Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Strategien gegen Alpträume ?  (Gelesen 6263 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline herbert29

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 260
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #15 am: 24. Juli 2018, 20:35:31 »
mit Valium Tabl. hatte ich bis dato immer einen guten und entspannten Tiefschlaf, aber nur gelegentlich zur Einnahme empfolen.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #16 am: 25. Juli 2018, 12:59:49 »
Zitat von: Angie69 am 24. Juli 2018, 16:20:45
ZB träume ich ( über den kann ich grad noch so schreiben) ich bin schwanger, bekomme wehen und in dem Moment wo das Kind kommt wache ich zitternd mit Schmerzen und dem Gefühl von Verlust und um das Kind betrogen worden zu sein auf.
Ich fühle mit dir, ich hatte ähnliche Träume bei denen ich mich nach dem Aufwachen betrogen gefühlt habe. Diese Träume bei denen man aufwacht und dadurch scheinbar etwas verliert, finde ich emotional sehr nachwirkend. Mir hilft in solch einem Fall die Vorstellung, dass das Kind im Traumreich ist und dort auf mich wartet. Der Traum ist für mich auch eine Art Realität, wenn auch teils sehr sehr verschoben. Solch eine Vorstellung kann Kraft kosten aber auch Kraft und Hoffnung geben.

Ich habe kein Kind durch Tod verloren, sondern 4 weil mein exmann uns umbringen wollte und die Kinder in Sicherheit gebracht werden mussten. Später hätte ich sie zu mir holen können aber ich wollte sie nicht aus dem SOS Kinderdorf wo es ihnen gut ging herausreizen.
Eine Entscheidung für ihr wohl zu der ich stehe. Aber natürlich fühle ich Verlust. Komme damit klar außer ab und an diesen Traum und mehr darüber schreiben oder gar reden möchte ich nicht.

An sich Treffen nach dem Tod glaube ich nicht. Da ich daran glaube das man soviele Leben lebt bis man seine Bestimmung erfüllt hat. Und dann eins werden mit allen Seelen ohne wissen an die Leben die man geführt hat.


Zitat von: Angie69 am 24. Juli 2018, 16:20:45
Lucides Träumen werde ich mal interessehalber nachlesen, aber ich habe zu viel Angst vor Experimenten.
Davor muss man keine Angst haben. Man erkennt dadurch im Traum dass es ein Traum ist und kann mit etwas Übung die Träume lenken. So wird aus einem Wolf der böse erscheint, ein Wächter oder ein kleiner Welpe. Im übrigen können Achtsamkeitsübungen (du machst ja schon welche) die Grundlage für erlerntes lucides Träumen sein, diese müssen zur Erkennung von Träumen in Fleisch und Blut übergehen.

Eine andere Möglichkeit einen Traum zu beeinflussen ist die Beeinflussung ohne lucide zu Träumen. Das heißt, man ist sich nicht bewusst dass man träumt, kann jedoch den Traum trotzdem beeinflussen. Dazu muss man aber leider mit der Realität brechen. Alkohol und geistverändernde Pharmazeutika sind dabei störend, man verzerrt hierbei sein reales Ich mit Meditationen bis es in der Traumwelt nützt. Irgendwann ist man dann sein verzerrtes Ich auch in der Traumwelt. Drache, Hexe, Zauberer, immer fliegen können usw. sind dann kein Problem mehr.

Mein Problem ist wie gesagt was diese Träume von dem was in meinem Unterbewusstsein von früher schlummert zeigen. Das verstört mich.
Es ging mir auch psychisch echt schlecht. Denke wirklich durch dieses trimipramin. Ich werde aber tgl stabiler.


Zitat von: Angie69 am 24. Juli 2018, 16:20:45
Ich hoffe einfach das jetzt die träume aufhören und warte auf meinen Therapieplatz, denke da sollte ich irgendwann wenn es mich nicht mehr umhaut drüber reden.

Auf jeden Fall wünsche ich dir jetzt schon eine Besserung der Situation.


Ich danke dir sehr. Es hilft mir das man hier drüber reden kann und merkt das man nicht alleine da steht


http://www.nebenwirkungen.co/trimipramin/

Ja jetzt ist mir auch klar warum es mich so umgeworfen hat und versteh den Arzt noch weniger.
Sag noch bitte ne ganz kleine Packung ich reagiere extrem usw und was macht er ? Verschreibt mir 50iger Packung :(


mit Valium Tabl. hatte ich bis dato immer einen guten und entspannten Tiefschlaf, aber nur gelegentlich zur Einnahme empfolen.

Leider wirken die nicht bei mir höchstens entgegengesetzt

Ja mit mir hat man es nicht leicht :) ich wach auch während ops auf
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6644
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #17 am: 25. Juli 2018, 13:52:51 »
Ich hatte mal von einem Medikament einen Alptraum, daß die Muskeln entspannt. Da hatte ich ganz schlimm Nacken. Ich hatte geträumt, daß mich jemand umbringt :schock: Ich sollte das eine Woche nehmen, aber nach der einen Nacht hats mir gereicht :mocking: Das hat der Orthopäde notiert und nie wieder verschrieben.

Was hast du denn jetzt gemacht? Einfach nicht mehr genommen oder Arzt wegen anderer Dosis gefragt?

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #18 am: 25. Juli 2018, 14:17:09 »
Einfach weggelassen seit vorletzten Sonntag. Hat also über eine Woche nachgewirkt.

Ich nehme das duloxetin wie gehabt und bin jetzt zu keinen weiteren versuchen bereit.

Hatte ja drei klinikaufenthalte bei denen versucht wurde ein Medikament zu finden mit dem ich durchschlafen kann, alles gescheitert. Mir wurde homöopathie empfohlen und das macht kaum ein Psychiater

Baldrian geht auch nicht da werde ich wach und aggressiv
Johanniskraut das selbe.
Es ist schwierig mit mir. Das ist mir bewusst
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6644
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #19 am: 25. Juli 2018, 14:31:29 »
Johanniskraut bewirkt bei mir auch das Gegenteil. Macht mich munter, fast schon nervös.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #20 am: 25. Juli 2018, 15:07:57 »
Johanniskraut bewirkt bei mir auch das Gegenteil. Macht mich munter, fast schon nervös.

Ja wie bei mir

Mit bachblüten habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Wenn das jc endlich alles nachgezahlt lasse ich mir welche zusammenstellen vom Heilpraktiker

Reiki bzw kundalinireiki hilft mir auch runter zu kommen.

Chemie sag ich künftig klar nein. Das möchte ich nicht mehr durchmachen
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6644
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #21 am: 25. Juli 2018, 15:23:33 »
Chemie sag ich künftig klar nein. Das möchte ich nicht mehr durchmachen

Mach die Glotze an. Vllt hilft das :mocking:

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #22 am: 25. Juli 2018, 17:39:13 »
Chemie sag ich künftig klar nein. Das möchte ich nicht mehr durchmachen

Mach die Glotze an. Vllt hilft das :mocking:

Bei den ständigen Wiederholungen könnte es durchaus einschläfernde Wirkung haben.

Hat jemand mit lasea bzw mit Lavendel allgemein Erfahrungen ?
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6644
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #23 am: 25. Juli 2018, 17:58:45 »
Nee. Aber versuche es doch mal mit Spazierengehen vorm Schlafen. Immer zur selben Zeit ins Bett gehen hilft. Vllt hast du niedrigen Blutdruck, dann hilft eine Tasse Kaffee. Solche Sachen hast du alle schon probiert?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8791
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #24 am: 25. Juli 2018, 18:01:53 »
Hat jemand mit lasea bzw mit Lavendel allgemein Erfahrungen ?
Mann sagt, Lavendelkissen macht ihn schneller ein- und tiefer überhaupt und durch(er)schlafen (ohne wirkliche Schlaf-/Gesundheitsprobleme).
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #25 am: 25. Juli 2018, 18:29:09 »
Hat jemand mit lasea bzw mit Lavendel allgemein Erfahrungen ?
Mann sagt, Lavendelkissen macht ihn schneller ein- und tiefer überhaupt und durch(er)schlafen (ohne wirkliche Schlaf-/Gesundheitsprobleme).

Lavendelkissen ist eine gute Idee und günstiger als lasea oder wie das heißt. Werd Freitag mal schauen ob ich eines bekomme.

Manchmal ist man echt zu fixiert. Danke


Nee. Aber versuche es doch mal mit Spazierengehen vorm Schlafen. Immer zur selben Zeit ins Bett gehen hilft. Vllt hast du niedrigen Blutdruck, dann hilft eine Tasse Kaffee. Solche Sachen hast du alle schon probiert?

Ja habe ich. Tagesrythmus Kaffee abends muss ich eh mit dem Hund raus.

Einschlafen ist kein Problem ich wach nur oft auf, manchmal stündlich.

Hab da auch so Tipps versucht wie aufstehen im Wohnzimmer lesen usw
Schlafzimmer ist strikt zum schlafen kein lesen im Bett usw

Einfach blöd geht seit über zwanzig Jahren so und manchmal bin ich dann fix und fertig vor schlafmangel.

Ich Versuch jetzt mal das Lavendelkissen und besorge mir nächsten Monat bachblüten halt erstmal ohne Heilpraktiker

Irgendwas muss ja helfen außer Holzhammer ( Vorschlag von meinem Ex  :grins:)
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2537
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #26 am: 25. Juli 2018, 18:49:16 »
.. Einfach blöd geht seit über zwanzig Jahren so und manchmal bin ich dann fix und fertig vor schlafmangel.
Sorry, aber dann is das schon längst chronifiziert. Ob da Lavendel & Co. überhaupt noch was ausrichten können is fraglich.
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.
"Wir alle tragen eine Bestie in uns. Sie unterscheidet sich nur in ihrem Ausmaß, nicht in ihrer Art." ~ Douglas Preston

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4070
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #27 am: 25. Juli 2018, 20:02:08 »
.. Einfach blöd geht seit über zwanzig Jahren so und manchmal bin ich dann fix und fertig vor schlafmangel.
Sorry, aber dann is das schon längst chronifiziert. Ob da Lavendel & Co. überhaupt noch was ausrichten können is fraglich.

Ich weiß es halt auch nicht.

Ich weiß selbst rohypnol bringt mich nicht zum schlafen, wurde auch schon versucht und das ist ein heftiges Medikament.

Opiate usw gehen nicht reagiere ich auch nicht oder komplett überreaktion, außer schlafen, ich lauf dann rum.

Antidepressiva sieht man ja und es gibt kaum eines das ich nicht getestet habe.

Es geht mir ja jetzt schon besser letzte Nacht nur fünf mal aufgewacht, und kaum Träume die mich verfolgen.
Wäre halt schön ab und an durchzuschlafen.

Ich schau jetzt mal was so ein Lavendelkissen kostet ist es nicht zu teuer Versuch ich es ohne viel Erwartung aber Hoffnung

Wüsste halt dann nur noch schlaflabor, da werde ich mich mal erkundigen. Fällt mir grad so ein, mein Arzt hat ein Gerät das eine Nacht getragen werden muss. Glaub ob man aufhört zu Atmen.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2537
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #28 am: 25. Juli 2018, 21:08:15 »
Gibt eigentlich ein gutes kostenloses, chemiefreies Mittel zum Durchschlafen - solange wach bleiben, bis dein Körper dich "schlafen" legt.
Du setzt dich zu sehr unter Druck.
Ich habe chronische Schlafstörungen. Damit einhergehend natürlich auch keinen "normalen" Tag/Nachtrhythmus.
Mitunter war ich bis zu 3 Tage wach nur um 7h-8h durchzuschlafen. War mir aber lieber als täglich nur 2-3h zu schlafen.
Mittlerweile hab ich eine Art von Rhythmus gefunden mit dem ich leben kann.
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.
"Wir alle tragen eine Bestie in uns. Sie unterscheidet sich nur in ihrem Ausmaß, nicht in ihrer Art." ~ Douglas Preston

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6644
Re: Strategien gegen Alpträume ?
« Antwort #29 am: 25. Juli 2018, 21:26:23 »
 :schock:
Ich finde, daß man sich schon schlecht konzentrieren kann, wenn man bloß eine Nacht nicht geschlafen hat. Bei 3 Tagen ohne Schlaf kriegt man doch kaum was auf die Reihe, oder nicht? Aber vllt ist das nur eine Frage der Gewöhnung.