den Wisch ausgedruckt, dazu einen kopierten Flyer dazu gesteckt, ich habs in meine Mappe und bin raus. Das war dann in 8 Minuten erledigt. Und wenn ich wieder nicht unterschreibe und einen Gegenvorschlag mache, dann muss er und sein Vorgesetzer sich überlegen, daraus einen VA zu machen.  :wand:

Komischerweise war er im Erstgespräch, wo ich etwas gesprächiger war, ebenso der Meinung wie ich, dass ein Bewerbungstraining für mich im Grunde nicht in Frage käme. Jetzt drückt er mir genau diese Maßnahme, die ich schonmal vor ca. 6 Jahren erfolgreich abgebrochen habe (damals war der Grund aber, dass mir ein anderer SB dies in eine EGV-VA gepackt hat, obwohl ich eine EGV hatte). Und diese EGV macht eins - wie alle andren auch: Vor einem alten lahmen Compi die Zeit absitzen.
UND!!!
- Ich kann deutsch (was jetzt nicht falsch verstanden werden soll - s.u.), ich kann Computer, ich kann Internet.
- Ich bin gelernter Bürokaufman (wovon natrürlich nach ca. 30 Jahren nicht mehr viel hängen geblieben ist)
- Ich war über 15 Jahre lang Mediendesigner (deswegen das "ich kann deutsch"). Sprich ich kenne mich mit PC (fast) perfekt aus. Zumindest macht mir von diesen MaßnahmenFuzzies keiner was vor, wie ich was zu schreiben habe.
- Und wie ich ausreichend Stellenangebote im Internet finde, habe ich in mehreren EGVs mit Eigenbemühungen "bewiesen".
Fazit: Ich bin für diese tolle Maßnahme überqualifiziert  :grins:

Ausserdem:
- Ich habe an meinen PC einen eigenen "Workflow" - sprich. Alles geht beim Bewerbungsschreiben Hand in Hand über. Anzeige finden -> in einem Layoutprogramm mit eigener Schriftart und designten Briefbogen meine Bewerbung schreiben -> PDF erstellen -> mit Emailprogramm rausschicken. Dies ist alles auf diesen Steinzeit-PCs natürlich nicht möglich.

Ich möchte also wieder diese EGv auseinandernehmen (mit eurer Hilfe) und dazu denselben Gegenvorschlag drunter knallen, wie ich ihn schon beim letzten Mal angeboten habe (und worauf nicht eingegangen wurde): 6 Bewerbungen pro Monat mit entsprechender Kostenübernahme. Wobei die letzte EGV dieser Machart schon gut 3 Jahre her ist.

Bitte entschuldigt, wenn ich auf Fragen nicht sofort antworten sollte. Ich werde die nächsten Tage ziemlich busy bin, aber mich sofort melden, wenn es die Zeit hergibt.

Zum Flyer noch was. Es ist im Grunde nur eine Seite. Der Rest ist Titelblatt, Seite 2 ist in der PDF, Seite 3 ist Kontaktseite und Seite 4 ist ebenfalls Kontakt und Anfahrtsskizze - also 0 % Info. Deswegen habe ich diese weg gelassen.

Ups. beinahe vergessen: JC ist Optionskommune

Schonmal ein Danke für die Hilfe


[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 49695
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #1 am: 05. Juli 2018, 17:31:01 »
Des Wahnsinns fette Brötchen.....
keine Ahnung von nix!
Maßnahme ist kein Ziel, sondern bestenfalls eine Hilfestation auf dem Weg zu dem Ziel: "Integration in Arbeit" oder "Beendigung der Hilfsbedüftigkeit durch eine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt".
Oder so ähnlich.
Schade ums bedruckte Papier beiderseits.
Du merkst ich bin etwas wortlos angesichts der geballten Unkenntnis im JC.....
Ich schau mir das später nochmal an....
--------------
Aus der Sammlung erstmal: (Dabei sind die Anforderungen an eine EGV noch nichtmal aufgeführt)
Zitat
Maßnahmezuweisung:
-   Eine Maßnahme-Zuweisung (auch zusätzlich in einem EinV-VA) gem. § 16 SGB II i. V. m. § 45 SGB III muss vielmehr enthalten:
-   * eine vorhergehende Potenzialanalyse nach §15 SGB II (nF) Abs. 1
-   * die Art der Maßnahme
-   * die Inhalte der Maßnahme
-   * der Träger/Veranstalter
-   * den Maßnahmeort
-   * den zeitlichen Umfang
-   * die zeitliche Verteilung
-   * welches Eingliederungskonzept mit der Maßnahme verfolgt wird
-   * warum diese Maßnahme individuell erforderlich ist
-   Deshalb wird der Leistungsträger hiermit gem. 35 SGB X aufgefordert, nachvollziehbar zu erklären, warum gerade diese Maßnahme für den Leistungsberechtigten dienlich sein soll, um
-   * Vermittlungshemmnisse festzustellen, bzw. welche konkreten schon festgestellten Vermittlungshemmnisse durch welche konkreten Maßnahmeinhalte verringert oder beseitigt werden sollen,
-   * durch welche konkreten Maßnahmeinhalte hier eine individuelle Heranführung an den Arbeitsmarkt stattfinden soll.
-   Mangels genauer Maßnahmebegründungen - bezogen auf die individuelle Situation des Leistungsberechtigten - und ebenso aufgrund der weiteren fehlenden Details (laut o. g. Aufstellung) ist diese Eingliederungsmaßnahme für den Leistungsberechtigten vorerst objektiv unzumutbar, da eine einzelfallbezogene Überprüfung dieser Maßnahme unmöglich ist.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Peter_Lustig

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 450
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #2 am: 07. Juli 2018, 08:19:35 »
Danke Coolio schonmal für die erste Einschätzung (die sich mit meiner deckt  :zwinker: )

Wie schon geschrieben, ich möchte mit dem Zerlegen / Gegenvorschlag am liebsten bewirken, dass er sich wegen dieser "tollen" Maßnahme nicht mehr an mir vergreift.

Zeit habe ich - natürlich - die vollen 2 Wochen, also bis zum 18., die ich natürlich auch voll ausnutzen werde. Am Montag "soll" ich bei der Maßnahme antanzen (so sein Wunschdenken).

Ich frage mich aber, was das soll? Ist der so blöd oder will er testen, ob ich so blöd bin. Anhand meiner Akte sollte er eigentlich rauslesen können, dass mir nicht alles gefallen lasse und gegen jeglichen Sprühfurz angehe - und schon gar nicht unterschreibe. Aber wenn er es so lernen will.. bitteschöne.  :mocking:

Offline Peter_Lustig

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 450
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #3 am: 10. Juli 2018, 15:23:55 »
Coolio, wie siehts aus?

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 49695
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #4 am: 10. Juli 2018, 17:58:46 »
lies erstmal hier:
https://hartz.info/index.php?topic=114819.msg1279333#msg1279333
ein wenig Anpassung sollte reichen?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Peter_Lustig

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 450
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #5 am: 11. Juli 2018, 09:23:22 »
Ich denke ja. Danke. Wobei ich das Hauptaugenmerk darauf legen werde, dass dies eine zusätzlichen VA benötigt, dass eine Maßnahme kein Ziel sein darf und dass ich für diese Maßnahme "überqualifiziert" bin.

Offline Peter_Lustig

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 450
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #6 am: 13. Juli 2018, 19:53:18 »
Ich habe hierzu nun ein Schreiben selbst entworfen. Wobei ich nicht weiss, ob dies so ausreicht und (für mich) zielführend ist oder ob ich die gesamte EGV in ihre Einzelteile zerlege. Hierzu benötige ich allerdings Hilfe. Der Termin für die Abgabe der unterschriebenen EGV ist zwar am nächsten Mittwoch (dann sind die zwei Wochen um), ich muss aber das Schreiben am Dienstag spätestens um 10 Uhr fertig haben, da ich das noch in unserer Stadtbibliothek ausdrucken muss und die haben mittwochs geschlossen.

Hier nun also mein bisheriger Schrieb:

Ihr Entwurf der Eingliederungsvereinbarung vom 04.07.2018 und Gegenvorschlag
BG-Nr. 08-15 4711

Sehr geehrter Herr xy,

vielen Dank für die Überlassung des Entwurfs der Eingliederungsvereinbarung (EGV) vom 04.07.2018.

Der mir vorliegende Entwurf Ihrer Eingliederungsvereinbarung kann ich in vielen Punkten nicht akzeptieren. Ich möchte hier nur einige Punkte ansprechen.

Wie bereits ihr Vorgänger und Sie selbst im Erstgespräch richtig dargestellt haben, ist ein Bewerbungstraining - und um nichts anderes wird es sich bei dieser Maßnahme handeln - für mich nicht zielführend. Da ich gelernter Bürokaufmann bin und darüber hinaus mehrere Jahre als Mediendesigner tätig war, ist ein EDV-Grundkurs - sogar selbst ein weiterführender Kurs - sinnlos, da ich über hervorragende PC-Kenntnisse verfüge. Ebenso besitze ich weitreichende Kenntnisse im Umgang mit dem Internet. Ein Modul-Lehrgang, den ich Anfang dieses Jahrzehnts bei der XYZ auf diesem Gebiet (Office-Programme) absolviert und mit Bestnoten abgeschlossen habe, sowie die Tatsache, dass ich in vorigen EGVs problemlos die geforderten Mindest-Eigenbemühungen eingehalten habe, unterstreichen dies. Ebenso dürften meine Kenntnisse der deutschen Sprache, in Rechtschreibung und Grammatik, völlig ausreichen, um ein ordentliches Bewerbungsschreiben zu formulieren. Entsprechende Vorlagen müssten in meiner Akte zu finden sein.

Ebenso dürfte es nicht zielführend sein, dass ich meine Bewerbungen von den beim Maßnahmeträger zur Verfügung gestellten PCs, statt von meinem heimischen PC, schreiben soll. Ich habe an meinem PC einen entsprechenden Workflow, ebenso kann ich dort weder meine Schriftart noch das Programm für meine Bewerbungsschreiben installieren.

Desweiteren enthält Ihr Vorschlag weitreichende rechtliche Fehler, wie z.B. die Angabe, welche genauen Inhalte diese Maßnahme enthalten soll (der von Ihnen ausgehändigte Flyer ist dafür nicht geeignet), oder warum genau diese Maßnahme individuell für mich erforderlich sein soll.

Sollten, wie Sie in Erwägung gezogen haben, bei Nichtunterschrift dieser EGV bzw. bei einem weiteren Gegenvorschlag, einen Verwaltungsakt erlassen, werde ich diesen umgehend meinem Rechtsanwalt übergeben.

Nochmal mein Gegenvorschlag:
Pflichten/Aufgaben für mich:
Mindestens 6 Bewerbungs-Eigembemühungen pro Monat. Monatlicher Nachweis der Bewerbungen in Listenform zum Anfang des Folgemonats per Email an Sie bzw. den zuständigen Sachbearbeiter. Sollte aus welchen Gründen auch immer der Emailempfang nicht zustande gekommen sein, wird die Liste nach Aufforderung beim nächsten persönlichen Termin nachgereicht.
Pflichten des Jobcenters:
Übernahme von pauschalen Bewerbungskosten für schriftliche und Email-Bewerbungen. Als Nachweis bei schriftlichen Bewerbungen: 1. Reaktion des AG; 2. Bewerbungsschreiben. Bei Email-Bewerbungen stelle ich mir folgende Prioritäten der Nachweise vor. 1. Reaktion des AG; 2. Angeforderte Empfangsbestätigung der Email; 3. Ausdruck der versandten Email (ohne Anhänge).

Als Vorlage denke ich hierbei an meine EGV vom 18.02.2015, welche die letzte dieser Art darstellt.

Mit freundlichen Grüßen


Ich danke schonmal Coolio für seine Hilfe bisherige und weitere Hilfe. Vielleicht kann auch die EGV-Koryphäe Oldhoefi hier auch mal reinschnuppern.

Danke :)

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 49695
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #7 am: 14. Juli 2018, 02:28:57 »
Hab mir das jetzt mal angesehen.... (und die versuchte EGV/Zuweisung)
mal auf Umwegen formuliert:
Ich halte es für angemessen, wenn Du zu Deiner Partnerin/Partner zärtlich bist.  :lol:

Inhaltlich finde ich von Dir die eigentlichen und wesentlichen Knackpunkte nicht?
- rechtlich unzulässige Zuweisung
- formal unzulässige Zuweisung in einer EGV
- unzulässiges Ziel der EGV
- die obigen von mir eingestellten Punkte
Optionskommunen meinen immer: "Ich hätte das nicht geschrieben, wenn es nicht richtig wäre" (so eben im Wortlaut selbst erhalten).
Manche allerdings - aber wenige - handeln auch wider besseres Wissen....sie könnens einfach nicht.

Das ergibt absehbar genau das, was Du nicht willst - mindestens eine Zuweisung oder das gleiche als VA, was aufs selbe rauskommt.

Ich bin gerade nicht "der Nette von nebenan",  wenn mich jemand zum schreiben zwingt und das auch noch mit so einem Schwachsinn (JC) knackts schonmal.

Auch Dein Gegenvorschlag ist mir viel zu grosszügig und lässt auch noch eigentlich Unzulässiges zu.
==> 4 Bewerbungen + tabellarische Auflistung und konkret zugesicherte Kostenerstattung (a 5 €) reichen doch in Deiner Situation dicke?
????
Muss/soll ich wirklich?
« Letzte Änderung: 14. Juli 2018, 02:59:31 von coolio »
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 49695
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #8 am: 14. Juli 2018, 04:47:39 »
Nachtrag:
ich habe mein Wissen zu §§§§ 15,16 SGB II sowie §§§53, 55, 58 SGB X zwischenzeitlich ein wenig aufgefrischt.
Mein Entsetzen mag nicht weniger werden!
Wird die SB eigentlich vom Maßnahmeträger bestochen der ist der GF / das JC nur zu geizig, in die Ausbildung seiner SB zu investieren?
Der/die SB hier kann oder will nichtmal für die Strassenreinigung tauglich sein.

In dem Zusammenhang wäre es schön zu wissen, welches (Options-)JC und welcher Maßnahmeträger hier agiert (per PN wegen Datenschutz).
Die verlinkte Vorlage passt eigentlich mit ein paar unwesentlichen Änderungen.
Bis So Abend sollte ich daher schon was 'reisefertig' haben.
Die o.g. Paragraphen kannst Du Dir ja schonmal selbst antun...

Summe:  :teuflisch:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Peter_Lustig

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 450
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #9 am: 14. Juli 2018, 10:30:56 »
Danke Coolio.

BITTE BEACHTE!!!

Ich habe Grund zu der Annahme, dass mein SB hier rumspukt, spamt und stalkt (mich per PM). Bitte sende mir dein Ergebnis NUR PER PM.

Danke

Online Pumukel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1217
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #10 am: 14. Juli 2018, 10:41:08 »
Zitat von: Peter_Lustig am 14. Juli 2018, 10:30:56
Bitte sende mir dein Ergebnis NUR PER PM.

das ist laut Nutzungsbedingungen doch verboten …. oder ?
LG

Pumukel

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6434
  • Das macht nichts.
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #11 am: 14. Juli 2018, 13:02:30 »
Ich habe Grund zu der Annahme, dass mein SB hier rumspukt, spamt und stalkt (mich per PM).
Du kriegst hier im Forum PM, von denen Du annimmst, sie seien von Deinem JC-SB?????
Hast Du die PM gemeldet?

Offline Peter_Lustig

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 450
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #12 am: 14. Juli 2018, 17:15:18 »
Ich habe Grund zu der Annahme, dass mein SB hier rumspukt, spamt und stalkt (mich per PM).
Du kriegst hier im Forum PM, von denen Du annimmst, sie seien von Deinem JC-SB?????
Hast Du die PM gemeldet?

Ja, hab ich. Und Ottokar hat Entwarnung gegeben. Es war ein ihm bekannter Troll. Ich traue diesem SB allerdings ziemlich viel zu. Brief eigenhändig in den Briefkasten schmeissen, damit ich den schnell bekomme ohne der üblichen Laufwege, sein Verhalten (erst macht macht er einen auf Kumpel und im selben Atemzug droht er mit Maßnahmen usw. Dem traue ich keine 2 Meter über den Weg. Daher meine erste Annahme.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 49695
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #13 am: 14. Juli 2018, 20:11:59 »
@TE
Der Lauscher an der Wand..... (den's hier vermutlich gar nicht gibt)
Welche Nachteile würdest Du erwarten? Der Schrieb ginge doch ohnehin an die Pflaume?
Woher hätten wir die Vorlage, wenn sie nicht hier stünde.?
Vorauseilende SBophobie ist nicht meins.
... und die Nutzungsbedingungen gibts auch noch...





Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Peter_Lustig

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 450
Re: Neue EGV erhalten: Bitte um Hilfe beim Zerlegen
« Antwort #14 am: 14. Juli 2018, 21:39:03 »
@Coolio
Hat sich ja auch erledigt. Ich gehe halt bei JC immer vom Schlimmsten aus. Dass das in den Bedingungen steht, hatte ich nicht auf dem Schirm