Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: mehrbedarf für warmwasser  (Gelesen 1076 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline yesi

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
mehrbedarf für warmwasser
« am: 13. August 2018, 00:07:06 »
ich 49 bin nach der scheidung zu meiner mutter gezogen,dort bin ich seit 7\2015jetzt habe ich antrag auf mehrbedarf für warmwasser gestellt,wie lange rückwirkend muss jobcenter zahlen,und steht mir das überhaupt zu?

grüsse aus Augsburg :help:

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6078
  • Das macht nichts.
Re: mehrbedarf für warmwasser
« Antwort #1 am: 13. August 2018, 06:36:12 »
Wie wird das Wasser erwärmt (in Küche und Bad gleich)?

Offline kmsmr

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 21
Re: mehrbedarf für warmwasser
« Antwort #2 am: 13. August 2018, 08:34:07 »
Ist doch völlig egal, ob Küche oder Bad oder beides, denn es ist eine Pauschale, die es bei dezentraler Warmwasserversorgung gibt. Du kannst einen Antrag auf Überprüfung rückwirkend bis 1.1.17 stellen, aber die Daten aller Bewilligungsbescheide angeben.

Offline yesi

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
Re: mehrbedarf für warmwasser
« Antwort #3 am: 13. August 2018, 11:05:47 »
daten aller bewilligungsbescheide??? die hat doch das jobcenter vorliegen?

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1991
Re: mehrbedarf für warmwasser
« Antwort #4 am: 13. August 2018, 17:39:01 »
Deine Mutter verbraucht das WW auch mit oder nur du allein?

Zitat von: kmsmr am 13. August 2018, 08:34:07
Ist doch völlig egal,
TE hat nicht geschrieben wie das Wasser warm gemacht wird.

Offline yesi

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
Re: mehrbedarf für warmwasser
« Antwort #5 am: 13. August 2018, 18:44:06 »
wasser wird über Heizung erhitzt oder wir haben gasheizung! natürlich braucht meine mutter auch Warmwasser,die bekommt rente und anteilig vom jobcenter ihr geld...wie läuft das jetzt?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6078
  • Das macht nichts.
Re: mehrbedarf für warmwasser
« Antwort #6 am: 13. August 2018, 22:32:41 »
Ihr habt eine Gastherme in der Wohnung? Die Heizkosten bekommst Du vom JC?

Offline yesi

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
Re: mehrbedarf für warmwasser
« Antwort #7 am: 13. August 2018, 23:18:46 »
ich bekomme nur was mir zusteht also 416 euro,meine mutter bekommt zusätzlich noch knapp 170 euro vom jobcenter zu ihre niedrigen rente! gastherme weiss ich nicht,aber ich habe der WBL den wisch vom jobcenter zugeschickt,,die werden den schon zurückschicken,,dann wede ich ihn einreichen!

Offline Leitwölfin

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 781
Re: mehrbedarf für warmwasser
« Antwort #8 am: 13. August 2018, 23:28:59 »
Zitat von: yesi am 13. August 2018, 18:44:06
wasser wird über Heizung erhitzt oder wir haben gasheizung!

Soweit Leistungsberechtigte ihre Warmwasserbereitung nicht über die Heizungsanlage, sondern mithilfe dezentral in der Unterkunft installierter Vorrichtungen (z.B. elektrischer Warmwasserboiler) sicherstellen, wird ein Mehrbedarf nach § 21 Abs. 7 SGB II bzw. § 30 Abs. 7 SGB XII anerkannt.

Dieser beträgt ab 01.01.2018: im Rechtskreis SGB II bzw. SGB XII
Mehrbedarf (prozentual)    Regelleistung Betrag    Mehrbedarf (Betrag)
Alleinstehende(r) 2,3%                           416,-- €                 9,57 €