Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Bedingungsloses Grundeinkommen  (Gelesen 19108 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16329
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #45 am: 27. August 2018, 10:12:17 »
Ich beschrieb ja auch vorher schon, daß es gar nicht möglich sein wird, Sozialämter etc komplett abzuschaffen, da es immer genügend Fälle geben wird, die Extrabedarf benötigen.

Und was würde sich dann tatsächlich mit dem grandiosen BGE ändern???
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Harry_X

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #46 am: 27. August 2018, 10:23:49 »
Daß es kein Hartz IV mehr gibt. Am Ende würden alle Leistungen, die dem Regelbedarf entsprechen, wegfallen - hast du ja auch schon beschrieben.

Aber man kann das ja nicht isoliert betrachten. Welche Folgen das BGE gesamtvolkwirtschaftlich und gesellschaftlich hätte, kann nicht vorausgesehen werden; es gibt keine derart umfassenden Modelle. Daher sind sich ja die Experten auch völlig uneins.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16329
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #47 am: 27. August 2018, 10:27:28 »
Also doch Anhebung des Regelbedarfs von derzeit 416 auf 1.000 Euro ... Sag's doch gleich ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Turbo

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2309
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #48 am: 27. August 2018, 10:28:56 »
Taschengeld für alle  :clever:

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16329
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #49 am: 27. August 2018, 10:32:25 »
Nee, zu früh gefreut! Nicht für alle - nur für Leistungsberechtigte nach SGB II ...  :mocking:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Harry_X

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #50 am: 27. August 2018, 10:34:37 »
Also doch Anhebung des Regelbedarfs von derzeit 416 auf 1.000 Euro ... Sag's doch gleich ...

Das ist doch nicht dasselbe. Regelbedarf bekommt doch nur derjenige, der bedürftig ist, gemäß den Hartz IV Richtlinien. Erzähl mir nicht, alle 80 Millionen Einwohner hätten einen Hartz IV Antrag gestellt.

Offline Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6644
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #51 am: 27. August 2018, 10:37:20 »
Warum nicht für alle das gleiche? :mocking: Für jeden soundsoviele qm für soundso Euro, Lebensmittelpreise einheitlich, alle den gleichen Haarschnitt und so weiter :lachen:

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16329
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #52 am: 27. August 2018, 10:48:26 »
Einheitskleidung nicht vergessen ... könnte in China preisgünstig produziert werden ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Harry_X

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #53 am: 27. August 2018, 10:52:01 »
Es geht darum, das derzeitige System zu verbessern. Falls jemand von euch einen besseren Vorschlag hat, immer raus damit.

Online Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10609
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #54 am: 27. August 2018, 14:14:32 »
Grundsätzlich BGE für alle (Summe X) wo kein Nachweiß von Hilfebedürftigkeit geführt werden muss.Existenzängste (Sanktionen, Erpressungen usw fallen weg ). Arbeitnehmer werden wirklich in die Lage versetzt über Gehälter zu verhandeln.
Kreativität kann wieder stattfinden.
Wer hat heut noch Sicherheit ( Arbeit/ Gehalt /Rente usw).
Klick hier

LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16329
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #55 am: 27. August 2018, 14:21:42 »
Was hat eigentlich das BGE mit "Hartz IV" zu tun???
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10609
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #56 am: 27. August 2018, 14:35:38 »
Zitat von: Turbo am 27. August 2018, 10:28:56
Taschengeld für alle  :clever:


Erstmal Sicherheit für alle.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16329
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #57 am: 27. August 2018, 14:41:08 »
Ich lach mich schlapp! Der Handwerker mit zehn Angestellten lehnt sich gelassen zurück - hat hat ja sein BGE als Sicherheit ...  :lachen:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10609
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #58 am: 27. August 2018, 15:04:09 »
Zitat von: Orakel am 27. August 2018, 14:41:08
Ich lach mich schlapp! Der Handwerker mit zehn Angestellten lehnt sich gelassen zurück - hat hat ja sein BGE als Sicherheit ...  :lachen:


Für in meinen Augen nicht über den Tellerrand schauen, bin ich nicht verantwortlich.
Lach du ruhig, Erfinder wurden auch erstmal ausgelacht .
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline Harry_X

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Bedingungsloses Grundeinkommen
« Antwort #59 am: 27. August 2018, 15:36:37 »
Grundsätzlich BGE für alle (Summe X) wo kein Nachweiß von Hilfebedürftigkeit geführt werden muss.Existenzängste (Sanktionen, Erpressungen usw fallen weg ). Arbeitnehmer werden wirklich in die Lage versetzt über Gehälter zu verhandeln.
Kreativität kann wieder stattfinden.
Wer hat heut noch Sicherheit ( Arbeit/ Gehalt /Rente usw).
Klick hier

LG Hexe


Sicher, aber das klingt jetzt wieder irgendwie nach Forderung, garniert mit den gängigen Schlagworten dazu.
Ich interessiere mich für den Diskurs, der in diesem Forum nicht möglich zu sein scheint.
Aufgrund dieser Aussagen und ein paar persönlichen Erfahrungen würde ich bei Einführung eines BGEs an die Extrawünsche eines Hartz IV Empfängers keine weiteren Gedanken verlieren - lohnt sich nicht.