hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Miete im Elternhaus!  (Gelesen 5556 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klausherzbert

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Miete im Elternhaus!
« Antwort #120 am: 09. August 2018, 16:00:49 »
Ist dann ein Pauschalmietvertrag oder ein Mietvertrag besser geignet?
Wir wissen immer noch nicht wie die VÄM/KDU dann genau auszufüllen ist!
Angenommen meine Eltern und ich machen diesen Vertrag, was muss ich dann
als nächstes machen?
Brauche ich die Mietbescheinigung dann noch vom JC?

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3782
Re: Miete im Elternhaus!
« Antwort #121 am: 09. August 2018, 16:52:04 »
Antwort 19 und 21.

Vom JC gibt es keine Mietbescheinigung.
Zitat von: klausherzbert am 09. August 2018, 16:00:49
was muss ich dannals nächstes machen?
Beim JC abgeben?

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 18149
Re: Miete im Elternhaus!
« Antwort #122 am: 09. August 2018, 17:05:37 »
In B 4 AS 37/08 R aus 2009 wird das sog. Kopfteilprinzip vom BSG nicht mal erwähnt.

Weil das BSG dazu gar keine Veranlassung hatte!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 42138
Re: Miete im Elternhaus!
« Antwort #123 am: 10. August 2018, 12:02:56 »
In B 4 AS 37/08 R aus 2009 wird das sog. Kopfteilprinzip vom BSG nicht mal erwähnt.

Weil das BSG dazu gar keine Veranlassung hatte!
Und warum wohl? 
Das BSG hatte gar keine Veranlassung, auf das Kopfteilprinzip zurückzugreifen oder abzustellen, weil zwischen Kind und Mutter ein Mietvertrag bestand!
Genau davon rede ich hier die ganze Zeit.
Ergo: Mietvertrag vor Kopfteilprinzip!
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline klausherzbert

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Miete im Elternhaus!
« Antwort #124 am: 10. August 2018, 14:00:29 »
Habe heute per Post einen WBA (Weiterbewilligungsantrag) bekommen, da ich nur noch bis zum 30.09.2018 bewilligt bin!
Und ich muss angeben unter Punkt 2. wie viele Leute zu meiner Bedarfsgemeinschaft gehören etc.
Wie kann ich dem JC darlegen dass ich meine eigene BG bin(was müssen meine Eltern dafür unterzeichnen,selber aufsetzten!?
Bin ja ü25 und somit kann ich gar keine BG mit meinen Eltern bilden oder nicht?!
Meine Eltern werden auch keine Informationen mehr an das JC weiter reichen und mit mir einen Mietvertrag aufsetzten bzw. haben wir schon!
Ich habe nur kleines bisschen Angst dass das JC Stress macht und ich dann zum 01.10.2018 mein Geld nicht rechtzeitig bekomme!

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3782
Re: Miete im Elternhaus!
« Antwort #125 am: 10. August 2018, 17:21:54 »
Du bist deine eigene BG allein.
Die Eltern haben mit dem JC nichts zu tun und müssen auch keine Auskunft geben über ihr Vermögen z.B.

Du trägst also nur dich in den WBA ein und gibst den dann ab, evtl. zusammen mit dem MV.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11094
Re: Miete im Elternhaus!
« Antwort #126 am: 10. August 2018, 17:24:23 »
Zitat von: klausherzbert am 10. August 2018, 14:00:29
Und ich muss angeben unter Punkt 2. wie viele Leute zu meiner Bedarfsgemeinschaft gehören etc.

0 Personen gehören zu deiner BG.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter